Montega AG

EANS-News: Montega AG
Schweizer Electronic AG: Joint Venture mit Meiko für Leiterplattenproduktion in Vietnam

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Utl.: Comment (ISIN: DE0005156236 / WKN: 515623)

Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Hamburg (euro adhoc) - Schweizer hat heute das geplante Joint Venture zwischen
Schweizer Singapore und dem asiatischen Partner Meiko Electronics vermeldet
(Anteile: 50,1% Meiko, 49,9% Schweizer), welches ab Q3 2013 eine gemeinsame
Produktionslinie in Vietnam vorsieht. Hierdurch sollen europäische Kunden der
Segmente Automobil und Industrie sowohl mit Standardleiterplatten als auch
komplexeren Produkten (FR4 Flex, Inlay Boards) beliefert werden, wobei die neuen
Anlagen flexibel auch mit Solarplatten bestückt werden können.

Mit Meiko besteht bereits seit 2009 eine Partnerschaft, die auch eine
gegenseitige Beteiligung (Meiko hält knapp 5% der SCE-Aktien) beinhaltet.
Aufgrund des massiven Rückgangs des Solarsegments bei Schweizer (von ehemals
>30% Umsatzanteil auf aktuell <5%) macht der Umsatz- und Produktionsanteil von
Meiko bei Schweizer noch immer unter 10% des Konzernumsatzes aus (ca. 8% in
2012e). Ursprünglich sollte Meiko gerade im preissensitiven Segment der
Leiterplatten für Wechselrichter (vorwiegend Standardleiterplatten in Großserie)
einen Großteil der Produktion abdecken. Durch das heute vermeldete JV dürfte die
Zusammenarbeit, die bislang keinen nennenswerten operativen Impact hatte, u.E.
nun substantiell mit Leben gefüllt werden, wobei erst ab 2015 mit signifikanten
Umsätzen zu rechnen sein dürfte. Dies liegt an den langwierigen Prüfungen der
europäischen Automobilkunden zur Qualifizierung des neuen Werkes.

Strategischer Schritt, um Teile der nach Asien verlorenen Umsätze
zurückzugewinnen

Nach Angaben des Vorstands soll durch das JV ein Teil der in den letzten Jahren
aufgrund des hohen Preisdrucks im europäischen Leiterplattenmarkt nach Asien
abgewanderten Aufträge zurückgewonnen werden. Schweizer hat in der Vergangenheit
bewusst auf Aufträge mit schlechter Profitabilität verzichtet. Durch das JV kann
Schweizer nun flexibel auf die kostengünstigere Produktion in Vietnam
ausweichen. Die neu geschaffenen Kapazitäten geben einen potenziellen
Peak-Umsatz für Schweizer von 15-20 Mio. Euro her, mit einer zum Stammwerk in
Schramberg vergleichbaren Marge (niedrigere Produktionskosten, aber schlechtere
Verkaufspreise). Nach Angaben vom Unternehmen wird der CapEx für den Teil der
neuen Anlagen, die für europäische Kunden fertigen, paritätisch zwischen den
Partnern geteilt, was insofern einen großen Vorteil gegenüber der
"Greenfield-Lösung" darstellt, bei der Schweizer die kompletten Investitionen
hätte alleine tragen müssen. Der Vorstand rechnet mit einem zusätzlichen CapEx
von 10 Mio. Euro über 3 Jahre verteilt, den wir in unserem Modell berücksichtigt
haben. Andererseits haben wir die Umsatzschätzungen ab 2014 nach oben angepasst
und rechnen auch in den Folgejahren mit höheren Wachstumsraten.

Fazit: Die höheren Umsatzschätzungen werden durch den gestiegenen CapEx in etwa
kompensiert, so dass wir unser DCF-basiertes Kursziels von 17,00 Euro
unverändert lassen. Damit sehen wir noch ein rund 20%iges Upside-Potenzial und
bestätigen insofern unsere Kaufempfehlung für die Aktie.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 41111 3780
FAX:         +49 (0)40 41111 3788
Email:    info@montega.de
WWW:      http://www.montega.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: