CID s.r.l.

CID gibt interventionellen Kardiologen die neuesten Informationen über ihr Programm mit medikamentenbeschichteten Stents auf der TCT 2010

Washington (ots/PRNewswire) - CID s.r.l., ein europäisches Unternehmen, führend in der interventionellen Medizin, wird interventionellen Kardiologen über den aktuellen Status ihrer revolutionären Technologie medikamentenbeschichteter Stents während des Drug Eluting Stent (DES)-Gipfel auf der TCT 2010, Washington am Mittwoch, den 22. September 2010, in Kenntnis setzen. Der Vortrag mit dem Titel "Der Status des CID Cre8 Polymerfreien DES-Programms", wird von Alexandre Abizaid, MD, PhD gehalten werden, dem Chef der Interventionsmedizin am Instituto Dante Pazzanese in Sao Paulo, Brasilien, und wird Teil der Sitzung "Die nächste Generation DES, Polymerfrei" sein. Einige der Höhepunkte der Präsentation beinhalten eine Auseinandersetzung mit den klinischen Nutzen von CID's abluminaler Reservoir Technologie (ART) und ihrer Technologie zur Arzneimittelabgabe. Indem man Moleküle des Medikamentes mit amphiphilen Trägern umgibt, und diese in Reservoirs auf der äusseren Oberfläche des Stents einbettet, können medikamentenbeschichtete Stents von CID Medikamente in die Koronararterien abgeben, ohne dass man dabei Polymere verwendet, welche zu schweren Komplikationen beim Patienten führen können. Das einzigartige ART System von CID mit seinen amphiphilen Trägern ist physiologischer, und Patienten, welche diese Stents erhielten, haben eine geringere Wahrscheinlichkeit, an Entzündungen und Thrombosen ihrer Koronararterien zu erkranken. Darüber hinaus verfügt die CID DES Technologie über eine integrierte Bio-Inducer Surface (BIS), die zur besseren Sicherheit weniger Medikamente zur Hemmung der Blutgerinnung impliziert, nachdem der Stent eingesetzt wurde. Als Kommentar zur innovativen Technologie im neuen Cre8 DES sagte Franco Vallana, Chief Executive Officer bei CID s.r.l., "Wir haben immer gewusst, dass je weiter der Stent und das System der Arzneimittelabgabe konzipiert und entwickelt werden, um mit dem menschlichen Körper zu harmonisieren, um so besser sind die kurz- und langfristige Ergebnisse. Die Kombination der ART mit unserer innovativen Arzneimittelformel mit amphiphilen Trägern zu einem völlig Polymerfreien Stent wird es Ärzten ermöglichen, deren Partienten mit Stents zu versorgen, die physiologischer sind und die körpereigenen Systeme unterstützen." ots Originaltext: CID s.r.l. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Info@cidvascular.com, www.cidvascular.com, +39-0161-487338

Das könnte Sie auch interessieren: