Christie

Weltweit erste laserprojizierte Filmvorführung eines Films in voller Länge mit dem Laserprojektor von Christie;

Amsterdam (ots/PRNewswire) -- 2D-Lichtverhältnisse jetzt auch für 3D-Filme bei großer Filmvorführung auf der IBC 2012

AMSTERDAM, 7. Sept. 2012 /PRNewswire/ -- IBC -- Christie® [http://www.christieemea.com/] wird am Montag das ?IBC Big Screen"-Kino im Kongresszentrum RAI Amsterdam aufleuchten lassen und neuartige 2D-Beleuchtung für 3D-Inhalte vorstellen, die eines der dringendsten Probleme der Kinoindustrie lösen - das wenig zufriedenstellende Ergebnis von 3D-Inhalten bei dürftigem Licht, meist bei weniger als 3 Foot-Lamberts (ft-L), wobei 14 ft-L bei 2D-Filmen die Norm ist. Die Veranstaltung ist gleichzeitig die öffentliche Premiere des ersten Prototyps von Christies Laser-Projektor.

?Christie ist der Überzeugung, dass die beste 3D-Technologie die hellste 3D-Technologie ist, und wir suchen nach Ausstellern mit Lösungen, die ein überzeugendes, immersives 3D-Erlebnis ihre Bildschirme projizieren können", erklärte Dr. Don Shaw, Senior Director für Produktmanagement bei Christie Entertainment Solutions. ?Die Zuschauer haben es verdient, hellste 3D-Technik mit 14 ft-L auf den Kinoleinwänden zu sehen. Unsere heutige Präsentation zeigt, wie spektakulär die Vision eines Filmemachers sein kann, wenn sie mit den besten Lichtverhältnissen präsentiert werden kann und so ein noch überzeugenderes Ergebnis liefert, was wiederum zu mehr Umsatz in den Kinokassen führt."

Weiterhin erklärte Dr. Shaw: ?Einige Besucher verlassen einen 3D-Film mit Kopfschmerzen und geröteten Augen. Ebenso wie zu wenig Licht beim Lesen eines Buchs ist auch zu wenig Licht auf der Kinoleinwand eine Ursache für derlei Beschwerden. Diese Probleme können mit mehr Lumen behoben werden, ebenso wie die neue Technologie der 'augenfreundlichen' High-Frame-Rate (HFR)-Filme."

Dr. Shaw wird sich einer kurzen Rede mit dem Problem zu geringer Beleuchtung beschäftigen, und die berühmten Stereographen Demetri Portelli (?Hugo") und Corey Turner (?Transformers: Dark of the Moon") werden 3 ft-L-Clips aus ihren Filmen zeigen und über die Schwierigkeiten bei der Produktion eines 3D-Films sprechen, wohlwissend, dass diese dem Publikum mit zu geringer Beleuchtung gezeigt werden.

Corey Turner, Vice President für Post Production bei Paramount, fügte hinzu: ?Technologien wie diese werden dazu führen, dass die Filmemacher noch mehr Spaß an 3D-Filmen haben. Es bietet jedoch auch dem Publikum die Möglichkeit, alle wunderbaren Details zu sehen, die der Regisseur und das gesamte Team in ihre Arbeit gesteckt haben. Die Zuschauer werden nicht mehr vorsichtig nachfragen, ob das wirklich 3D ist, denn sie werden all diese kleinen subtilen Details, die in der Präsentation stecken, erkennen."

Im Anschluss an die Präsentation von Dr. Shaw, Mr. Portelli und Mr. Turner, wird Martin Scorseses ?Hugo 3D", die erste Laserprojektion eines 3D-Films in voller Länge mit 2D-Lichtverhältnissen, mit freundlicher Genehmigung von Paramount Pictures International, Christie und XPAND 3D gezeigt werden.

Hinsichtlich des Laserprojektors und speziell dieser Technologie erklärte Dr. Shaw: ?Beim Design einer Laser-Projektion gab es ein halbes Dutzend grundlegender Entscheidungen zu treffen. Unsere neueste Laserprojektor-Reihe wird, sobald sie veröffentlicht wird, diesen Trend innovativer, leistungsstarker Produkte fortsetzen, die die spezifischen Bedürfnisse unserer Kunden im Kino und in den Bereichen Pro AV sowie fortschrittlicher Visualisierung und Simulation erfüllen."

www.christieemea.com [http://www.christieemea.com/]

Web site: http://www.christieemea.com/

Kontakt:

KONTAKT: Christie - Alexis Lipoff, E-Mail:
alexis.lipoff@christiedigital.com



Das könnte Sie auch interessieren: