Oakley, Inc.

Innovation von Oakley schafft einzigartige 3D-Brillen

    Foothill Ranch, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Die Firma Oakley, Inc. kündigte heute an, dass sie eine neue, innovative 3D-Brille entwickelt hat, die die Technologie, wie sie in den meisten 3D-Kinos weltweit verwendet wird, vollendet und optimiert. Die Innovationen bei den markenrechtlich geschützten Brillengestellen wurden mit einer Gläsertechnologie kombiniert, die die 3D-Erfahrung zu einem einzigartigen Erlebnis werden lässt. Oakley bedient sich seiner neuen HDO-3D(TM) Technologie und macht damit aus den Premiummodellen der Kollektion die ersten 3D-Brillen weltweit mit optisch korrekten Gläsern.

    "Oakley bestätigt damit wieder einmal, dass die Firma eine wirklich aussergewöhnliche Marke darstellt", bemerkte Andrea Guerra, CEO von Luxottica, der Muttergesellschaft von Oakley. "Wir sind sehr stolz auf diesen technologischen Durchbruch, der das Ergebnis unserer hervorragenden Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist und von dem wir glauben, dass er die Weiterentwicklung der gesamten Warengruppe vorantreibt."

    "3D-Brillen von Oakley werden zu einem Meilenstein in der 3D-Unterhaltung", sagte Colin Baden, CEO von Oakley. "Durch unsere Produkte und Partnerschaften wird Oakley den Massstab für optische Leistung in 3D vorgeben."

    Baden fuhr fort: "Wir arbeiten seit einiger Zeit mit wichtigen Industriepartnern zusammen und konnten auch die Studios von DreamWorks Animation zu Testzwecken nutzen. Oakley entwickelt derzeit ein Premiumproduktsegment mit einer Auswahl an Angeboten für 3D-Brillen. Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung hat eine bisher nicht dagewesene optische Klarheit entwickelt, dabei den seitlichen Blickwinkel des Trägers erweitert und liefert somit einen besseren Abgleich der 3D-Bilder. Das ist neben der Qualität, dem Komfort, der Lebensdauer und dem perfekten Sitz von Oakley Brillengestellen zusammen mit dem Styling, genau das, was die hohe Messlatte für heutige Brillendesigns darstellt."

    Baden fügte hinzu: "Bei 3D-Systemen auf Shutterbasis trägt man Brillen mit zusätzlichem Gewicht, da sie eine Batterie benötigen, welche auch wieder aufgeladen werden muss. Oakleys 3D-Brillen nutzen das bekannte System, das als 'passiv polarisiert' bekannt ist und welches die Gläser ohne Batterien funktionieren lässt."

    "Es ist inspirierend, dass eine Firma mit solch einer reichen Tradition an Innovationen den 3D-Unterhaltungsmarkt für sich entdeckt hat", sagte Jeffrey Katzenberg, CEO und Direktor von DreamWorks Animation. "Bei all unserer Arbeit, die wir mit der Verwirklichung von 3D-Kinoerlebnissen hatten, sind wir begeistert, dass Oakley die Leistung der 3D-Gläser soweit verbessert hat, dass sie dazu beiträgt, dem Publikum ein Maximum an Filmvergnügen mit exzellenter Klarheit und Farbe zu bescheren", endete Katzenberg.

    Oakley 3D-Brillen werden noch vor der Ferienzeit 2010 erhältlich sein. Sie werden anfangs über den Premium-Optikhandel in den USA verkauft und 2011 wird der weltweite Verkauf folgen.

    Oakley strebt Partnerschaften mit Herstellern von 3D-Heimkinosystemen an, die die passive Polarisation nutzen. Das ermöglicht es den Verbrauchern, die selben Brillen für ihre 3D-Unterhaltung zu Hause und im Kino zu verwenden.

    Oakley wird eine ganze Reihe von 3D-Brillendesigns anbieten, um den verschiedenen Wünschen und Ansprüchen von Kinoenthusiasten, Filmfans und jenen, die Oakley 3D-Brillen für ihr Heimkinosystem nutzen, entgegenzukommen. Für ihre Premiummodelle dieser Brillenkollektion erfand die Firma HDO-3D. Oakley High Definition Optics(R)(HDO(R))wurde entwickelt, um Athleten die bestmögliche Klarheit und Sehleistung zu ermöglichen und nun wird HDO-3D das Gleiche für die Zuschauer weltweit umsetzen, da sie eine 3D-Unterhaltung mit einer noch nie dagewesenen Genauigkeit erleben werden.

    Neben den ersten optisch korrekten 3D-Brillen der Welt hat Oakley die ersten 3D-Gläser überhaupt entwickelt mit einer sich anschmiegenden Wölbung, welche grundlegend für ein maximales Sichtfeld des Trägers ist. Man hat einen umfassenden Panoramablick ohne seinen Kopf drehen zu müssen, und sieht, was sich am Rand der Kinoleinwand abspielt.

    Die markenrechtlich geschätzte Technologie der Oakley 3D-Gläser verbindet sich mit den führenden Innovationen an Brillengestellen. Oakley 3D-Brillen werden aus langlebigen und dennoch federleichten Materialien gefertigt. Das berühmte Three-Point-Fit-System der Firma hält die Gläser in einer präzisen optischen Ausrichtung und hält das Gestell angenehm in Position ohne die ungleichmässigen Druckstellen, die üblicherweise bei normalen Gestellen entstehen.

    Besuchen Sie Oakley.com (http://oakley.com/?cm_mmc=pr-_-3D_optics-_-3D-_-3D_optics) um mehr über die optischen Neuheiten der Firma zu erfahren  (http://oakley.co m/innovation?cm_mmc=pr-_-3D_optics-_-3D-_-3D_optics).

    Über Oakley, Inc.

    1975 gegründet, mit Hauptsitz in Südkalifornien, ist Oakley eine der führenden Sportmarken der Welt. Als Inhaber von mehr als 600 Patenten sucht Oakley ständig nach Problemen, löst sie mit Neuheiten und verpackt diese Neuheiten kunstvoll. Diese Philosophie hat Oakley zu einem Kultsymbol und zu einer unnachahmlichen Marke auf dem Markt gemacht, mit Innovationen, auf die sich Weltklasseathleten rund um den Globus verlassen, um sich auf der höchsten Ebene zu messen. Oakley ist berühmt für seine unbezwingbare Gläsertechnologie, wie zum Beispiel High Definition Optics(R) (HDO(R)), die in alle Oakley Sonnenbrillen, verschreibungspflichtigen Brillen und Schwimmbrillen und eingearbeitet ist. Oakley hat seine Führungsposition als Topmarke bei Sportbrillen ausgeweitet auf Bekleidung, Fussbekleidung und Accessoires. Oakley hat sein Hauptaugenmerk auf den Verbraucher gerichtet und hat Herren- wie Damenproduktserien, die auf die Bereiche sportliche Leistung, aktives Leben und Lifestyle abzielen. Oakley ist ein Tochterunternehmen der Luxottica Group. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.oakley.com.

    Über Luxottica Group S.p.A.

    Luxottica Group  ist ein weltweiter Marktführer für hochwertige Mode, Luxus- und Sportbrillen mit mehr als 6.300 Optik- und Sonnenbrillenfachgeschäften in Nordamerika, im asiatisch-pazifischen Raum, in China, Südafrika und Europa und besitzt ein starkes, ausgewogenes Markenportfolio. Luxotticas wichtigste Hausmarken umfassen Ray-Ban, die bekannteste Sonnenbrillenmarke der Welt, Oakley, Vogue, Persol, Oliver Peoples, Arnette und REVO. Lizenzmarken umfassen Bulgari, Burberry, Chanel, Dolce & Gabbana, Donna Karan, Polo Ralph Lauren, Prada, Salvatore Ferragamo, Tiffany und Versace. Neben einem weltweiten Grosshandelsnetz, das 130 verschiedene Länder bedient, leitet die Gruppe führende Einzelhandelsmarken wie LensCrafters, Pearle Vision und ILORI in Nordamerika, OPSM und Laubman & Pank im asiatisch-pazifischen Raum, LensCrafters in China und Sunglass Hut weltweit. Die Produkte der Gruppe werden in ihren sechs Produktionsbetrieben in Italien, in zwei eigenen Betrieben in China und einer Sportsonnenbrillenproduktionsstätte in den USA entworfen und hergestellt. 2009 erzielte die Luxottica Group einen gemeinsamen Nettoumsatz von 5,1 Mrd. Euro. Weitere Informationen über die Gruppe erhalten Sie unter http://www.luxottica.com.

ots Originaltext: Oakley, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Julie Crabill von Oakley Public Relations,
+1-408-219-5617,julie@innercirclelabs.com



Das könnte Sie auch interessieren: