Travail.Suisse

61 Prozent Ja für Travail.Suisse-Initiative "6 Wochen Ferien für alle"

Bern (ots) - Eine klare Mehrheit der Bevölkerung sagt Ja zur Initiative "6 Wochen Ferien für alle". Dies geht aus einer von Travail.Suisse, dem unabhängigen Dachverband von 170'000 Arbeitnehmenden, in Auftrag gegebenen, repräsentativen Umfrage hervor. Das Ergebnis zeigt, dass eine Mehrheit der Bevölkerung einen neuen Ausgleich zur gestiegenen Arbeitsbelastung für richtig hält. Travail.Suisse fordert die Wirtschaftskommission des Nationalrates auf, diesem klaren Ergebnis zu folgen und der Initiative zuzustimmen. Das Arbeitsleben ist ein Marathon, kein Sprint. In den letzten zwanzig Jahren ist die Belastung am Arbeitsplatz massiv gestiegen. Für viele Arbeitnehmenden ist die Belastungsgrenze überschritten. Dies führt bereits heute zu immer mehr gesundheitlichen Problemen, bis hin zu mehr Invaliditätsfällen und vielen vorzeitigen Pensionierungen aus gesundheitlichen Gründen. Und mit der demografischen Entwicklung werden die negativen Folgen der hohen Arbeitsbelastung für die Arbeitnehmenden und die ganze Volkswirtschaft noch zunehmen. Schutz von Gesundheit und langfristiger Leistungsfähigkeit machen mehr Ferien nötig Die steigende Arbeitsbelastung macht also dringend einen neuen Ausgleich nötig. Sechs Wochen Ferien sind dazu der richtige Weg, weil nur Ferien die notwendige, vollständige Erholung der Arbeitnehmenden ermöglichen. Die Bevölkerung hat das offensichtlich begriffen. Travail.Suisse fordert die Wirtschaftskommission des Nationalrates auf, an ihrer morgigen Sitzung ebenfalls die nötige Weitsicht walten zu lassen, die Gesundheit und die langfristige Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmenden zu schützen und der Initiative "6 Wochen Ferien für alle" zuzustimmen. Kontakt: Martin Flügel, Präsident, 079/743'90'05 Susanne Blank, Leiterin Wirtschaftspolitik, 078/850'91'19 www.6wochen.ch

Weitere Meldungen: Travail.Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: