Epyon

Epyon beginnt Lieferungen für Schnellladenetz von Lyse für Elektrofahrzeuge (EV) in Norwegen

Rijswijk, Niederlande (ots/PRNewswire) - Epyon BV, der führende europäische Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektrofahrzeuge (EV), gab heute bekannt, dass das Unternehmen begonnen habe, etliche Schnellladesysteme für Elektrofahrzeuge an Lyse Energi in Norwegen zu liefern.

Epyon hat vor Kurzem eine Terra 51-Ladestation in der südnorwegischen Stadt Sandnes, in der Nähe der Autobahn E39 nach Stavanger, installiert und plant in den nächsten zwei Monaten an mindestens zwei weiteren Standorten Installationen. Die Station in Sandnes, die heute offiziell von Norwegens Verkehrsministerin Magnhild Meltveit Kleppa eröffnet wird, ist die weltweit erste Station, die sowohl Strom über ein Schnellladesystem als auch kohlenstoffneutrales Biogas als Teil des Dienstleistungsmodells "Kraftstoffe der Zukunft" von Lyse anbieten wird.

"Das ist ein sehr aufregendes Projekt für Epyon. Lyse plant die Errichtung und den Betrieb eines der innovativsten Schnellladenetze der Welt", so Hans Streng, CEO von Epyon. "Dies zeigt, dass Schnellladen von Elektrofahrzeugen sich für angesehene Energiedienstleister wie Lyse zu einem ernst zu nehmenden Geschäft entwickelt."

Terra 51 von Epyon kann eine EV-Batterie in nur 15 bis 30 Minuten aufladen. Alle Systeme von Epyon sind zukunftssicher: Sie sind mit Software ausgestattet, die über das Internet aktualisiert werden kann, und die einfache Downloads von Kommunikationsprotokollen für neue Modelle und von Anwendungen ermöglicht, um neue Lademethoden zu unterstützen. Die Software von Epyon ermöglicht auch Wartungsarbeiten und Überwachung des Batterieladestands aus der Ferne.

"Wir haben Epyon als unseren Partner gewählt, da die Schnellladestationen dieses Anbieters eine ausgezeichnete Connectivity-Lösung und damit Flexibilität und Transparenz bieten. Wenn man ein Netz von Ladestationen betreiben möchte, muss man in der Lage sein, die Ladevorgänge an allen verschiedenen Standorten ständig zu überwachen und zu lenken", so Audun Aspelund, Leiter für Geschäftsentwicklung bei Lyse.

In Sandnes demonstrierte Epyon seine Kompetenz, an Tankstellen zu installieren, an denen wegen der Treibstoffbehälter strengere Sicherheitsmassnahmen gelten. Epyon gelang es, die Station innerhalb von zwei Stunden vollständig einsatzfähig zu installieren, und hat damit seine Bereitschaft demonstriert, auch grosse Infrastruktur-Rollouts effizient durchzuführen.

Gestützt von einer Gruppe erfahrener Investoren hat Epyon seine Aktivitäten in Europa offensiv verstärkt, um die stark steigende Nachfrage nach Schnellladegeräten für Elektrofahrzeuge abzudecken. Seit der Einführung von Europas erster kommerziell betriebener Schnellladestation im Mai des letzten Jahres hat Epyon bereits mehrere Verträge mit Dienstleistungsunternehmen, Betreibern von Ladenetzen und Besitzern von Fahrzeugflotten unterzeichnet, die die Branchen führenden Lösungen von Epyon einsetzen möchten.

Für weiterführende Informationen besuchen Sie bitte http://www.epyonpower.com

Kontakt:

Medien: Marcel van de Hoef, N2P
Communications,+31(0)6-52-386-747,mvandehoef@n2p.nl



Weitere Meldungen: Epyon

Das könnte Sie auch interessieren: