Potash Corporation of Saskatchewan Inc.

Der Vorstand von PotashCorp weist das unverlangte, unverbindliche Angebot von von BHP Billiton als vollkommen unangemessen zurück

Saskatoon, Kanada, August 18, 2010 (ots/PRNewswire) - Potash Corporation of Saskatchewan Inc. ("PotashCorp") gab heute bekannt, dass ihr Vorstand von BHP Billiton Limited ("BHP Billiton") ein unverlangtes Angebot erhalten und einstimmig zurückgewiesen hat. Nach dem Angebot sollte eine Vereinbarung geschlossen werden, aufgrund der BHP Billiton die PotashCorp für 130 $US pro Aktie in bar übernehmen wollte. Der Vorstand der PotashCorp hat das unverlangte Angebot von BHP Billiton mit Hilfe ihrer unabhängigen Finanz- und Rechtsberater gründlich geprüft und gelangte zu dem Schluss, dass das Angebot vollkommen unangemessen ist und es nicht im Interesse der Aktionäre der PotashCorp liegt, Gespräche mit BHP Billiton aufzunehmen. "Der Vorstand der PotashCorp Board ist einstimmig der Meinung, dass das Angebot von BHP Billiton den Wert der PotashCorp wesentlich unterschätzt und weder unsere Spitzenstellung in einer strategisch wichtigen Branche noch unsere einzigartigen Aussichten auf weiteres Wachstum reflektiert,"sagt der Chaiman der PotashCorp Dallas J. Howe. "Nach sorgfältiger Überlegung und im Interesse der Transparenz beschloss unser Vorstand, das nicht verlangte, nicht verbindliche Angebot von BHP Billiton unseren Aktionären bekannt zu machen. Wir sind der Meinung, dass es für unsere Aktionäre wichtig ist, von diesem aggressiven Versuch der Übernahme ihres Unternehmens zu einem deutlich unter dem eigentlichen Wert liegenden Preis zu erfahren. Die Düngemittelindustrie erholt sich gerade von dem aktuellen globalen Wirtschaftseinbruch. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Aktionäre der PotashCorp von dem aktuellen und potenziellen Wert des Unternehmens profitieren sollten. Wir halten das Angebot von BHP Billiton für einen opportunistischen Versuch, diesen Wert an die eigenen Aktionäre weiterzuleiten." Der President und Chief Executive Officer der PotashCorp, Bill Doyle, meint: "Die weltweite Nachfrage nach Lebensmitteln steigt ständig. Daraus entsteht für die gesamte Düngemittelindustrie ein attraktives Geschäftsumfeld. Mit ihrer Spitzenposition ist die PotashCorp dafür prädestiniert, von dieser Situation zu profitieren. Wir sind der Überzeugung, dass unser Vorstand und das Management ihre Aufgaben erfolgreich erfüllen und gute Ergebnisse erzielen. Mit unserer unübertroffenen Kapitalgrundlage und den erfolgreichen Strategien glauben wir dafür gut aufgestellt zu sein, die Erwartungen unserer Kunden aus aller Welt zu übertreffen und für unsere Aktionäre überzeugende Werte zu produzieren." Bei seiner Entscheidung zog der Vorstand der PotashCorp eine Reihe von Faktoren in Betracht. Dazu gehören: Das Angebot von BHP Billiton berücksichtigt nicht die Aussichten der PotashCorp auf weiteres Wachstum und steigende Aktienwerte: Die PotashCorp ist dafür prädestiniert, ein starkes Umsatzwachstum zu erzielen, da die landwirtschaftliche Basis weiterhin wächst, die globale Nachfrage für ihre Produkte - insbesondere Pottasche - steigt und da ihre strategischen Investitionen in neue Kapazitäten bei Pottasche die einzigartige Chance bieten, einen überproportionalen Anteil an dem Wachstum zu erreichen. Das Unternehmen ist der festen Überzeugung, kurz vor dem Wendepunkt zu stehen, an dem die Nachfrage nach Pottasche zu den bisherigen Wachstumstrends zurückkehrt, die Befriedigung der Nachfrage schwieriger wird und die Preise steigen werden. Die mächtigen Antriebskräfte des Düngemittelgeschäfts - Bevölkerungswachstum und verbesserte Nahrungsmittelversorgung in Entwicklungsländern - veränderten sich wegen der globalen Wirtschaftskrise wenig und die Katalysatoren, die das kurz- und mittelfristige Wachstum befeuern, beschleunigen sich. Die steigende Nachfrage nach Lebensmitteln - in Verbindung mit historisch niedrigen Vorräten - unterstützt eine kraftvolle Periode des Wachstums der Landwirtschaft. Der Vorstand der PotashCorp ist der Meinung, dass kein anderes Unternehmen besser aufgestellt ist, um von diesen Wachstumschancen zu profitieren. Der Vorstand ist davon überzeugt, dass die PotashCorp ihren Aktionären einen deutlich höheren Wertzuwachs liefert, als dies mit dem unangemessenen Angebot von BPH Billiton möglich ist. Die PotashCorp ist ein einzigartiger Aktivposten: Die PotashCorp ist als erstrangiger globaler Produzent mit einem beispiellosen Kapital an Pottasche in einer Branche bestens aufgestellt, die durch eine geringe Zahl von Produzenten und fehlende Produktalternativen gekennzeichnet ist. Das Angebot der BHP Billiton bietet den Aktionären der PotashCorp keinen angemessenen Ausgleich für diese strategische Position und den aus der Verknappung resultierenden Wert. Des weiteren reflektiert das Angebot von BHP Billiton nicht die erheblichen Investitionen, die die PotashCorp zur Steigerung der Kapazität, zur Erhöhung der strategischen Kapitalinvestitionen in China, Chile, Jordanien und Israel vorgenommen hat, sowie die unübertroffene Fähigkeit, die Bedürfnisse der Kunden aus Nordamerika und der wachsenden überseeischen Märkte zu erfüllen. Das Angebot der BHP Billiton enthält nur eine vollkommen unzureichende Prämie für die Übernahme der Kontrolle: Mit 130 $US pro Aktie bietet BHP Billiton gerade einmal 16% mehr als der Börsenschlusskurs für PotashCorp am 16. August 2010. Diese geringe Prämie reflektiert nicht die strategische Bedeutung, den aus der Verknappung resultierenden Wert und die Qualität der Anlagen von PotashCorp, und auch nicht die einzigartige Geschäftschance, die PotashCorp für BHP Billiton oder jeden anderen Aufkäufer darstellt. Im übrigen liegt die angebotene Prämie deutlich unter den weltweit und in Kanada durchschnittlich gezahlten Prämien für die Übernahme der Kontrolle. Das Angebot der BHP Billiton ist darauf angelegt, den Aktionären der PotashCorp den vollständigen Wert vorzuenthalten: Die BHP Billiton unternimmt den opportunistischen Versuch, den Wertaufschlag für die PotashCorp auf Kosten der PotashCorp-Aktionäre an ihre eigenen Aktionäre weiterzuleiten. Die PotashCorp ist der Auffassung, dass das Ziel des Angebots der BHP Billiton hochgradig opportunistisch und ein schlecht verhohlener Versuch ist, eine Anomalie der Marktbewertung der PotashCorp auszubeuten. Die PotashCorp vertritt die Auffassung, dass die BHP Billiton das Angebot mit Absicht gerade dann gemacht halt, als die Düngemittelindustrie sich anschickte, einen beispiellosen Einbruch bei der Nachfrage zu überwinden, der auf die weltweite Wirtschaftskrise zurückzuführen ist, und dass dies geschieht, um sich den Wert anzueignen, den die PotashCorp gerade dabei ist, zu produzieren. Das Unternehmen ist der festen Überzeugung, dass aufgrund des für die kommenden Monate und Jahre prognostizierten Nachfragewachstums und Margenpotenzials die weitere Umsetzung des strategischen Plans der PotashCorp den Aktionären der PotashCorp wesentlich mehr Ertrag gewährt als das Angebot der BHP Billiton. Der Vorstand antwortete der BHP Billiton in einem Brief, der am 17. August 2010 an den Chariman of the Board gerichtet wurde. Der vollständige Inhalt lautet folgendermassen: 17. August 2010 Jacques A. Nasser Chairman of BHP Billiton Limited BHP Billiton Centre 180 Lonsdale Street Melbourne, VIC 3000 Australia Sehr geehrter Herr Nasser, der Vorstand der Potash Corporation of Saskatchewan Inc. (PotashCorp) hat Ihr Schreiben vom 13. August 2010 geprüft, in welchem Sie die Aufnahme von Gesprächen zwischen der PotashCorp und BHP Billiton darüber vorschlagen, dass die BHP Billiton die PotashCorp zu einem Preis von 130 $US pro Aktie in bar übernimmt. Nach sorgfältiger und umfassender Prüfung des Inhalts Ihres unaufgeforderten Angebots unter Zuhilfenahme der Unterstützung unserer Finanz- und Rechtsberater sind wir einstimmig zu der Schlussfolgerung gelangt, dass Ihr vorgeschlagener Preis den Wert der PotashCorp und ihrer guten Aussichten auf weiteres Wachstum und weiteren Zuwachs des Aktienwertes deutlich unterbewertet. Wir sind insbesondere der Meinung, dass die Absicht Ihres Vorschlags hochgradig opportunistisch ist, da, unter anderem, die Branche sich noch in einer Frühphase der wirtschaftlichen Erholung befindet. Nach unserer Auffassung ist die PotashCorp erheblich und unproportional als Ergebnis unserer strategischen Entscheidungen, die Produktion der Nachfrage anzupassen und weiterhin in unsere Infrastruktur zu investieren, unterbewertet. Der Vorstand stellte fest, dass Ihr Vorschlag den Wert der Führungsposition der PotashCorp in der Branche, den Wert der geplanten Kapazitätserweiterungen und den Wert unserer Kapitalanlagen nicht angemessen anerkennt. Der Vorstand der PotashCorp ist entschieden und einstimmig der Auffassung, dass die PotashCorp eine vielversprechende Zukunft als unabhängiges Unternehmen hat und dass nichts in Ihrem Schreiben vom 13. August für die PotashCorp einen Anlass darstellt, von diesem Kurs abzuweichen. Aus diesem Grund glauben wir nicht, dass die vorgeschlagene Transaktion in dem wohlverstandenen Interesse unserer Aktionäre liegt. Da wir gegenüber unseren Aktionären und anderen Beteiligten einen offenen, transparenten Umgang pflegen, veröffentlichen wir Ihr Angebot und unsere Antwort. Mit freundlichen Grüssen s/ Dallas J. Howe Dallas J. Howe Board Chair BofA Merrill Lynch, Goldman, Sachs & Co. und RBC Capital Markets sind als Finanzberater der PotashCorp und Jones Day und Stikeman Elliott als deren Rechtsberater tätig. Über PotashCorp Die Potash Corporation of Saskatchewan Inc. ist aufgrund der Kapazität zur Herstellung von drei primären Pflanzennährstoffen das weltgrösste Düngemittelunternehmen und ein führender Lieferant in drei verschiedenen Marktkategorien: Landwirtschaft, mit der grössten Pottasche-Kapazität weltweit, drittgrösstes Unternehmen bei Stickstoff und Phosphat; Tierfutter, mit der weltgrössten Kapazität für Phosphatbestandteile von Futtermitteln; und Industriechemikalien, als weltweit grösster Hersteller von Industrie-Stickstoffprodukten und mit der weltgrössten Kapazität für die Herstellung von reiner Industrie-Phosphorsäure. Die Stammaktien der PotashCorp sind an der Toronto Stock Exchange und der New York Stock Exchange notiert. Zum 30. Juni 2010 wurden 49,03% der Stammaktione in Kanada gehalten, 37,59% der Stammaktien wurden in den Vereinigten Staaten gehalten, und 13,38% der Stammaktien wurden ausserhalb Kanadas und der Vereinigten Staaten gehalten. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Erklärungen oder zukunftsgerichtete Informationen (zukunftsgerichtete Erklärungen). Diese Erklärungen beruhen auf bestimmten Faktoren und Annahmen, einschliesslich von Wechselkursen, erwartetem Wachstum, Ergebnissen aus Betriebstätigkeit, Leistungsfähigkeit, Geschäftsprognosen, Evaluierungen und Chancen sowie den Steuersätzen auf Gewinn. Auch wenn das Unternehmen der Auffassung ist, dass diese Faktoren und Annahmen nach den derzeit zur Verfügung stehenden Informationen nachvollziehbar begründet sind, kann es sich herausstellen, dass sie falsch sind. Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Erklärungen ausgedrückt werden; dies schliesst unter anderem ein: künftige von der BHP Billiton ergriffene Massnahmen im Zusammenhang mit ihrem nicht angeforderten, unverbindlichen Vorschlag; Schwankungen bei der Lieferung und der Nachfrage nach Dünger, Schwefel, Transportmitteln und auf dem Markt für Petrochemikalien; Änderungen bei dem Konkurrenzdruck, einschliesslich des Drucks auf Preise; die aktuelle globale Finanzkrise sowie die Bedingungen und Änderungen auf den Kreditmärkten; die Ergebnisse der Verhandlungen mit China und Indien über Verkaufsverträge; Zeitpunkt und Höhe von Investitionen; Risiken, die mit Erdgas und anderen Sicherungsaktivitäten verbunden sind; Änderungen auf den Kapitalmärkten und den sich daraus ergebenden Wirkungen auf die Investitionen des Unternehmens; Änderungen von Währungen und Wechselkursen; unerwartete Bedingungen hinsichtlich Geologie und Umwelt unter Einschluss von eindringendem Wasser; Streiks und andere Formen von Arbeitsniederlegungen oder Bummelstreiks; Änderungen bei der Regierungspolitik und den Vorschriften sowie deren Wirkungen; und Erträge, Wechselkurse und Beschlüsse von Finanzbehörden, welche allesamt Auswirkungen auf den tatsächlichen Steuersatz haben. Weitere Risiken und Unwägbarkeiten können in dem Abschnitt "Forward Looking Statements" und "Item 1A-Risk Factors" des Formulars 10-K für das Geschäftsjahr nachgelesen werden, welches am 31. Dezember 2009 endete, sowie in anderen Dokumenten, die der US Securities and Exchange Commission und den regionalen Wertpapierkommissionen in Kanada vorgelegt wurden. Zukunftsgerichtete Erklärungen werden zum Datum dieser Pressemitteilung abgegeben. Das Unternehmen weist jede Verpflichtung zurück, zukunftsgerichtete Erklärungen - falls nicht gesetzlich verlangt - zu revidieren oder zu aktualisieren, unabhängig davon, ob die Notwendigkeit auf neue Informationen, künftige Ereignisse oder andere Faktoren zurückgeht. _________________________________________________________________ _______ Die PotashCorp veranstaltet am Dienstag, dem 17. August 2010 8:30 Uhr Ostküstenzeit eine Telefonkonferenz. Eine Folienpräsentation begleitet die Konferenz und wird auf der Website des Unternehmens zur Verfügung stehen. Beachten Sie bitte die Einwahlnummer, die für Ihr Land gilt (Liste unten) und wählen Sie sich mindestens 10 Minuten vor Beginn ein. Es wird keine Reservierungsnummer benötigt. ********************************************** Aus Kanada: 1-877-354-7102 Aus den USA: 1-877-902-6545 Sonst: +1-412-902-6510 ********************************************** Als Alternative steht live ein Webcast der Telefonkonferenz zur Verfügung: http://www.potashcorp.com Diese Pressemitteilung ist auch über die Website des Unternehmens zugänglich Wenden Sie sich für weitere Informationen an: Investoren Denita Stann Senior Director, Investor Relations Tel.: +1-847-849-4277 E-Mail: ir@potashcorp.com Media Bill Johnson Director, Public Affairs Tel.: +1-306-933-8849 E-Mail: pr@potashcorp.com Eric Brielmann / Jamie Moser / Andrew Siegel Joele Frank, Wilkinson Brimmer Katcher Tel.: +1-212-355-4449 Internet: http://www.potashcorp.com ots Originaltext: Potash Corporation of Saskatchewan Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Wenden Sie sich für weitere Informationen an: Investoren DenitaStann Senior Director, Investor Relations Tel.: +1-847-849-4277 E-Mail:ir@potashcorp.com; Media Bill Johnson Director, Public Affairs Tel.:+1-306-933-8849 E-Mail: pr@potashcorp.com; Eric Brielmann / Jamie Moser /Andrew Siegel Joele Frank, Wilkinson Brimmer Katcher Tel.: +1-212-355-4449,

Das könnte Sie auch interessieren: