Worldwide News Ukraine

Besucher aus dem Ausland von der Ukraine begeistert

Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) - Die Fussball-Europameisterschaft EURO 2012 begann erst vor einer Woche und die Ukraine hat bereits zehn Spiele ausgetragen. All der Warnungen in britischen Zeitungen zum Trotz berichten fussballinteressierte Besucher aus dem Ausland nach ihrem Aufenthalt in der Ukraine von Fussballfesten und freundlichen Menschen.

"Was die Menschen anbetrifft, ist dieses Land einer der schönsten Orte, die ich jemals besucht habe", teilte Peter Tolen, Anhänger der englischen Nationalmannschaft, der Zeitung The Guardian mit. "Die Leute sind viel freundlicher als ich erwartet hatte", so Robbin Falkenstrom aus Schweden.

Zahlreiche Fans aus den Niederlanden strömten in die Stadt Charkiw im Osten der Ukraine, wo ihre Nationalmannschaft insgesamt drei Spiele im renovierten Metalist-Stadion austrug. Etwa 20.000 niederländische Fans marschierten auf dem Weg zum Stadion durch die Strassen von Charkiw. Unterwegs hielt der Festzug an, um die ukrainische Nationalhymne "Noch ist die Ukraine nicht gestorben" anzustimmen. Einer der Anhänger begleitete die Hymne sogar mit seiner Trompete. Während des Spiels zwischen den Niederlanden und Deutschland am 13. Juni fanden über 50.000 Besucher ihren Weg in die Fanmeile von Charkiw und füllten den Standort bis auf den letzten Platz.

Laut Vinfred Viches, dem Vertreter des Fanverbandes des Königreichs der Niederlande, unterstützen die niederländischen Anhänger neben der eigenen Nationalmannschaft auch das ukrainische Team. "Der ganzen Welt möchte ich mitteilen, dass ein Besuch in Charkiw und der Ukraine ein echtes Muss ist", so Viches.

Auf der Chreschtschatyk, der zentralen Hauptstrasse Kiews, mischen sich schwedische Anhänger in Gelb und Blau unter ukrainische Fans, die ähnliche Farben tragen. Ausserdem strömen immer mehr Anhänger der französischen Mannschaft auf den Platz der Unabhängigkeit (Majdan Nesaleschnosti) in Kiew, wo sich die grösste Fanmeile des ganzen Landes befindet. "Mit Grossbildschirmen, Bierzelten, Tischfussball und deutschen Wurstspezialitäten hat sich der Platz der Unabhängigkeit in eine gigantische Fanmeile der UEFA verwandelt", meldet The Guardian. Am 11. Juni, dem Tag des Spiels zwischen der Ukraine und Schweden, hielten sich über 100.000 Fans innerhalb der Fanmeile auf.

Die Austragungsorte der EURO haben englischsprachige Beschilderungen und Hinweise in U-Bahn-Stationen und sonstigen öffentlichen Nahverkehrsmitteln angebracht. In den Innenstädten gibt es ausserdem Stadtpläne und freiwillige Helfer, die der englischen Sprache mächtig und gerne mit Wegbeschreibungen behilflich sind. "Viele Menschen sprechen zwar kein Englisch, aber sie bemühen sich wirklich intensiv - das finde ich grossartig", so James Dillon aus Grossbritannien.

Alle Austragungsorte bieten kostenlose Besichtigungstouren an. Allein in Kiew haben Besucher die Gelegenheit, die prächtige Sophienkathedrale und Michaelskathedrale, das Kiewer Höhlenkloster sowie zahlreiche Grünanlagen und weitere bekannte Touristenziele zu besichtigen.

Kontakt:

Für nähere Informationen wenden Sie sich unter der Rufnummer
+380443324784 bzw. per E-Mail news@wnu-ukraine.com an Maryna
Khorunzha,
Projektmanagerin bei Worldwide News Ukraine.


Das könnte Sie auch interessieren: