American Medical Systems, Inc.

American Medical Systems kündigt europaweite Einführung des Flachbehälters Conceal® an

MINNETONKA, Minnesota und BREUKELEN, Niederlande, November 11, 2011 (ots/PRNewswire) -- American Medical Systems (AMS), ein führender Anbieter von erstklassigen medizinischen Produkten und Therapieverfahren für die Beckengesundheit von Mann und Frau, kündigte heute die europaweite Einführung seines Flachbehälters Conceal(R) an. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der biegsamen dreiteiligen Penisprothese AMS 700(R), die zur Behandlung von erektiler Dysfunktion (ED) eingesetzt wird und bereits marktführend ist. Zur Markteinführung führten Dr. Koenraad Van Renterghem vom Jessa Hospital in Hasselt (Belgien) und Dr. Enrique Lledo vom Gregorio Maranon Hospital in Madrid (Spanien) am 15. September 2011 jeweils eine Implantation der biegsamen dreiteiligen Penisprothese AMS 700 mithilfe des neuen Flachbehälters Conceal durch.

"Mit diesem neuen Behälterkonzept unterstützt AMS unsere Ärzte und stellt sein Engagement im Bereich der prosthetischen Urologie erneut unter Beweis", so Whitney Erickson, Senior Vice President und Geschäftsführerin der Abteilung Männergesundheit bei AMS. "Als Unternehmen setzen wir uns zum Ziel, die Messlatte für Innovationen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion immer weiter nach oben zu verschieben. Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir auch in Zukunft weiter in Technologien investieren werden, um die Behandlungsoptionen der Ärzte und die Lebensqualität ihrer Patienten gezielt zu verbessern."

Der Conceal-Behälter ist mit allen Zylinder- und Pumpenkonfigurationen des AMS 700 kompatibel und bietet dank des einheitlichen Designs, das ausreichend Platz für 65 - 100 ml Flüssigkeit bereithält, jetzt noch mehr Flexibilität - entsprechend der speziellen Bedürfnisse von Patienten. Das Flachprofildesign bietet die gleiche Funktionalität und Zuverlässigkeit wie der bisherige kugelförmige Behälter. Conceal ist mit und ohne die antibiotische Vorbehandlung InhibiZone(R) von AMS verfügbar.

Penisprothesen von AMS bieten Männern, die mit den Ergebnissen anderer ED-Behandlungsformen wie beispielsweise oraler Medikation unzufrieden sind, eine permanente, chirurgische Alternative. Mehr als 90 Prozent aller Patienten zeigen sich mit dem Endergebnis zufrieden.

Informationen zu American Medical Systems

American Medical Systems, ansässig in Minnetonka im US-Bundesstaat Minnesota, ist ein vielseitiger Lieferant von medizinischen Geräten und Verfahren zur Behandlung von Inkontinenz, erektiler Dysfunktion, benigner Prostatahyperplasie (BPH), Beckenorganvorfällen und weiteren Störungen im Beckenbereich bei Männern und Frauen. Diese Erkrankungen können die Lebensqualität erheblich einschränken und sich stark auf soziale Beziehungen auswirken. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Betroffenen, die nach einer Behandlungsmethode suchen, aufgrund gestiegener Lebenserwartungen, höherer Ansprüche hinsichtlich der Lebensqualität und eines stärkeren Bewusstseins bezüglich neuer Behandlungsmethoden erheblich gestiegen. Die Produkte von American Medical Systems lindern oder beseitigen die mit diesen Krankheiten verbundenen Einschränkungen, oftmals mittels minimal-invasiver Therapiemethoden. Die Produkte des Unternehmens wurden im Jahr 2010 zur Behandlung von etwa 340.000 Patienten eingesetzt. AMS ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Endo Pharmaceuticals , einem in den Vereinigten Staaten ansässigen Spezialunternehmen für Gesundheitslösungen, das sich auf qualitativ hochwertige Markenprodukte, Dienstleistungen, Geräte sowie generische Spezialpharmaka konzentriert ( http://www.endo.com).

Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten finden Sie auf der Webseite http://www.AmericanMedicalSystems.com sowie im Jahresbericht des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2010 auf Formular 10-K und in den weiteren Eingaben bei der SEC.

Safe-Harbor-Erklärung

Diese Pressemeldung enthält vorausschauende Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Aussagen, die Begriffe wie "glaubt", "erwartet", "prognostiziert", "beabsichtigt", "schätzt", "plant", "wird", "könnte", "sich freuen", "beabsichtigen", "Prognose", "Zukunft" oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind vorausschauende Aussagen. Vorausschauende Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, da sie auf unseren derzeitigen Ansichten, Erwartungen und Überzeugungen bezüglich zukünftiger Ereignisse beruhen. Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass zahlreiche Faktoren, die unter der Überschrift "Risk Factors" in unseren Eingaben bei der Securities and Exchange Commission auf Formular 10-K, Formular 10-Q und Formular 8-K ausführlicher beschrieben bzw. möglicherweise an dieser oder dortiger Stelle in anderer Reihenfolge aufgezählt werden, unsere zukünftigen Finanzergebnisse beeinflussen und schliesslich dazu führen könnten, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den vorausschauenden Aussagen im Jahresbericht auf Formular 10-K abweichen. Die in dieser Pressemeldung getätigten vorausschauenden Aussagen sind ebenfalls von diesen Risikofaktoren betroffen. Diese Faktoren können individuell oder gemeinsam dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten bzw. historischen Ergebnissen abweichen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen öffentlich zu aktualisieren.

Kontakt:

Investoren/Medien, Blaine Davis, +1-610-459-7158, oder Medien,
Kevin Wiggins, +1-610-459-7281, oder Investoren, Jonathan Neely,
+1-610-459-6645



Weitere Meldungen: American Medical Systems, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: