Travail.Suisse

Martin Flügel kandidiert nicht wieder als Präsident von Travail.Suisse

Bern (ots) - Travail.Suisse-Präsident Martin Flügel hat den Vorstand darüber informiert, dass er nicht für eine weitere Amtszeit als Präsident kandidieren wird. Damit wählt der Kongress vom 12. September 2015 eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger. Der Vorstand hat eine Findungskommission eingesetzt, die die Wahl vorbereitet.

Martin Flügel ist seit rund 15 Jahren für Travail.Suisse tätig. Anfangs 2000 hat er seine Arbeit als Leiter Wirtschaftspolitik und Mitglied der Geschäftsleitung bei Travail.Suisse aufgenommen. Zwei Jahre später übernahm er das Ressort Sozialpolitik und im April 2008 wurde zum Präsidenten von Travail.Suisse gewählt. Nun hat Flügel entschieden, nächstes Jahr nicht mehr für eine dritte Amtszeit als Präsident zu kandidieren.

Der Vorstand bedauert diesen Entscheid. Gleichzeitig dankt er Flügel dafür, dass die Nachfolgeregelung rechtzeitig an die Hand genommen werden kann. Der Vorstand hat eine Findungskommission eingesetzt mit dem Auftrag, bis im Frühling 2015 die Wahl vorzubereiten.

Kontakt:

- Meinrado Robbiani, Vizepräsident Travail.Suisse und Co-Präsident 
OCST, 079 636 24 24 (ital/frz)
- Arno Kerst, Vorstandsmitglied Travail.Suisse und Präsident Syna,
079 598 67 70 (d)
- Martin Flügel, Präsident Travail.Suisse, 079 743 90 05


Weitere Meldungen: Travail.Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: