Tanz Atelier Wien

Die Sehnsucht nach Entschleunigung

Ein interdisziplinäres Seminar zur Theorie und Praxis von Choreografie im Spannungsfeld von Bewegung (motion) und Empfindung (emotion)

Wien (ots) - Von 27. August bis 4. September veranstaltet das International ChoreoLab Austria (ICLA) - ein Kooperationsprojekt der Donau Universität Krems und des Tanz Atelier Wien - das Universitätsseminar "(E)MOTION FREQUENCY_deceleration". TänzerInnen und ChoreografInnen sowie Fachleute und Studierende unterschiedlichster Disziplinen werden eingeladen, sich mit einem erweiterten Choreografie-Begriff auseinanderzusetzen, der theoretischen Exkurs und performatives Training verbindet.

Interdisziplinarität zwischen Wissenschaft, Kunst und Kultur Das Konzept wurde von dem Choreografen und Tänzer Sebastian Prantl - Leiter des Tanz Atelier Wien - entworfen, der die Attraktivität und Herausforderung einer wandlungsfähigen Seminarstruktur wahrnahm. Als erste österreichische Ausbildung im Bereich der Choreografie nutzt das ICLA nicht nur die Synergie zweier Institutionen, sondern hinterfragt die Mechanismen der Wissensvermittlung und füllt eine relevante Lücke im universitären Bildungswesen.

Das diesjährige Modul entwirft angesichts der verschiedenen Herausforderungen im 21. Jahrhundert und einer von einem Beschleunigungszwang geprägten Gesellschaft einen neuen Blick auf choreografische Rahmenbedingungen. In Vorlesungen, Diskussionen und Körperarbeit geht es unter anderem darum, wie eine substanzielle Veränderung des Umgang mit der Zeit im Sinne von Entschleunigung erreicht werden kann und welche Rolle dabei, neben den Wissenschaften, die performativen Künste spielen.

Renommiertes Team von internationalen Vortragenden

Unter den Vortragenden befinden sich neben ChoreografInnen und KünstlerInnen auch Fachleute aus dem Gebiet der Architektur, Soziologie, Pädagogik, Bewegungsforschung, Kommunikations- und Medienwissenschaft. So wird der Mitbegründer des japanischen Butoh-Tanzes Yoshito Ohno, mit dem heuer ein sehr aktueller Schwerpunkt gesetzt wird, nach Österreich reisen, um das Thema Entschleunigung zu zelebrieren. Unter der künstlerischen Leitung von Sebastian Prantl findet das Seminar in der einzigartigen Atmosphäre des Campus der Donau Universität Krems statt.

Weitere Informationen finden Sie auf www.icla.at und www.tanzatelierwien.at.

INTERNATIONAL CHOREOLAB AUSTRIA (ICLA) (E)MOTION FREQUENCY_deceleration 27.08.2011 - 04.09.2011 Donau Universität Krems / Österreich

Rückfragehinweis: Andrea Golsong Tanz Atelier Wien Tel: 0043 (0)1 5226044 office@tanzatelierwien.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6552/aom

 


Das könnte Sie auch interessieren: