Montega AG

EANS-News: Montega AG
Progress-Werk Oberkirch AG: Gute Q3-Zahlen, aber das Wachstum hat auch seinen Preis

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE0006968001 / WKN: 696800) 

Hamburg (euro adhoc) - PWO hat heute seine Q3-Zahlen veröffentlicht, die auf
Basis des signifikanten Umsatzwachstums von 21% auf 81,0 Mio. Euro (241 Mio.
Euro, +26% in Q1-Q3) leicht über unseren Erwartungen lagen. Neben dem weiterhin
ungebremst dynamischen Abrufverhalten des Automobilsektors, das aufgrund kurzer
Werksferien der OEMs über Weihnachten auch in Q4 anhalten dürfte, liegt dies
v.a. am Hochlaufen der neuen Querträgeraufträge sowie an gestiegenen
Materialkosten (Stahlpreise), die erfolgreich an die Kunden weitergegeben werden
konnten. Insbesondere aufgrund der Materialpreisverrechnungen hat das
Unternehmen auch seine Umsatzguidance für 2011 von 300 Mio. Euro auf 330 Mio.
Euro angehoben. Wir lagen bereits vorher deutlich über der alten Guidance und
passen unsere Umsatzschätzungen nun an die neue Vorgabe an. 

[TABELLE]


Q3: Positive Währungseffekte von 1,4 Mio. Euro, EBIT legt YTD aber nur
unterproportional zu

Die positiven Währungseffekte in Q3 haben den negativen Einfluss aus H1 genau
kompensiert. Insgesamt konnte das EBIT in den ersten 9 Monaten im Vergleich zum
Umsatz mit +14% jedoch nur unterproportional auf 13,1 Mio. Euro zulegen, was
einer Marge von 5,4% entspricht (VJ: 5,8%). Auch hierfür liegt der Hauptgrund in
den Materialpreisverrechnungen, die einen verwässernden Einfluss auf die Marge
haben, da sie zu Umsatz ohne Ergebnisbeitrag führen. Zudem fielen typische
Aufwendungen an, die entstehen, wenn Unternehmen über einen langen Zeitraum an
der Kapazitätsgrenze operieren, was aber eher als positives Signal zu werten
ist. Insgesamt hält PWO für das Gesamtjahr an der EBIT-Guidance von 19 Mio. Euro
fest.   


Auslandstöchter kommen nun ins Rollen - Höhepunkt der Verluste überschritten

Als sehr positiv werten wir die Tatsache, dass alle internationalen Standorte
PWOs (Kanada, Mexiko, Tschechien und China) die Trendwende erreicht haben und
ihre Auslastung steigern konnten. Dies dürfte nicht zuletzt ein Ergebnis des
Hochlaufens der Querträgeraufträge sein, von dem alle Standorte profitieren.
Wenngleich sich der Standort Oberkirch in Q3 vorrübergehend anlaufbedingt
abschwächte, scheint PWO nun eine "regionale Balance" gefunden zu haben und kann
somit künftig den Makel defizitärer Auslandstöchter ablegen. Die Tatsache, dass
damit auch die internationalen Anlauf- und Aufbaukosten künftig abnehmen, sollte
auch der Aktie Auftrieb geben.      


Fazit: Wir haben unsere Umsatzschätzungen für 2011 und 2012 um 4% bzw. 2%
erhöht, die EBIT-Schätzungen jedoch marginal reduziert. Die damit einhergehende,
leichte Margenverwässerung ist als Ergebnis des enormen Wachstums des
Unternehmens zu sehen, welches sich in den Folgejahren jedoch auch positiv in
der Profitabilität bemerkbar machen dürfte. Aufgrund des Hochlaufens der beiden
großen Querträgeraufträge im Laufe von 2011 bzw. ab 2012 sollte eine Peer
Group-Bewertung auf 2012 basieren. Mit einem KGV von 5,9 und einem EV/EBITDA von
4,2 ist die PWO-Aktie weiterhin attraktiv bewertet. Aufgrund höherer Schätzungen
für Investitionen und Finanzaufwendungen haben wir auch das DCF-basiertes
Kursziel leicht auf 53 Euro (zuvor: 57 Euro) gesenkt und bekräftigen unsere
Kaufempfehlung. 



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++


Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 41111 3780
FAX:         +49 (0)40 41111 3788
Email:    info@montega.de
WWW:      http://www.montega.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: