Travail.Suisse

Vorstand von Travail.Suisse nominiert Adrian Wüthrich als neuen Präsidenten

Bern (ots) - Adrian Wüthrich soll neuer Präsident von Travail.Suisse, dem unabhängigen Dachverband der Arbeitnehmenden, werden. Das hat der Vorstand an seiner gestrigen Sitzung beschlossen und Wüthrich als Nachfolger von Martin Flügel nominiert. Die Wahl findet anlässlich des Kongresses vom 12. September 2015 statt.

Martin Flügel hat den Vorstand im vergangenen November darüber informiert, dass er nicht für eine dritte Amtszeit als Präsident kandidieren wird. Infolgedessen hat der Vorstand von Travail.Suisse eine Findungskommission eingesetzt mit dem Auftrag, die Nachfolge von Flügel vorzubereiten.

Gestern hat der Vorstand von Travail.Suisse Adrian Wüthrich als Kandidaten für das Präsidium nominiert. Wüthrich hat im Werkstudium den Master in Public Management und Politik mit Schwerpunkt Management im öffentlichen Sektor an der Universität Bern erlangt. Durch seine praktischen Tätigkeiten hat er breite Erfahrungen in Politik und Verbandsarbeit erworben und sich durch diverse Engagements einen Namen gemacht. Aktuell arbeitet er als Fachspezialist Verein + Gesellschaft im Zentralsekretariat der SRG SSR. Er ist seit fünf Jahren Mitglied des Grossen Rates des Kantons Bern, Fraktionsvizepräsident und Exekutivmitglied der Gemeinde Huttwil (SP). Zudem steht er dem Polizeiverband Kanton Bern als Präsident vor. Der Wechsel an der Spitze von Travail.Suisse wird am kommenden Kongress vom 12. September 2015 erfolgen.

Der Vorstand ist überzeugt, dass Wüthrich die Anliegen von Travail.Suisse und seinen Mitgliedverbänden optimal vertreten wird und ist erfreut, mit der Nomination von Wüthrich einen nahtlosen Übergang im Präsidium von Travail.Suisse gewährleisten zu können.

Kontakt:

Urs Masshardt, Präsident Findungskommission, 079 418 32 33
Adrian Wüthrich, nominiert als Präsident, 079 287 04 93



Weitere Meldungen: Travail.Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: