Montega AG

EANS-News: Montega AG
Technotrans AG: Es ist Zeit zu investieren…


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE000A0XYGA7 / WKN: A0XYGA)

Hamburg (euro adhoc) - Wir haben gestern mit dem Management des Unternehmens
eine Roadshow durchgeführt und konnten in diesem Zusammenhang insbesondere die
folgenden Erkenntnisse gewinnen:

- Die verstärkte Ausrichtung des Unternehmens auf Non-Print Applikationen nimmt
Gestalt an und wird sich in den kommenden Monaten weiter fortsetzen. Wir halten
eine Übernahme der KLH in nicht allzu ferner Zukunft für wahrscheinlich. Eine
wesentliche Indikation hierfür ist unseres Erachtens, dass beide Unternehmen zum
1. November ihre Fertigungen in China an einem gemeinsamen Standort
zusammenlegen werden. Ein Kauf von KLH würde strategisch sehr viel Sinn machen,
da Technotrans damit zu einem Komplettanbieter für Laserkühlungen werden würde.

- Wir denken, dass das Thema M&A auch zukünftig im Fokus des Unternehmens stehen
wird. Ziel ist es, auch mit Übernahmen den Anteil von Non-Print Applikationen
bis spätestens 2015 auf 50% anzuheben. Unseres Erachtens wird das Management des
Unternehmens auch vor größeren Übernahmen (mit einem potenziellen Umsatzvolumen
von 40-60 Mio. Euro) nicht zurückschrecken. Die finanziellen Ressourcen hierfür
sind vorhanden. So dürfte das Unternehmen Ende des Jahres schuldenfrei sein und
zudem über eine Eigenkapitalquote von fast 60% verfügen. Zudem besitzt
Technotrans noch eigene Aktien und erwirtschaftet seit Jahren nachhaltige
positive freie Cash Flows.

- Zusätzlich forciert Technotrans den Ausbau des Non-Print Geschäfts durch
eigene Entwicklungen. So dürften im Rahmen der Messe Euroblech in der kommenden
Woche mehrere neue Produkte vorgestellt werden (u.a. Sprühbeölung für
Blechbearbeitung). Die Resonanz der Kunden auf diese neuen Produkte (die sich
teilweise schon in der Erprobung bei Kunden vor Ort befinden) ist äußerst
positiv und stimmt uns optimistisch, dass sich Technotrans mit seinen nunmehr
auf den Markt gebrachten Eigenentwicklungen auf einem guten Weg befindet und
sich dort zusätzliche, signifikante Wachstumspotenziale erschließen kann.

- Das Print-Geschäft stabilisiert sich auf niedrigem Niveau, was wir als äußerst
positiv erachten. Während das allgemeine Offset-Geschäft unseres Erachtens in
den kommenden Jahren trotz nach wie vor optimistischer Äußerungen der Kunden so
gut wie kein Wachstumspotenzial bieten dürfte, sieht dies in anderen
Teilbereichen der Druckindustrie, wie dem Flexo- und dem Digitaldruck, deutlich
vielversprechender aus. Technotrans hat sein Produktportfolio konsequent darauf
ausgerichtet und dürfte von diesem Wachstum profitieren.

-Newsflow sollte weiterhin positiv bleiben:

Euroblech Messe: Vorstellung mehrerer neuer Produkte für Non-Print Kunden.

Q3-Zahlen: Weitere sequentielle Verbesserung bei Umsatz und Ergebnis im
Vergleich zum Vorjahr erwartet. Während der Umsatz um 13% q-o-q auf 24,4 Mio.
Euro gestiegen sein sollte, dürfte sich das operative Ergebnis (EBIT) um 78% auf
1,6 Mio. Euro verbessert haben. Die entsprechende EBIT-Marge würde somit in Q3
bereits 6,7% erreichen (vs. Q1: 4,4% und Q2: 4,2%). Die Guidance fürs Gesamtjahr
dürfte bestätigt werden. Diese sieht einen Umsatz von 90-95 Mio. Euro sowie das
Erreichen einer EBIT-Marge von 5-6% vor.

M&A: Ankündigung der Übernahme von KLH bis zum Jahresende halten wir für nicht
ganz ausgeschlossen.

Fazit: Der Investment Case bleibt absolut intakt. Das Unternehmen setzt seine
strategische Neuausrichtung in Richtung wachstumsstarker Non-Print Applikationen
weiter fort. Dabei setzt Technotrans sowohl auf M&A als auch auf eigene
Produktentwicklungen. Gleichzeitig dürfte sich die Ertragskraft in den kommenden
Jahren mit dem erwarteten starken Top-line Wachstum signifikant verbessern.
Weder das starke Wachstums und die signifikante Verbesserung der Ertragskraft
noch die Transformation des Unternehmens an sich schlägt sich bisher auch nur
annähernd im Aktienkurs nieder.

Wir lassen unsere Prognosen unverändert. Während diese für das laufende Jahr im
wesentlichen in-line mit den Marktschätzungen sind, liegen unsere Prognosen für
die Folgejahre signifikant über dem Konsensus. Wir bekräftigen unsere
Kaufempfehlung und unser Kursziel von 14,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 41111 3780
FAX:         +49 (0)40 41111 3788
Email:    info@montega.de
WWW:      http://www.montega.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: