Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Fortis Hospitals Ltd.

Das Fortis Krankenhaus in Indien unternimmt Asiens erste Operation, um ein Knie massangefertigt zu ersetzen

    Bangalore, Indien, August 24, 2010 (ots/PRNewswire) - Mit Hilfe einer Kombination aus neuester Technologie, Durchbrüchen der Medizin und individueller Patientenpflege, hat das Fortis Krankenhaus in Bangalore heute Asiens erste individuell angepasste Knieersatz-Operation angekündigt, welche an einer Reihe von Patienten durchgeführt worden sind. Zusammen mit seinem Team hat Cheforthopäde Dr. Sanjay Pai die Grösse und Stellung der Implantate speziell an die Patienten angepasst und diese revolutionäre Chirurgie somit als erster auf dem asiatischen Kontinent durchgeführt. Dieses Verfahren sorgt für weniger Schmerzen, weniger Gewebeschaden, eine schnellere Rehabilitation und länger andauernde Implantationslösungen.

    Dr. Sanjay Pai, Cheforthopäde am Fortis Krankenhaus erklärt: "Durch diese neue, individuell angepasste Knieersatz-Operation kann der Chirurg seinen Patienten Vorteile bieten, denn die höhere Präzision der Operation führt zu einer besseren Mobilität innerhalb von nur zwei Wochen. Durch einen angepassten Zeitplan und eine höhere Genauigkeit bei der Operation reduziert es auch die Eingriffszeit, die Infektionsrate und sorgt für eine bessere Lebensdauer der Implantate. Unser Joint Replacement Centre ist durch seine Weltklasse-Kompetenz zu einem der führenden Zentren in Asien geworden. Wir haben Protokolle zur Rehabilitations- und Infektionskontrolle erstellt, dank derer unsere Patienten schneller genesen."

    Nachbildungen des Knies des Patienten mit individuell angepassten Implantaten passen sich genau dem Knie an!

    Dieses Verfahren basiert auf dem Grundsatz, dass kein Knie dem eines anderen Patienten gleicht. Bei dieser Technologie wird das Knie des Patienten digital mit Hilfe von MRI / CT-Scans nachgebildet, die virtuell dem Entwicklungszentrum unseres US-basierten Technologiepartners übermittelt werden, welcher dann ein 3D-Bild von der Struktur des Knies herstellt. Auf diesem 3D-Modell basierend wird das massangefertigte Knie hergestellt und dem Krankenhaus für die letzte Etappe des Verfahrens zugeschickt. Diese Technologie gewährleistet eine grössere Genauigkeit, reduziert die Eingriffszeit um knapp 40% und führt ausserdem zu weniger Verlust von Gewebe und Knochen. Selbst Name, Geschlecht und Standort des Patienten sind auf jedem Teil verzeichnet, identifizieren es somit sicher und gewährleisten dadurch eine wahrhaft individualisierte Chirurgie.

    Schnellere Genesungen, die Patienten schneller in den Alltag zurückbringen!-

    Ab dem Zeitpunkt der Diagnose zielt das Fortis Knieersatzverfahren darauf ab, dass Patienten schneller wieder auf die Beine kommen. Es braucht ungefähr vier Wochen, um die massangefertigten Geräte fertig zu stellen. Der Einschnitt ist nicht länger als 10 Zentimeter, was allein schon den Schmerz reduziert und Infektionen, Blutverlust und Gewebeschaden werden ebenfalls zu einem grossen Anteil verringert. Spezielle Rehabilitationsverfahren nach der Operation gewährleisten, dass der Patient frühzeitig innerhalb weniger Tagen nach der Operation wieder volle Mobilität erlangt.

    Herr Vishal Bali, Geschäftsführer der Fortis Krankenhäuser, merkt an: "Fortis Krankenhäuser sind innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte führend im Bereich der patientenorientierten Pflege in Indien geworden. Wir sind glücklich, Asiens erster Anbieter von massgeschneidertem Knieersatz zu sein, denn dies wird die Patientenpflege revolutionieren. Von unseren erschwinglichen Kosten werden nicht nur indische Patienten profitieren, sondern auch Patienten überall aus der Welt."

    Medienkontakt: Priyam Bortamuli Fortis Media Relations Centre Handy - +91984555-8559 Email: priyam.bortamuli@fortishospitals.in

ots Originaltext: Fortis Hospitals Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Medienkontakt: Priyam Bortamuli, Fortis Media Relations
Centre,Handy - +91984555-8559, Email:
priyam.bortamuli@fortishospitals.in



Das könnte Sie auch interessieren: