Int. Verein zur Förderung der Sauna- und Wellnesskultur

In der Dunkelheit zum Weltmeistertitel

In der Dunkelheit zum Weltmeistertitel

    Wien (ots) - Der Italtiener Andreas Kofler überzeugt im Finale mit seinem Vita Aufguss inkl. spezieller Lichteffekte, einer Variation an verschiedenen Duftaromastoffen und bei völliger Dunkelheit.

    Am Wochenende fand die zweite Sauna-WM  in der Therme Aqualux in Fohnsdorf, Österreich statt. Kandidaten aus insgesamt 6 Nationen traten um den Titel "Weltmeister erlebter Aufguss" an.  Andreas Kofler begeisterte das Publikum mit seinem VITA Aufguss und holte sich den Sieg. Beim Powerwacheln, der zweiten Disziplin, erreichte der Sieger Christian Govi eine Windstärke von 11,79 m/s, wissenschaftlich gemessen von der Technischen Universität.

    Einzigartige Saunaerlebnisse

    Mehr internationale Gäste und damit eine noch größere Vielfalt an Aufgüssen als 2009, beweist den Erfolg der Veranstaltung. Die Thermengäste genossen 25 Aufgüsse aus Österreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Spanien und von  einem Perser. Mit Aufguss-Rezepten wie "Schoko-Minz-Erlebnis" und "Tibetanischer Kraftauguss" und dem "VITA Aufguss" durften sich die Thermengäste verwöhnen lassen.

    Die Bewertung erfolgte wie im letzten Jahr ausschließlich durch die Gäste in der Saunakammer, genannt  "Sitz & Schwitz"-Jury. Jeder Juror misst dem jeweiligen Sauna WM Teilnehmer eine Menge Wasser zu. Maximal kann jedes Jurymitglied einen vollern Becher Wasser jedem Kandidaten zuteilen.  Gewertet wird Entertainment, Entspannung und Wacheltechnik. Wer das meiste Wasser erhält, gewinnt.

    Den Welmeistertitel gewann der Italiener Andreas Kofler, den zweiten Platz belegte Benjamin Gauder  aus Deutschland. Auf Platz Drei schaffte es Günter Huther aus Österreich.

    Wer macht den meisten Wind

    Beim Powerwacheln, dem zweiten Bewerb der Sauna WM konnte sich in diesem Jahr Christian Govi mit einer Windgeschwindigkeit von 11,79 m/S durchsetzen. Um einen fairen Wettkampf zu gewährleisten übernahmen die Experten der TVFA - TU WIEN die Messungen der maximal erzeugten Windgeschwindigkeiten. Er konnte sich gegen rund 230 andere Teilnehmer durchsetzen.

    In Summe nahmen 1500 Personen an dem Event teil. Jung und Alt beteiligten sich und ließen sich von dem Wellnesstrend "Saunagenuß" anstecken.

    Weiter Infos und Photos unter www.sauna-wm.com

    Rückfragehinweis:     Int. Verein zur Förderung der Sauna- und Wellnesskultur     Thomas Vacek     Tel.: +43 (0)676 451 42 00     thomas_vacek@tvfriends.at     office@tvfriends.at

    Therme Fohnsdorf     +43 (0)3573 20780 - DW 11 oder 12     office@therme-aqualux.at



Weitere Meldungen: Int. Verein zur Förderung der Sauna- und Wellnesskultur

Das könnte Sie auch interessieren: