Travail.Suisse

Nationale Konferenz ältere Arbeitnehmende: Vernachlässigungen rächen sich

Bern (ots) - Um die Arbeitsmarktfähigkeit der älteren Arbeitnehmenden zu erhalten, braucht es frühzeitig gezielte Weiterbildungsmassnahmen. Vernachlässigungen bei der Weiterbildung rächen sich. Travail.Suisse, die unabhängige Dachorganisation der Arbeitnehmenden, begrüsst daher, dass die Konferenz ältere Arbeitnehmende den Nutzen von Standortbestimmungen in der Mitte des Erwerbslebens bekräftigt und auch die Förderung von Weiterbildung von bestimmten Zielgruppen ins Auge gefasst hat.

Die Arbeitslosigkeit von älteren Arbeitnehmenden nimmt überdurchschnittlich zu. Travail.Suisse begrüsst Massnahmen insbesondere im Mentoringbereich, die dazu beitragen, dass erwerbslose ältere Arbeitnehmende den Weg in den Arbeitsmarkt zurückfinden. Für Travail.Suisse ist aber auch wichtig, dass längerfristige Massnahmen im Auge behalten werden. Gut geplante Weiterbildungen und Karriereplanungen sind der beste Schutz vor Kündigungen. Travail.Suisse setzt sich daher vor allem dafür ein, dass der vom Bundesrat in Aussicht gestellte Sonderkredit für Weiterbildungsmassnahmen für ältere Arbeitnehmende dem Parlament auch unterbreitet wird. Das ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft.

Kontakt:

Adrian Wüthrich, Präsident, Tel. 079 287 04 93, www.travailsuisse.ch



Weitere Meldungen: Travail.Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: