Berlin & Co. AG

Risikoaversive Grundhaltung der Family Offices hat sich verstärkt - Realwerte mit zunehmender Bedeutung bei der Vermögenssicherung

    Frankfurt (ots) - Berlin & Co. erhöht Investmentquote in inflationssichere Assets / Platz 1 im "Top-Portfoliomanagement" (konservativ über fünf Jahre) beim Qualitätstest der Fuchsbriefe / Goldfonds der APM im Morningstar Rating mit 5 Sternen als bester Fonds seiner Vergleichsgruppe ausgezeichnet

    Die Berlin & Co. AG, spezialisiert auf die Verwaltung und Steuerung komplexer Vermögen, hat die Anlagequote in Realwerte seit November 2010 deutlich erhöht. Damit reagiert Berlin & Co. zum einen auf die zuletzt nochmals deutlich gestiegenen Inflationsrisiken, gleichzeitig richtet das Unternehmen seine Anlagestrategie noch stärker an den Anforderungen seiner Kunden aus. In den Fokus rücken dabei vor allem Aktien und Gold.

    Peter Hollmann, Sprecher des Vorstands von Berlin & Co. und verantwortlich für die Vermögensverwaltung: "In vielen Gesprächen mit unseren Kunden ist deutlich geworden, dass sich die risikoaversive Grundhaltung insbesondere der Family Offices und der Wunsch nach langfristig stabilen Anlagemodellen nochmals verstärkt haben. Vor dem Hintergrund der gestiegenen Inflationsrisiken richtet sich unsere grundsätzlich konservative Anlagestrategie daher jetzt noch stärker auf Realwerte. Konkret haben wir unsere bereits hohe Investitionsquote in Aktien und Gold nochmals erhöht. In unserem Fokus stehen die Sicherung und der Erhalt des Vermögens unserer Mandanten - insbesondere in Zeiten hoher Inflationsrisiken mehr denn je. Wir haben unter Beweis gestellt, dass sich auch bei sehr vorsichtigem Agieren an den Kapitalmärkten sehr gute Ergebnisse realisieren lassen und werden weiter hart daran arbeiten, das große Vertrauen unserer Kunden auch künftig zu rechtfertigen."

    Mit dem konservativen Portfolio erzielte Berlin & Co. in der Vermögensverwaltung seit 2005 trotz erheblicher Turbulenzen an den Kapitalmärkten einen Wertzuwachs von rund 29 Prozent und belegte damit zuletzt bei der Performance-Analyse des unabhängigen Controlling- und Rankinginstituts firstfive, bei der mehr als 300 Depots von mehr als 70 Banken und Vermögensverwaltern analysiert wurden, Spitzenplätze. Darüber hinaus belegte Berlin & Co. im November beim Fuchsbriefe-Qualitätstest der Vermögensverwalter in der Wertungskategorie "Top-Portfoliomanagement" (Auswertung über fünf Jahre in der Risikoklasse "konservativ") den ersten Platz.

    Fünf Sterne im Morningstar Rating für APM Gold & Resources Wie Berlin & Co. weiter mitteilte, wurde der Goldaktienfonds der zur Berlin & Co.-Gruppe gehörenden Absolute Portfolio Management (APM), "APM Gold & Resources", jüngst von Morningstar mit fünf Sternen ausgezeichnet. In seiner Vergleichsgruppe ist der APM Gold & Resources im dreijährigen Vergleich unter Berücksichtigung von Kosten und Risiken der beste Fonds nach Performance. Der fünf-Sterne-Fonds verfolgt einen so genannten Absolute Return-Ansatz mit aktivem Risikomanagement und hat sich in den zurückliegenden drei Jahren deutlich besser entwickelt als der Vergleichsindex FTSE Gold Mines.

    Andreas Böger, Portfoliomanager des "APM Gold & Resources": "Unser eindeutiges Bekenntnis zu Gold hat sich in turbulenten Zeiten mehr als bewährt. Die Höchstmarken beim Gold sind jedoch noch längst nicht erreicht. Wenn die Inflation weiter ansteigt, wird der Goldpreis nochmals anziehen. Wie auch immer die Rahmenbedingungen aussehen: Gold hat Zukunft. Die jüngste Auszeichnung des 'APM Gold & Resources'-Fonds verstehen wir vor allem als Ansporn, die sehr guten Ergebnisse der zurückliegenden drei Jahre zu bestätigen."

    Über Berlin & Co.:

    Berlin & Co. ist ein unabhängiger Spezialist für die Betreuung komplexer und großer Vermögen und als Unternehmen auf die Bereiche Vermögensverwaltung, Family Office und Fondsmanagement ausgerichtet. Berlin & Co. betreut ausgewählte Privatpersonen, Familien, Institutionen sowie einzelne institutionelle Investoren. Das Unternehmen ist mit 40 Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt, Hamburg, München, Klagenfurt, Wien und Salzburg vertreten.

Pressekontakt: Peter Hollmann T.: +49 69 928848 30 E-Mail: phollmann@berlin-co.com



Weitere Meldungen: Berlin & Co. AG

Das könnte Sie auch interessieren: