Travail.Suisse

mamagenda.ch : endlich dreisprachig !

Bern (ots) - Die italienische Version der digitalen Agenda mamagenda.ch wird heute in Lugano der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach wie vor kostenlos und für alle zugänglich ist mamagenda ein einzigartiges Instrument, das Vorgesetzten und ihren Mitarbeiterinnen bei organisatorischen Fragen rund um eine Schwangerschaft am Arbeitsplatz weiterhilft. Die italienische Version von mamagenda.ch wurde von der Organizzazione Cristiano-Sociale Ticinese OCST, Mitgliedsorganisation von Travail.Suisse, entwickelt. mamagenda.ch wurde aber nicht nur ins Italienische übersetzt, sondern auch gestalterisch und technisch angepasst. mamagenda.ch ist heute moderner und benutzerfreundlicher und wird ihren Nutzerinnen und Nutzer viele wertvolle Dienste leisten.

Die von Travail.Suisse, dem unabhängigen Dachverband der Arbeitnehmenden, entwickelte digitale Agenda mamagenda.ch ist seit dem Sommer 2011 online. Sie ermöglicht Betrieben und ihren Mitarbeiterinnen, eine Schwangerschaft am Arbeitsplatz und den Rückkehr an den Arbeitsplatz stressfrei zu bewältigen. Ursprünglich wurde mamagenda in deutscher und französischer Sprache entwickelt. Die italienischsprachigen Mitglieder der Travail.Suisse angeschlossenen Verbände, wovon der Grossteil bei der OCST organisiert sind, wollten die Agenda indes auch in ihrer Sprache nutzen können. Mit der finanziellen Unterstützung des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann und der fachlichen Begleitung von Travail.Suisse hat die OCST deshalb eine italienische Version entwickelt. Ab heute ist mamagenda.ch in drei Sprachen verfügbar.

Um die zahlreichen Nutzerinnen und Nutzer der mamagenda.ch - im Durchschnitt wird mamagenda.ch von 950 Personen pro Monat genutzt - nicht unnötig zu verwirren, ist das Erscheinungsbild nicht grundlegend verändert worden. Die Seite wurde jedoch durch Animationsfilme von Michele Januzzi angereichert. Diese Filme sind auch auf Youtube abrufbar. Sie setzen die Mitarbeiterin Magda in verschiedenen, amüsanten Situationen in Szene.

mamagenda.ch wurde auch in technischer Hinsicht verbessert und funktioniert jetzt auf allen gängigen Geräten (Computer, Tablets und Smartphones) und auf verschiedenen Internetbrowsern (IE, Safari, Chrome, Firefox).

mamagenda.ch begleitet Vorgesetzte und ihre Mitarbeiterinnen durch die Phasen Schwangerschaft, Mutterschaftsurlaub und in den ersten Wochen nach der Rückkehr an den Arbeitsplatz mit allgemeinen und rechtlichen Informationen, Ratschlägen und Checklisten. Den Betroffenen werden zudem Gespräche zu Themen vorgeschlagen, die dem jeweiligen Zeitpunkt der Schwangerschaft angepasst sind.

Travail.Suisse will mit mamagenda.ch die mit einer neuen Situation verbundenen Unsicherheiten reduzieren und damit Vorgesetzten wie Mitarbeiterin während der Schwangerschaft und bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz nach dem Mutterschaftsurlaub eine möglichst stressfreie Zeit ermöglichen. Damit leistet Travail.Suisse einen Beitrag zur Förderung des Wiedereinstiegs der Frauen nach einer Mutterschaft und zur Bekämpfung des Fachkräftemangels.

Kontakt:

Valérie Borioli Sandoz, Leiterin Gleichstellungspolitik bei
Travail.Suisse, 079/598'06'37
Nadia Ghisolfi, Verantwortlich für den Bereich « Frau und Arbeit »
bei der OCST, 091/950'09'02
www.travailsuisse.ch



Weitere Meldungen: Travail.Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: