CID s.r.l.

CID auf dem JIM 2011

    Rom (ots/PRNewswire) - CID spa, ein führendes europäisches Unternehmen im Bereich der interventionellen Medizin, wird seine wesentlichen Technologien, die bei CIDs Cre8(TM) DES zum Einsatz kamen, ebenso wie neue präklinische Forschungsergebnisse im Rahmen des Joint Interventional Meeting (JIM) am Donnerstag, den 10. Februar 2011 während des Symposiums zum Thema "NEW DES: A NEW STEP FORWARD?" (z. Dt.: "NEUE DES: EIN WEITERER SCHRITT NACH VORN?") zur Mittagszeit vorstellen.

    Dr. med. Alexandre Abizaid, PhD., Leiter der Interventionsabteilung am Instituto Dante Pazzanese in Sao Paulo (Brasilien) wird im Rahmen seiner Präsentation "New CID Polymer Free Reservoirs and Bio-inducer DES" (z. Dt.: "Neue polymerfreie Reservebehälter und biologisch induzierte DES") die einzigartigen Eigenschaften des Cre8(TM) DES ansprechen. Die einzigartige polymerfreie abluminale Reservebehälter-Technologie (ART) ermöglicht im Verbund mit der neuen Amphilimus(TM)-Formel eine kontrollierte und zielgerichtete Freisetzung von Wirkstoffen direkt an der Gefässwand. Die biologisch induzierte Oberfläche iCarbofilm wurde mit dem Ziel entwickelt, die Risiken von thrombotischen Leiden zu minimieren und im Hinblick auf verlängerte antithrombozytäre Therapien grundsätzlich Abhilfe zu schaffen.

    Dr. med. Didier Carrie, PhD, Leiter der Abteilung für Hämodynamik und Angioplastie am Lehrkrankenhaus Toulouse und Prodekan der medizinischen Fakultät, wird im Rahmen seiner Präsentation "Cre8(TM): Preclinical Experience and Clinical Plan" (z. Dt.: "Cre8(TM): präklinische Erfahrungen und klinische Planung") alle präklinischen Daten zu Cre8(TM) erläutern. Prof. Carrie wird ausserdem über das Konzept der randomisierten klinischen Studie "NEXT" sprechen, deren Ergebnisse dann auf der European PCR 2011 veröffentlicht werden.

    Franco Vallana, der Chief Executive Officer von CID s.p.a., äusserte sich zu dieser innovativen Technologie im neuen Cre8(TM) DES wie folgt: "Während wir dem Zeitpunkt der Markteinführung unseres neuen Stents immer näher kommen, ist es besonders wichtig, Kardiologen aus aller Welt hinsichtlich der innovativen Technologien in unserem Cre8 auf dem neuesten Stand zu halten. Die vollständige Abschaffung von Polymeren dank unserer abluminalen Reservebehälter-Technologie (ART) und der Einsatz von biologisch induzierten kohlenstoffbeschichteten Oberflächen werden Ärzten und ihren Patienten ohne Zweifel grosse Vorteile bieten."

ots Originaltext: CID
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen zu CID Vascular:
+39-0161-487338,Info@cidvascular.com, www@cidvascular.com



Weitere Meldungen: CID s.r.l.

Das könnte Sie auch interessieren: