Lukas Klinik

Lukas Klinik mit neuem Chefarzt und neuer Leitung

Lukas Klinik mit neuem Chefarzt und neuer Leitung
Auch von aussen freundlich und einladend: Die Lukas Klinik in Arlesheim bei Basel. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Lukas Klinik".

Arlesheim (ots) - Am 14. Juni hat Bernd Himstedt-Kämpfer offiziell die ärztliche Leitung der Lukas Klinik übernommen. Michael Lorenz, bisheriger Chefarzt und seit vielen Jahren an der Lukas Klinik tätig, wird seine Patienten weiter in der Ambulanz der Lukas Klinik betreuen.

Bernd Himstedt-Kämpfer ist Internist, Hämatologe und Onkologe sowie Palliativmediziner. Der anthroposophische Arzt ist seit Februar Mitarbeiter der Lukas Klinik. Er hat zuvor in einem grossen Spital verantwortlich in der Onkologie und Palliativmedizin gearbeitet, war mitverantwortlich für die Finanzen seiner Abteilung und die Belange des DRG-Systems.

Unter dem neuen Chefarzt wird die Lukas Klinik ihr Angebot für Menschen mit Krebs ausbauen und die Zusammenarbeit mit den Spitälern der Region weiter vertiefen. Sie bietet Tumorpatienten eine Betreuung ab Diagnosestellung durch den gesamten Krankheitsverlauf. Als Spezialklinik für anthroposophische Onkologie verbindet sie anthroposophische Medizin und Schulmedizin gleichberechtigt miteinander. Diese einzigartige Kernkompetenz weiter zu entwickeln, sieht Bernd Himstedt-Kämpfer als seine zentrale Aufgabe.

In den vergangenen Monaten hat die Klinikleitung einen Wechsel durchlaufen und neue Gesichter bekommen: Benjamin Kohlhase, Diplom Kaufmann und Kaufmännischer Leiter, und Pedro Heinz Mösch, stellvertretender Chefarzt, haben Einsitz genommen. Neben dem neuen Chefarzt ist Christoph von Dach, Leiter Pflege und Beauftragter Öffentlichkeitsarbeit, das vierte Mitglied der Klinikleitung; er gehört ihr seit 2005 an. Iwer Helwig hat die Klinikleitung verlassen und ist heute Geschäftsführer des Vorstands des Vereins für Krebsforschung, des Trägers von Lukas Klinik und Institut Hiscia. Michael Lorenz bleibt in der Klinik aktiv, er wird weiterhin ambulante Patienten betreuen.

Die Lukas Klinik

Die Lukas Klinik wurde 1963 als Zentrum für anthroposophische Tumortherapie gegründet und feiert 2013 ihr 50-Jahre-Jubiläum mit zahlreichen Anlässen. Sie spielt seit ihrer Gründung eine Pionierrolle in der anthroposophischen Krebs- und Misteltherapie. Die Lukas Klinik beschäftigt rund 170 Mitarbeitende, betreute 2012 ca. 600 stationäre und rund 5000 ambulante Patientinnen und Patienten. Sie gehört damit zu den grossen Anbietern onkologischer Therapien in der Region und hält die kantonalen Leistungsaufträge für Akutonkologie und Palliative Care.

Weitere Informationen auf: www.lukasklinik.ch

Kontakt:

Lukas Klinik
Zentrum für integrative Tumortherapie und Supportive Care
Brachmattstrasse 19
CH-4144 Arlesheim
Tel.: +41/61/706'71'71 (Zentrale)

Christoph von Dach, MSc Palliative Care
Pflegedienstleiter und Mitglied der Klinikleitung
Tel.: +41/61/706'71'71
E-Mail: c.vondach@lukasklinik.ch


Das könnte Sie auch interessieren: