Montega AG

EANS-Research: Montega AG
Verbio AG: Umsatz- und Ergebniserwartung getroffen - Ausblick weiterhin positiv

--------------------------------------------------------------------------------
  Research-News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung
  bzw. Research ist der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich.
  Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
  bestimmter Börsengeschäfte.
--------------------------------------------------------------------------------
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE000A0JL9W6 / WKN: A0JL9W)

Hamburg (euro adhoc) - VERBIO hat heute die Zahlen für das zweite Quartal 2011
veröffentlicht. Der Umsatz konnte im Vorjahresvergleich wie erwartet auf 172,5
Mio. Euro deutlich gesteigert werden (+21%, Vj: 142,5 Mio. Euro). Der Grund für
den Anstieg ist der positive Umsatzbeitrag der Märka (29,9 Mio. Euro). Das EBIT
lag mit -3 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahreswert (3,2 Mio. Euro). Dieses
ist vor allem auf Anlaufschwierigkeiten bei der Biogasproduktion, gestiegene
Abschreibungen im Bioethanolsegment sowie positive Einmaleffekte im
Vorjahreszeitraum zurückzuführen. Die Zahlen liegen im Rahmen unserer
Erwartungen. Allerdings bleiben das Hochfahren der Biogasproduktion und die
nachhaltige Kapazitätsauslastung die entscheidenden Faktoren für die Equity
Story von Verbio. 

E10-Akzeptanz nimmt langsam zu 

Die Einführung von E10 zu Anfang des Jahres wurde durch eine sehr negative
Berichterstattung begleitet, die auch in Q2 spürbar negative Einflüsse hatte.
Die Auslastung lag folglich mit 58,9% nur unwesentlich höher als im Vorquartal.
Mittlerweile hat sich die Diskussion rund um das Thema "E10" vollkommen gelegt.
Auch die von der Mineralölindustrie zum Jahresende 2010 aufgebauten Vorräte und
die "Blendaktivitäten" im 1.HJ dürften im zweiten Halbjahr deutlich abnehmen,
was in einer steigenden Bioethanolnachfrage münden dürfte. Für Q3 ist Verbio
bereits vollkommen ausverkauft. Auch für das Q4 sieht das Unternehmen einen
ähnlich positiven Trend. Die Meldungen der Mineralölgesellschaften bestätigen
diese Entwicklung und lassen auf ein positives zweites Halbjahr schließen. 

Die Biogasnachfrage wird weiterhin das zentrale Thema bei Verbio bleiben. Zwar
hat das Unternehmen weitere Stadtwerke als Kunden gewonnen, es bleibt jedoch
abzuwarten, wann Verbio nachhaltig auf Volllast produzieren kann. Laut
Management liegt die derzeitige Auslastung bei ca. 85%. In H2 2011 wird Verbio
die Produktion noch einmal abschalten, um die Prozessstabilität zu überprüfen.
Anschließen dürfte sich herausstellen, welche Auslastung Verbio nachhaltig
"fahren" kann. In Q4 sollte Verbio hierzu belastbare Informationen geben können.

Kurs reflektiert Rezessionssorgen 

Der allgemeine Ausverkauf der letzten Handelstage ist auch an Verbio nicht
spurlos vorbeigegangen. Allerdings ist das Risiko aus einem möglichen
Rezessionsszenario für die Geschäftsentwicklung von Verbio beschränkt. Bisher
hat Verbio die Strukturen nicht so aufgebaut, dass ein signifikanter
Nachfragerückgang zu einer deutlichen Belastung führen würde. Darüber hinaus
dürften bei einem Rezessionsszenario auch die Materialkosten deutlich sinken,
was einen Natural Hedge darstellt. Lediglich das Biodieselsegment könnte durch
eine Rezession und ein mögliches Abflachen der gewerblichen Transporte negativ
beeinflusst werden.

Fazit: Auf dem aktuellen Kursniveau schätzen wir das weitere Downside-Risiko als
sehr begrenzt ein. Sobald sich abzeichnet, dass Biogas nachhaltig auf einem
hohen Auslastungsniveau produziert werden kann, rechnen wir mit einem deutlichen
Kursanstieg. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung bei einem unveränderten
Kursziel von 5,80 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega: 
Die Montega AG zählt zu den größten bankenunabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
 



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: