Spoorwegmuseum

Das Niederländische Eisenbahnmuseum zwischen den Stühlen

    Utrecht, Niederlande (ots/PRNewswire) - Am Mittwoch, dem 13. Oktober, wird die Ausstellung "Railroad across the  Sea" (Eisenbahn übers Meer) im Eisenbahnmuseum in Utrecht eröffnet. Thema der Ausstellung ist die "Schiffs- und Zugverbindung" zwischen den Niederlanden  und Grossbritannien. Basierend auf den persönlichen Geschichten der  Reisenden, erzählt die Ausstellung "Railroad across the Sea" die Geschichte  des Reisens mit Zug und Schiff von Hoek van Holland und Vlissingen - von 1875  bis heute.

    "Railroad across the Sea" läuft vom 13. Oktober 2010 bis zum 13. März 2011.

    Dank der Zusammenarbeit zwischen Reedereien und Eisenbahngesellschaften, entstand im 19. Jahrhundert eine kombinierte Schiffs- und Zugverbindung zwischen den Niederlanden und Grossbritannien. Es war den Reisenden möglich, den Zug und das Schiff in jedem Bahnhof der Niederlande zu buchen, was die Reise wesentlich einfacher und weniger zeitaufwendig gestaltete. Die Ausstellung "Railroad across the Sea" im Niederländischen Eisenbahnmuseum zeigt, wie sich diese Schiffs- und Zugverbindung seit 1875 entwickelt hat. Die Ausstellung nimmt ihren Anfang im Reisebüro, wo Flugblätter, alte Werbung und die Fahrpläne den Besucher in die Vergangenheit zurückversetzen. Der Kapitän des ersten Schiffes, das 1875 in See stach, steht auf dem Bahnsteig und zeigt die persönlichen Logbücher der Reisenden, die einst diese Reise angetreten hatten. Über den Zoll erreicht der Besucher den Bug eines Schiffs in Originalgrösse, wo Fotos, Modelle, Flugblätter und Andenken verschiedene Themen (einschliesslich Tourismus, Emigration, Unglücke auf See und Kindertransporte)näher erläutern. Diese Themen zeichnen ein Bild von den Vergnügungen der Schiffs- und Zugverbindung, zeigen aber auch die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, denen diese Verbindungen ausgesetzt waren.

    Für "Railroad across the Sea" arbeitet das Niederländische Eisenbahnmuseum mit dem National Railway Museum in York und dem Jan Lels Lifeboat Museum in Hoek van Holland zusammen. Unter dem Namen "Once upon a tide" wurde in York eine Ausstellung eröffnet, die von der Schiffs- und Zugverbindung von Grossbritannien bis in die Niederlande und darüber hinaus erzählt. Die Ausstellung im Railway Museum zeigt die umgekehrte Route von den Niederlanden in Richtung England.

    Am Dienstag, dem 12. Oktober, findet zusammen mit dem Kurator Jos Zijlstra und der Koordinatorin der Ausstellung, Evelien Pieterse, um 11 Uhr eine Pressevorschau der Ausstellung statt. Die Ausstellung wird ab Mittwoch, dem 13. Oktober, der Öffentlichkeit zugänglich sein.

    Die Ausstellung wurde dank der Unterstützung von Abellio ins Leben gerufen.

    Für weitere Informationen oder Fotos:  

http://www.anp-photo.com/search.pp?page=1&ShowPicture=13955081&pos=1

ots Originaltext: Spoorwegmuseum
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  The Railway Museum, PR & Communication, Evertjan de Rooij,
Tel:+31(0)30-2306262 / +31(0)6-43444452, E-Mail:
e.d.rooij@spoorwegmuseum.nl



Weitere Meldungen: Spoorwegmuseum

Das könnte Sie auch interessieren: