IntraLinks Holdings, Inc.

IntraLinks beruft Ronald W. Hovsepian zum neuen CEO

New York (ots/PRNewswire) -

              - Früherer CEO von Novell bringt mehr als 28 Jahre nachweislichen Erfolgs
                             des Wachstums von Technologiefirmen mit 

IntraLinks , ein führender Anbieter entscheidender Lösungen zum Austausch von Informationen, gab heute die Berufung von Ronald W. Hovsepian zum neuen Präsidenten und CEO des Unternehmens bekannt, die zum Geschäftsschluss des 15. Dezember 2011 gültig ist. Ronald W. Hovsepian wurde zudem als Direktor in den Verwaltungsrat des Unternehmens berufen.

"Ron ist eine bewährte Führungskraft mit weitreichender Erfahrung in den Bereichen operative Abläufe, Technologie und Geschäft. Er ist bekannt für seinen kollegialen Stil der Führung mit Partnern, Kunden und Mitarbeitern", sagte Peter Gyenes, führender unabhängiger Direktor des Verwaltungsrates von IntraLinks. "Seine grosse Erfahrung als CEO eines an der Börse gehandelten Unternehmens und seine beeindruckenden Erfolge beim Vorantreiben der Performance von grossen Technologieunternehmen lassen uns zu der Überzeugung gelangen, dass seine Führung IntraLinks bei der Nutzung seiner enormen Möglichkeiten helfen wird."

Zuletzt war Ronald W. Hovsepian Präsident und CEO von Novell Inc. Er bekleidete diese Stellung von 2006 bis zum Erwerb von Novell durch The Attachmate Group im April 2011. Er trat Novell 2003 als leitender Vizepräsident und Präsident des weltweiten Aussendienstes bei. Von 2005 und bis zu seiner Ernennung zum CEO 2006 war er Präsident und Geschäftsleiter (COO).

Ronald W. Hovsepian hatte zudem fast 17 Jahre lang Positionen in Management und Leitung der IBM Corporation [http://en.wikipedia.org/wiki/IBM_Corporation] inne, darunter die Rolle des weltweiten Geschäftsführers [http://en.wikipedia.org/wiki/General_manager] von IBMs Abteilung ?Distribution Industry' und eine Palette von Managementpositionen der Bereiche globaler Entwicklung von Hardware [http://en.wikipedia.org/wiki/Hardware_development] und Software [http://en.wikipedia.org/wiki/Software_development], Verkauf [http://en.wikipedia.org/wiki/Sales], Marketing [http://en.wikipedia.org/wiki/Marketing] und Service [http://en.wikipedia.org/wiki/Service_(economics) ]. Zudem agiert Ronald W. Hovsepian derzeit als nicht-leitender Vorsitzender [http://en.wikipedia.org/wiki/Chairman] des Verwaltungsrates [http://en.wikipedia.org/wiki/Board_of_Directors] der Muttergesellschaft der Ann Taylor Corporation [http://en.wikipedia.org/wiki/Ann_Taylor_Corporation].

"IntraLinks ist ein Cloud-Pionier, der eine der ersten und in meinen Augen die beste Plattform erfunden hat, mit der entscheidende Informationen mit Geschäftspartnern jenseits der Firewall ausgetauscht werden können, und dies unter Beibehaltung derselben Sicherheit und Konformität wie intern im Unternehmen", sagte Ronald W. Hovsepian. "Ich bin höchst erfreut, die Gelegenheit zu erhalten, die sehr talentierte Gruppe der Mitarbeiter von IntraLinks führen zu können. Aufbauend auf diesem Fundament soll das Unternehmen in die nächste Phase seines Wachstums geleitet werden und der langfristige Shareholder-Value soll vorangetrieben werden."

Ronald W. Hovsepian ist Nachfolger von Andrew Damico, der mehr als 10 Jahre bei IntraLinks war und seit August 2007 als CEO fungierte. Andrew Damico, der als Präsident, CEO und Direktor des Unternehmens zurückgetreten ist, hat zugestimmt, dem Unternehmen während einer Übergangsperiode weiter zur Verfügung zu stehen.

"Andrew Damicos Beiträge zu IntraLinks können nicht zu hoch bewertet werden. Unter seiner Leitung wurde das Unternehmen zum Marktführer, hat eine starke globale Präsenz geschaffen und ist auf einen Umsatz von mehr als 200 Millionen US-Dollar gewachsen, und dies bei guter Profitabilität und Cash-Flow. Wir möchten ihm von ganzem Herzen für seine Führung, sein Engagement und seine Dienste in diesen Jahren danken", sagte Patrick J. Wack, Vorsitzender des Verwaltungsrates von IntraLinks.

Über IntraLinks

IntraLinks ist ein weltweit führender Anbieter für SaaS-Lösungen (Software-as-a-Service), die dem Zweck der sicheren Verwaltung von Inhalten, dem Austausch wichtiger Geschäftsdaten sowie der unternehmensinternen und unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit dienen. Mehr als 1 Million Fachleute aus Branchen wie Finanzdienstleistungen, Pharma, Biotechnologie, Verbraucher, Energie, Industrie, Recht, Versicherungen, Immobilien und Technologie setzen ebenso wie Regierungsbehörden die benutzerfreundlichen, cloudbasierten Lösungen von IntraLinks ein. Anwender von IntraLinks beschleunigen datenintensive Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe, erfüllen behördliche Vorgaben und Erfordernisse des Risikomanagements und arbeiten mit Kunden, Geschäftspartnern und Dritten auf sichere, nachvollziehbare und regelkonforme Art und Weise zusammen. Fachleute aus mehr als 800 der Fortune-1000-Unternehmen haben Lösungen von IntraLinks benutzt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.intralinks.com oder unter http://blog.intralinks.com. Folgen Sie IntraLinks auf Twitter unter http://twitter.com/intralinks und auf Facebook unter http://www.facebook.com/IntraLinks.

Prognosen

Diese Pressemitteilung enthält Prognosen gemäss der ?Safe Harbour'-Vorschriften des US-amerikanischen Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Pressemitteilung enthält ausdrückliche oder implizierte Prognosen, die nicht auf historischen Informationen hinsichtlich von u. a. Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftiges Unternehmenswachstum, Management-Plänen, Zielen und Strategien basieren. Diese Aussagen sind weder Zusicherungen noch Garantien und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, viele davon ausserhalb unserer Kontrolle, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den Prognosen erwogenen Ergebnissen abweichen. Im Einzelnen beinhalten diese Risiken und Ungewissheiten u. a.: Ungewissheit unserer zukünftigen Rentabilität; unsere Fähigkeit, positiven Cashflow beizubehalten; periodische Fluktuationen in unseren Betriebsergebnissen; Risiken in Bezug auf unsere Bilanz massgeblicher Kredite; unsere Fähigkeit, die Sicherheit und Integrität unserer Systeme beizubehalten; unsere Fähigkeit, unser Vordringen in unsere wichtigsten bestehenden Märkte zu steigern und in zusätzliche Märkte zu expandieren; unsere Abhängigkeit vom Umfang finanzieller und strategischer Unternehmens-Transaktionen; unsere Abhängigkeit von Kundenempfehlungen; unsere Fähigkeit, unser Direct-Sales-Potenzial beizubehalten und zu erweitern; unsere Fähigkeit, strategische Beziehungen für den Verkauf und die Lieferung unserer Lösungen auszubauen und beizubehalten; Vertragsverlängerungen durch Kunden; unsere Fähigkeit, die Kompatibilität unserer Dienstleistungen mit den Anwendungen Dritter beizubehalten; Wettbewerb und unsere Fähigkeit der Anpassung an sich verändernde Technologien; Unterbrechungen oder Verspätungen bei unseren Dienstleistungen; internationale Risiken; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen; die Kosten der Existenz als börsengehandeltes Unternehmen; und Risiken in Bezug auf Änderungen von Gesetzen, Regulierungen oder Regierungspolitik, darunter Steuergesetze. Weitere Informationen über diese und weitere Faktoren, die unsere Finanzergebnisse beeinträchtigen könnten, sind in unseren von Zeit zu Zeit eingereichten öffentlichen Unterlagen bei der US-Börsenaufsicht SEC enthalten, einschliesslich unserer ergänzten Börsenzulassung auf Formular S-1 (Registrierungsnr. 333-173107), die laut SEC am 6. April 2011 in Kraft trat. Bestehende und potenzielle Investoren sind angehalten, diesen Prognosen kein unangemessenes Vertrauen zu schenken, die lediglich von Informationen zum heutigen Datum ausgehen.

IntraLinks übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Daten zu aktualisieren oder zu revidieren, weder aufgrund neuer Informationen noch zukünftiger Ereignisse oder Anderweitigem.

Kontakt:

Anthony Piniella, +1-212-342-7508, apiniella@intralinks.com



Weitere Meldungen: IntraLinks Holdings, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: