Montega AG

EANS-Research: Montega AG
Einhell Germany AG: Hohe Steuerquote belastet Ergebnis in 2012 - deutliche Verbesserung in 2013 zu erwarten

--------------------------------------------------------------------------------
  Research-News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung
  bzw. Research ist der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich.
  Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
  bestimmter Börsengeschäfte.
--------------------------------------------------------------------------------
Utl.: Comment (ISIN: DE0005654933/ WKN: 565493)

Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Hamburg (euro adhoc) - Einhell hat gestern Abend nach Börsenschluss die
vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 berichtet, die ergebnisseitig
unter unseren Erwartungen lagen. Die folgende Tabelle fasst die wichtigsten
Eckdaten zusammen:

[TABELLE]

Die Diskrepanz beim EPS ergibt sich aus einer höheren Steuerquote bedingt durch
die Anlaufverluste der neugegründeten Vertriebsgesellschaften im Ausland.
Aufgrund der sehr konservativen Bilanzierungspolitik von Einhell werden diese zu
Anfang nicht aktiviert und führen daher auch nicht zu einer Reduzierung des
Steueraufwands. Wir hatten bereits mit einer erhöhten Steuerbelastung gerechnet
(35% versus 25%-30% in den Vorjahren), jedoch lag der berichtete Wert von 43%
deutlich über unserer Erwartung. Da dieser Effekt auch im laufenden Jahr leicht
nachwirken dürfte, haben wir unsere EPS Schätzungen leicht reduziert. In den
Folgejahren sollten diese Anlaufverluste die Steuerquote jedoch entlasten.

Investment Case intakt - deutliche Ergebnisverbesserung im laufenden Jahr

Im laufenden Jahr dürfte Einhell eine deutliche Verbesserung der Profitabilität
verzeichnen. Diese dürfte im Wesentlichen auf drei Effekte zurückzuführen sein:

1) Deutlich geringere Werbeausgaben gegenüber dem Beginn der Imagekampagne in
2012 (MONe: Ergebniseffekt 2-3 Mio. Euro).

2) Kostenentlastung durch die Zusammenlegung von Vertriebsgesellschaften im
europäischen Ausland (MONe: 1-1,5 Mio. Euro).

3) Positiver Ergebniseffekt aus den stark wachsenden Auslandsgesellschaften in
Südamerika und Australien (MONe: 1-1,5 Mio. Euro).

Fazit: Insgesamt sollte Einhell seine Kapitalkosten im laufenden Jahr wieder
verdienen und in den Folgejahren deutlich übertreffen. Entsprechend halten wir
die Aktie mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,7x für deutlich
unterbewertet. Wir empfehlen daher unverändert zum Kauf der Aktie - Kursziel
43,50 Euro.


+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
 



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: