Travail.Suisse

Travail.Suisse fordert unabhängige Finanzierung für Vorbereitungskurse

Bern (ots) - Der Bundesrat hat heute zwei wichtige Entscheidungen getroffen, welche die Höhere Berufsbildung stärken. Travail.Suisse, der unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden, begrüsst die Inkraftsetzung des Nationalen Qualifikationsrahmen NQR auf den 1. Oktober 2014 ebenso wie die verstärkte Finanzierung der Vorbereitungskurse für die Höhere Berufsbildung. Allerdings fordert Travail.Suisse einmal mehr, dass diese Vorbereitungskurse unabhängig von der heutigen Berufsbildung finanziert werden.

Der Nationale Qualifikationsrahmen NQR ermöglicht einen fairen Vergleich zwischen den verschiedenen Abschlüssen der Tertiärstufe. Dazu gehören sowohl Abschlüsse der Hochschulen wie auch Abschlüsse der Höheren Berufsbildung. "Der Entscheid des Bundesrates führt letztlich zu einem besseren und vor allem faireren Zugang zum Arbeitsmarkt", sagt Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik bei Travail.Suisse. Auch die stärkere Finanzierung der Vorbereitungskurse ist wichtig, denn sie führt zu finanziellen Entlastungen von Personen, die einen Höheren Berufsbildungsabschluss (Berufsprüfung, Höhere Fachprüfung) anstreben.

Unabhängige Finanzierung gefordert

Travail.Suisse unterstützt beide Entscheidungen des Bundesrats, denn sie werten die Höhere Berufsbildung auf. Beide Entscheidungen zeigen, dass der Bundesrat im Jahr der Berufsbildung nicht nur von der Wichtigkeit der Berufsbildung redet, sondern diese Wichtigkeit auch mit systemischen und finanziellen Verbesserungen untermauert. Allerdings muss klar festgehalten werden: Die neue finanzielle Regelung in Bezug auf die Vorbereitungskurse darf keinesfalls zulasten der beruflichen Grundbildung und der berufsorientierten Weiterbildung gehen: "Es muss zwingend ein Finanzierungsmodus gefunden werden, der die Finanzierung der beruflichen Grundbildung und der berufsorientierten Weiterbildung nicht tangiert, sondern ihnen die heutigen finanziellen Mitteln lässt", so Weber-Gobet.

Kontakt:

Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Travail.Suisse
Mobile: 079 348 71 67
Mail: weber@travailsuisse.ch, www.travailsuisse.ch


Weitere Meldungen: Travail.Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: