Dialog Ethik

Neues Erwachsenenschutzrecht - neue ausführliche Patientenverfügung: Einladung zur Pressekonferenz

Zürich (ots) - Das Institut Dialog Ethik, die Schweizerische Herzstiftung sowie der Schweizerische Verband für Seniorenfragen geben am 2. Oktober 2012 zusammen eine neue ausführliche Patientenverfügung heraus. Die drei Organisationen möchten mit dieser differenzierten Patientenverfügung Menschen dabei unterstützen, ihre Vorstellungen und Wünsche für die Zeit am Ende ihres Lebens festzuhalten. Die Verfügung kommt zum Tragen, wenn ein Patient seinen Willen nicht mehr äussern kann. Dadurch werden die Angehörigen und das Behandlungsteam in schwierigen Entscheidungssituationen entlastet.

Die langjährige Erfahrung von Dialog Ethik bei der Begleitung von Behandlungsteams zeigt, dass mit präzisen Angaben der Wille der Patienten am besten umgesetzt werden kann. Deshalb werden auch genaue Angaben für spezifische Situationen abgefragt, etwa zur Reanimation bei schwerer, unheilbarer Krankheit. Die vorliegende Patientenverfügung widerspiegelt durch ihre Genauigkeit und ihre Aufklärungsfunktion den Geist des neuen Erwachsenenschutzrechts, welches ab 2013 gilt und die Patientenautonomie fördern soll.

Die neue Patientenverfügung ist auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch erhältlich. Sie kann gratis heruntergeladen oder zum Preis von 22.50 CHF/Exemplar bestellt werden: www.dialog-ethik.ch oder 044/252'42'01.

Pressekonferenz am 02. Oktober 2012 um 10.30h bei Dialog Ethik, Schaffhauserstrasse 418, 8050 Zürich zur Veröffentlichung der neuen Patientenverfügung mit anschliessendem Lunch. Anmeldung: info@dialog-ethik.ch oder Tel. 044/252'42'01.

Kontakt:

Dr. Markus Breuer
E-Mail: mbreuer@dialog-ethik.ch
Tel.: +41/44/252'42'01


Das könnte Sie auch interessieren: