Press Office of the President of Ukraine

Ukraine bietet Deutschland Partnerschaft zur Modernisierung des ukrainischen Gastransitsystems an

    Kiew, Ukraine, August 30, 2010 (ots/PRNewswire) - Der Präsident der Ukraine Viktor Yanukovych bot der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel heute die Zusammenarbeit mit Deutschland beim Aufbau der ukrainischen Gas-Pipelines an.

    "Wir sehen Deutschland als wichtigen Partner für die Modernisierung des Gastransitsystems, daher habe ich ein entsprechendes Angebot gemacht", erklärte Yanukovych nach dem Treffen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    Angela Merkel bestätigte ihrerseits, Deutschland sei bereit, in die Modernisierung des ukrainischen Gasmarkts zu investieren.

    Die Gasverbraucher der Europäischen Union wurden über den Zustand der ukrainischen Gas-Pipelines informiert, die dringend einer Modernisierung bedürfen. Am 23. März 2009 unterzeichneten die Ukraine und die Europäische Union die Erklärung zur Modernisierung des ukrainischen Gastransitsystems. Die Erklärung wurde ausserdem von Repräsentanten einiger europäischer Banken unterzeichnet, wodurch die Verhandlungen über Kredite an die Ukraine zur Finanzierung der Modernisierung in Schwung kamen.

    Ergebnis des jüngsten Treffens zwischen dem ukrainischen Ministerpräsidenten Minister Mykola Azarov und der Vizepräsidentin der EU-Kommission Catherine Ashton am 15. Juni dieses Jahres war ein Übereinkommen, das die Erarbeitung eines gemeinsamen Plans zur Modernisierung des ukrainischen Gastransitsystems bis Herbst 2010 vorsieht.

    Gleichzeitig verhandelt die Ukraine auch über ähnliche Pläne mit Russland. Auch Russland ist bereit zu Investitionen in das Projekt, macht jedoch die Zusammenlegung der Öl- und Gasproduktion der beiden Länder in ein Unternehmen zur Bedingung für die Mitfinanzierung der Modernisierung des ukrainischen Gastransitsystems.

    Das Gastransitsystem der Ukraine ist das zweitgrösste in Europa und eines der grössten der Welt. Es erreicht eine Gesamtlänge von 37.600 Kilometern. Es beinhaltet Hauptfernleitungen, Hausanschlüsse, Gasspeicher, Kompressorstationen und Messstationen für Gas. Die Transitkapazität beträgt 288 Milliarden Kubikmeter an der Grenze zur Russischen Föderation, und 178,5 Milliarden Kubikmeter an den Grenzen zu Polen, Rumänien, Weissrussland und Moldawien, davon 142,5 Milliarden Kubikmeter an der Grenze zur EU.

ots Originaltext: Press Office of the President of Ukraine
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen melden Sie sich bei Worldwide
NewsUkriane (WNU) unter +38-(044)-492-7599 oder per E-Mail bei Viktor
Sytnykunter vs@cfc.com.ua



Weitere Meldungen: Press Office of the President of Ukraine

Das könnte Sie auch interessieren: