Virtify, Inc.

Virtify vereinfacht PIM-Kennzeichnung mit neuer Software-Version

    Prag (ots/PRNewswire) - Wie Virtify, Inc. (http://www.virtify.com) heute bekannt gab, soll in Kürze die neue Software-Lösung Virtify PIM Enterprise auf den Markt kommen, die Teil der Virtify Enterprise Content Compliance (ECC)-Software-Suite ist. Virtify PIM soll Unternehmen dabei helfen, die Anforderungen der neuen Kennzeichnungsvorschriften der EU zu erfüllen. Die Software ist das erste und einzige webbasierte Standardprodukt, das die schnelle und effiziente Erstellung von PIM-Einreichungen in einem auf Kooperation beruhenden "Best-Practices"-Umfeld ermöglicht.

    Der Product Information Management (PIM)-Standard wird eingeführt, um den Austausch und die Prüfung von Produktinformationen im Rahmen des Zulassungsprozesses in Europa möglichst effizient zu gestalten. Dabei ist das Hauptziel, mithilfe einer einzigen, zentralisierten XML-Einreichung die Wiederholung von Inhalten über mehrere Länder und Dokumente hinweg zu minimieren. Darüber hinaus muss das elektronische Erstellen und Veröffentlichen für PIM XML in bestehende Übersetzungsprozesse und Softwarelösungen integriert werden. Insbesondere für Unternehmen, die Vorgänge von Hand erledigen und herkömmliche Dokumentenmanagementsysteme verwenden, ist der erfolgreiche Umgang mit der PIM-Komplexität kein einfaches Unterfangen.

    Virtify PIM Enterprise ist eine hochentwickelte Softwarelösung, mit deren Hilfe Kunden den Anforderungen des PIM-Standards bezüglich der Einreichung von Produktinformationen in einer effizienten, konsistenten und vorhersagbaren Weise nachkommen können. Der einzigartige, strukturierte Content-Ansatz von Virtify PIM ermöglich es Anwendern, auf der PIM-Element- und PIM-Fragment-Ebene zu operieren, also auf denjenigen Inhaltsebenen, die im PIM-Standard festgelegt sind. Diese Funktionalität gibt Anwendern eine beispiellose Kontrolle und Flexibilität und ermöglicht die "parallele Bearbeitung" der PIM-Einreichung bzw. -Einreichungen durch Ersteller und Antragsprüfer. Dies beschleunigt den Vorgang und sorgt für mehr Effektivität. Andere Softwarelösungen, die auf Dokumentebene arbeiten, können diese Vorteile nicht bieten. Darüber hinaus zeichnet sich die Software durch einen schnellen Einsatz- und Implementierungszyklus aus. Auch ist sie nicht auf die Infrastruktur oder Lösungen von Drittanbietern angewiesen. Der Einsatz der Virtify PIM-Software ermöglicht produktives Arbeiten, senkt Risiken und bietet nachweisbar eine beachtliche Rendite in kurzer Zeit.

    Der PIM-Standard wird zurzeit in einem Pilotprojekt geprüft. Er soll 2011 für neue Anträge, die mittels des zentralisierten Verfahrens eingereicht werden, zur Anwendung kommen. In Zukunft wird eine umfassende Migration von veralteten Produktinformationen erforderlich werden.

    "Es wird davon ausgegangen, dass Unternehmen nach erfolgter Implementierung des PIM von beachtlichen Kosten- und Zeitersparnissen sowie einer gleichzeitigen Verbesserung der Qualität der Anträge profitieren werden. Andererseits wird das Erfüllen der PIM-Anforderungen dann zu einem Problem, wenn herkömmliche, dokumentenzentrierte Prozesse und Systeme verwendet werden", so Satish Tadikonda, Präsident und CEO von Virtify. "Wir haben Virtify PIM speziell für im Bereich Biowissenschaften tätige Unternehmen zugeschnitten und spezielle Eigenschaften und Funktionen entwickelt, die die Einreichung von XML-basierten Produktinformationen stark vereinfachen."

    Virtify PIM baut auf der strukturierten Content-Management-Engine von Virtify auf, die professionelle Skalierbarkeit und -Leistung in einer unaufwendigen Web-Anwendung ermöglicht. Zu den Hauptfunktionen gehören:

@@start.t1@@      - Umfassendes PIM Lifecycle Management mit integriertem Workflow, das
         eine schnelle Statusverwaltung und ein zentrale Steuerung von
         PIM-Einreichungen ermöglicht, darunter Inhaltserstellung, Prüfung,
         Genehmigung und Übersetzungen sowie bidirektionale Kommunikation und
         Anmerkungen der EMA.
      - Rollenbasierte, granulare Zugangskontrolle auf PIM-Dokument-, PIM-
         Element-, PIM-Fragment und Sprach-Ebene. Dieser einzigartige,
         strukturierte Content-Ansatz ermöglicht das einfache Tagging und die
         problemlose Wiederverwendung von üblichen Inhaltselementen in einer
         dokumentübergreifende Weise
      - Automatische XML-Erstellung, ohne das Unternehmensanwender dafür
         Programmierkenntnisse benötigen
      - Integriertes Übersetzungs-Management unter Verwendung von üblichen
         Internetdiensten ermöglicht das Nachverfolgen von Übersetzungen und
         die Erstellung von Statusberichten mithilfe des Virtify PIM-Dashboards@@end@@

    Ausserdem ist Virtify PIM so konzipiert, dass es Änderungen des PIM-Standards ohne teure Systemüberarbeitung unterstützt. Die einzigartige XML Rules Injection(TM)-Technologie von Virtify macht dies möglich. Sie trennt die "Rules Engine" von den Kern-PIM-Anwendungen, so dass Änderungen der Regeln ohne Neugestaltung des gesamten Softwaresystems einfach hochgeladen werden können. Dieser Ansatz gewährt Unternehmen grosse Flexibilität und gibt ihnen Kontrolle über die zeitliche Festlegung und Planung von Regelaktualisierungen. Auch senkt er deutlich die Kosten für Software-Wartung und -Validierung und sorgt für ein schnelles Erfüllen der Auflagen bei sich weiterentwickelnden Regeln.

    Virtify ist zurzeit als Aussteller auf der 2. Successful eCTD Lifecycle Management-Konferenz in Prag (Tschechische Republik) vertreten. Virtify PIM Enterprise wird im Oktober 2010 auf den Markt kommen.

    Informationen zu Virtify

    Virtify ist im Bereich der ECC (Enterprise Content Compliance) -Software-Lösungen in den Biowissenschaften marktführend. Die Lösungen von Virtify werden von Unternehmen verwendet, um durch Verwaltung und Automatisierung der zulassungsbehördlichen Compliance- und Inhaltsaustauschauflagen im Verlauf des gesamten Produkt-Lebenszyklus die Kosten zu senken, Risiken zu minimieren und die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen. Die Software-Suite von Virtify ist einfach in der Anwendung und bietet als branchenweit einzige Lösung eine sichere, auf Kooperation beruhende, web-basierte Umgebung zur Verwaltung von zulassungsrelevanten Inhalten während aller Phasen der Produktentwicklung und -vermarktung - angefangen mit der vorklinischen Phase, über die Produktzulassung bis hin zur Vermarktung. Die Software-Suite von Virtify umfasst Softwareprodukte für die weltweite Kennzeichnung, die Offenlegung klinischer Studien und das strukturierte Content-Management. Das Unternehmen spielt eine führende Rolle bei der Entwicklung von weltweiten zulassungsrechtlichen Standards und arbeitet aktiv in unterschiedlichen Normierungsausschüssen mit. In Kombination mit umfassenden professionellen Dienstleistungen und fundierten Fachkenntnissen auf dem Gebiet sorgen die Software-Produkte von Virtify bei einigen der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Biowissenschaften für bessere Qualität und Compliance.

ots Originaltext: Virtify, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Beth Monaghan von InkHouse (im Auftrag von
Virtify),+1-781-791-4552 Durchwahl 564, virtifypr@inkhouse.net



Weitere Meldungen: Virtify, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: