World e-Governments Organization

Seoul heisst Bürgermeister und Vorstände aus der Informationstechnologie (CIOs) aus weltweit über 50 Städten willkommen!

    Seoul, Südkorea, August 24, 2010 (ots/PRNewswire) - Die "Inaugural General Assembly" der "World e-Governments Organization" wird vom 6. bis zum 8. September in Seoul, Republik Korea, unter der Schirmherrschaft des "United Nations Project Office on Governance" (UNPOG) der Abteilung der Vereinten Nationen für ökonomische und soziale Entwicklungen (UNDESA) stattfinden.

    (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20100823/HKM001LOGO )  

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100823/HKM001LOGO )

    Die "Inaugural General Assembly" (einführende Hauptversammlung), veranstaltet von der Stadt Seoul, soll Bürgermeister, Vorstände aus der Informationstechnologie und IT-Experten aus über 50 Städten und lokalen Regierungen zusammenbringen, zum Beispiel aus Barcelona, Chengdu, Frankfurt, Mumbai, Nairobi, San Francisco, Sao Paulo, Tel Aviv und Wladiwostok.

    Die "Inaugural General Assembly", die mit dem Thema "e-Sharing for All" beginnt, wird die Vorgehensweisen behandeln, wie man grünes Wachstum erzielt, indem IT-Technologien verwendet werden. Es soll administrative Effizienz und Transparenz gefördert und Co-Prosperität erreicht werden, indem die digitale Kluft zwischen und in den Städten auf der Welt überbrückt wird. Während der Eröffnungsveranstaltung der Versammlung wird Darrell M. West, Vizepräsident für Regierungsstudien und Direktor des "Center for Technology Innovation" bei der "Brookings Institution" in Washington (D.C.) das Thema "e-Sharing for All" erläutern und die folgenden Treffen werden die organisatorischen Statuten, die Wahl der Gruppe der Vorsitzenden, Projekte für internationale Zusammenarbeit und zukünftige Entwicklungen behandeln. Ausserdem wird es eine Ausstellung zu den ICT-Produkten und Dienstleistungen geben, sowie auch Workshops, die sich mit GIS, der "Ubiquitous-City", Creative Commons-Lizenzen und dem "United Nations e-Cities Network" (Netzwerk der e-Cities der Vereinten Nationen) beschäftigen, damit die neuesten Erkenntnisse und Praktiken der E-Governance mitgeteilt werden können.

    Die "World e-Governments Organization" betreibt nachhaltige Stadtentwicklung, basierend auf dem E-Government, indem die Zusammenarbeit unter den E-Governing Städten gepflegt wird. Es wird offiziell im September 2010 eingeführt, nach jahrelanger Vorbereitung mit dem "World e-Government Mayors Forum 2008" und dem "World Cities CIO Forum 2009".

    Die "World e-Governments Organization" entwickelte die "e-Sharing for All Initiative", um die gemeinsamen Projekte zwischen den Städten mit guten Praktiken zu koordinieren und Städte mit Bezugswerten für solche Praktiken. Es wird erwartet, dass die Geberstadt die Vorteile zur Verbesserung ihres internationalen Profils nutzt, eine Führungsrolle ausübt und ausländische Geschäftsmöglichkeiten erforscht, während die Empfängerstadt ihre administrative Transparenz und Effizienz verbessert.

    Um Zugriff auf die neuesten Nachrichten der "World e-Governments Organization" zu bekommen, besuchen Sie http://www.we-gov.org .

@@start.t1@@      Weitere Informationen zur "Inaugural General Assembly" erhalten Sie bei:
        Sunyoung Jung
        Tel.: +82-2-6361-3116
        E-Mail: hymns97@seoul.go.kr@@end@@

ots Originaltext: World e-Governments Organization
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Sunyoung Jung, +82-2-6361-3116, hymns97@seoul.go.kr



Das könnte Sie auch interessieren: