Lang & Schwarz Broker GmbH

EANS-News: Lang & Schwarz Broker GmbH
Biofrontera: Reife Produktpipeline, geringes Risikoprofil - Aktie kaufen (mit Dokument)

Unternehmensanalyse - Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113 / WKN: 604611)  

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Analysten/Unternehmensanalyse, Research, Studie, Biofrontera, Biotech

Utl.: Unternehmensanalyse - Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113 / WKN: 604611)

Düsseldorf (euro adhoc) - Biofrontera zielt als Spezialpharma-Unternehmen auf lukrative Nischenmärkte im Bereich Dermatologie, in denen sich mit schlanken Vertriebsstrukturen in Deutschland und Vertriebspartnern im Ausland marktführende Positionen besetzen lassen. Eine  Besonderheit in der Wertschöpfungskette der Biofrontera ist im Technologietransfer zwischen den Marktsegmenten Arzneimittel, Medizinprodukte und Kosmetik zu sehen. Aus den Ergebnissen der Arzneimittelforschung lassen sich zusätzliche neue Produkte für die Segmente Medizinprodukte und Kosmetik ohne nennenswerte Risiken und Investitionen ableiten, die die Einkommenssituation der Gesellschaft deutlich absichern. Das Unternehmen hat ein breites Produktportfolio mit hohem Reifegrad und geringem Risikoprofil aufgebaut. Die weltweiten Umsatzpotenziale (Peak Sales) seiner Wirkstoffe gegen Hautkrankheiten erreichen 80 bis 200 Mio EUR pro Jahr und Produkt. Ein weiterer Medikamentenkandidat zur Vorbeugung von Migräne adressiert einen Massenmarkt und hat das Potenzial zum Blockbuster (Peak Sales > 1 Mrd USD).

Mit der Markteinführung des medizinischen Kosmetikums Belixos im Herbst 2009 hat das Unternehmen die Kommerzialisierungsphase erreicht. Belixos wird bis 2011 zu einer Produktlinie erweitert und soll systematisch zur freiverkäuflichen Dermatologie-Marke aufgebaut werden, mit der das Unternehmen das Wachstumssegment der medizinischen Hautpflegelinie anvisiert und sich unabhängig von der restriktiven Erstattungspolitik positioniert.

Das Hauptprodukt BF-200 ALA, ein Mittel gegen aktinische Keratose, wird nach der europäischen Zulassung im Herbst 2011 auf den Markt kommen. Aufgrund der hervorragenden klinischen Phase-III-Ergebnisse erachten wir die Zulassung als hoch wahrscheinlich (ca. 90%). In den klinischen Studien erwies sich BF-200 ALA auch gegenüber dem Konkurrenzprodukt Metvix als klar überlegen. Mit der Markteinführung in den USA rechnen wir Ende 2013.

Einen wichtigen Erfolg konnte Biofrontera bereits mit dem Abschluss eines Vertriebsabkommens für sämtliche arabische Märkte erzielen. Bis Ende 2010 hat sich das Management das Ziel gesetzt, eine Vertriebsallianz für den europäischen Markt zu präsentieren. Erfolgsmeldungen über weitere Vertriebspartnerschaften für Belixos und BF-200 ALA sollten in 2011 und 2012 anhalten und für einen positiven Newsflow sorgen.

Mit den anziehenden Umsätzen der Belixos-Produktlinie und dem Vermarktungsstart von BF-200 ALA erwarten wir, dass das Unternehmen   erstmals 2012 auf Jahresbasis profitabel sein wird. Den Break-even halten wir in Q4 2011 für erreichbar. Aufgrund der derzeit angespannten Liquiditätssituation liegt der Kapitalbedarf bis zur Gewinnschwelle bei rund 3-4 Mio. EUR.  Dieser Liquiditätsengpass hat bislang jede positive Kursentwicklung verhindert. Bei erfolgreicher Platzierung der aktuell laufenden Kapitalerhöhung sollte die Hürde genommen sein. Auf der Basis unserer konservativen Pipelinebewertung sehen wir den fairen Wert bei 7,90 Euro. Unser Rating lautet Kaufen.

Anhänge zur Meldung: ---------------------------------------------- http://resources.euroadhoc.com/us/STd3ip19

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Lang & Schwarz Broker GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Peter Zahn
Tel.: +49 211 138 40 400

Branche: Banken
ISIN:      
WKN:        -