PocketBook Readers GmbH

PocketBook steigt in die Top-Liga der E-Reader-Anbieter auf

    Berlin (ots) - 5 Weltneuheiten auf der IFA 2010 / Neuer Partner steht für innovative Hardware und attraktives Design / Unternehmen strebt einen Marktanteil von 20 Prozent in Europa an / Signifikante Erweiterung des Contents auf bookland.net

    PocketBook International, Spezialist für multifunktionale E-Reader mit leistungsstarker Open-Source-Software auf Linux-Basis, präsentiert auf der IFA 2010 in Berlin erstmals seine neuen Produkte. Die fünf Modelle zeichnen sich insbesondere durch innovative Hardware und ansprechendes Design aus und wurden in enger Zusammenarbeit mit dem weltweiten Marktführer für Entwicklung und Produktion von Unterhaltungselektronik entwickelt. Auch Apple, Sony und andere führende Markenhersteller lassen ihre Geräte dort produzieren. "Mit dem neuen Produktionspartner und unserer hervorragenden Software brauchen wir uns vor der etablierten Konkurrenz nicht zu verstecken", so Anatoli Loucher, Deutschland-Chef von PocketBook. "Unser Ziel ist es, den Marktanteil in Deutschland und ganz Europa signifikant auszubauen." Für das Jahr 2011 plant PocketBook ein massives Wachstum und einen weltweiten Marktanteil von einem Drittel. In Europa strebt das Unternehmen einen Marktanteil von 20, in den GUS-Staaten von 45 Prozent an. Für Deutschland rechnet das Unternehmen mit einem Marktanteil von 25 Prozent.

    Die neuen PocketBooks: Individuell und State-of-the-Art

    Das neue Produktportfolio umfasst die Einsteiger-Modelle PocketBook Pro 602 und Pro 902 (6 bzw. 10 Zoll Display), die Premium-Modelle Pro 603 und Pro 903 (zusätzlich mit 3G und Digitizer Touchscreen ausgestattet) sowie das PocketBook IQ mit TFT-Farbbildschirm. Die neuen E-Reader verfügen beispielsweise über einen Lagesensor, WiFi, Bluetooth sowie die Features Text-to-Speech, Randnotizen-Funktion und Wörterbücher in 20 Sprachen. Die PocketBook-Software unterstützt 16 Textformate, darunter DRM-geschützte Bücher in den Formaten EPUB und PDF, so dass keine Konvertierung nötig ist. Mit bookland.net bietet PocketBook einen eigenen E-Book-Store, der kontinuierlich um Bücher in vielen Sprachen erweitert wird. In Kürze werden weitere 200.000 Bücher zum Verkauf bereit stehen. "Wir führen zurzeit intensive Gespräche mit allen deutschsprachigen E-Book-Anbietern und werden zum Verkaufsstart der neuen E-Reader im November insbesondere auch weiteren deutschen Content zur Verfügung stellen", so Loucher weiter. Auch E-Books aus anderen Online-Buchhandlungen lassen sich problemlos auf die PocketBook Reader herunterladen. Außerdem wird entsprechend der Vertriebsländer möglichst viel landespezifischer Content auf bookland.net zur Verfügung gestellt beziehungsweise die jeweiligen E-Book-Stores der Länder auf den Lesegeräten vorinstalliert. PocketBook Kunden haben so stets einen breiten Zugang zu relevantem Content.

    Mit seinem exzellenten Kundenservice, den neuen State-of-the-Art-Produkten und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist PocketBook auf dem besten Weg, einer der führenden Anbieter auf dem internationalen Markt zu werden. Um die steigende Nachfrage und die Markterfordernisse an Technologie und Qualität zu bedienen, wurde das Unternehmen PocketBook International Ltd. für Vertrieb und Produktion der neuen Produkte gegründet. Sitz von PocketBook International ist Hongkong. Von dort aus wird ein reibungsloser Ablauf zwischen dem Entwicklungsstandort Kiew, dem Hersteller im Fernen Osten und dem internationalen Vertrieb gewährleistet. Mit Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, den USA und Russland ist der E-Reader-Anbieter in den Märkten EU, USA, GUS, Naher Osten und Asien aktiv.

Weitere Informationen und Bildmaterial: http://presse.gcpr.de/pocketbook/

Pressekontakt: Pressebüro PocketBook c/o public link GmbH Bettina Schwarz und Judith Kuhn E: pocketbook@publiclink.de T: +49.30.443188-12 / -13 http://www.pocketbook.de http://www.publiclink.de



Das könnte Sie auch interessieren: