Travail.Suisse

Managerlöhne: Selbstbedienung breitet sich aus Einladung zu einer Medienkonferenz

Bern (ots) - Anhand der Geschäftsberichte untersucht Travail.Suisse, der unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden, seit vielen Jahren die Lohnzahlungen von 27 Unternehmen an ihre Manager und Verwaltungsräte und berechnet das Verhältnis zwischen höchstem und tiefstem Lohn (Lohnschere) in diesen Unternehmen. Die 9. Untersuchung in Folge zeigt, dass bei den Managersalären keine breite Korrektur nach unten absehbar ist. Im Gegenteil: Die Selbstbedienung breitet sich sogar weiter aus.

Gerne informieren wir Sie detaillierter über die Resultate unserer Untersuchung und unsere diesbezüglichen Forderungen. Dazu laden wir Sie zu einer Medienkonferenz ein, die wie angekündigt am

Montag, 24. Juni 2013, 09.30 Uhr, im Vatter Business Center (Saal "Loosli", 6. Stock), Bärenplatz 2, Bern

stattfinden wird. Es nehmen teil:

Dr. Martin Flügel, Präsident von Travail.Suisse Josiane Aubert, Nationalrätin (SP/VD) und Vizepräsidentin von Travail.Suisse Dario Bucheli, Projektmitarbeiter, Travail.Suisse

Ihre Teilnahme würde uns sehr freuen. Für Anfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Eine Pressemappe wird vor Ort abgegeben. Sie kann auch bestellt werden unter schmid@travailsuisse.ch oder Tel. 031/370.21.11 bzw. 079/749.38.43.

Kontakt:

Therese Schmid, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 031/370.21.11 
oder 079/749.38.43


Weitere Meldungen: Travail.Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: