Montega AG

EANS-News: Montega AG
Progress-Werk Oberkirch AG: Weiterhin dynamisches Umsatzwachstum in Q2, EBIT unter Plan

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE0006968001 / WKN: 696800)

Hamburg (euro adhoc) - PWO hat heute seine Q2-Zahlen veröffentlicht, die auf
Basis des signifikanten Umsatzwachstums von 30,9% auf 83,0 Mio. Euro (+28,2% in
H1) deutlich über unseren Erwartungen lagen. Neben der weiterhin ungebremst
dynamischen Nachfragesituation im Automobilsektor liegt dies v.a. am zügigen
Hochlaufen der neuen Querträgeraufträge. In seinem Ausblick hat das Unternehmen
seine Umsatzguidance für 2011 von 300 Mio. Euro (Montega-Schätzung: 309 Mio.
Euro) bestätigt. Aufgrund der üblicherweise in H2 anfallenden
Materialpreiskompensationen durch die OEMs rechnen wir damit, dass dieser Wert
als konservativ einzuschätzen ist und übertroffen werden sollte.


EBIT im 1. Halbjahr durch mehrere Faktoren belastet

Aufgrund der für PWO typischen unterjährigen Schwankungen der ergebnisrelevanten
Faktoren (Materialpreissteigerungen, Währungseffekte, Umsatzanteil der
Werkzeugabrechnungen) stellt sich die Situation beim EBIT anders dar. Da sich im
zweiten Quartal sämtliche Faktoren belastend ausgewirkt haben, fiel das
operative Ergebnis insgesamt enttäuschend aus. So lag das EBIT vor/nach
Währungseffekten in Q2 bei 3,4/3,3 Mio. Euro, was einer operativen Marge von
lediglich 4,1% entspricht. Das zweite Quartal enthielt stichtagsbedingt hohe
Werkzeugumsätze, die traditionell kaum profitabel sind. Im ersten Halbjahr
entfielen mit knapp 12 Mio. Euro über 7% der Gesamtumsätze auf Werkzeugumsätze,
ein fast doppelt so hoher Wert wie im Vorjahreszeitraum. Dieser Zuwachs erklärt
sich durch die bevorstehenden Anläufe der Querträgeraufträge, in dessen Vorfeld
PWO die für die Fertigung notwendigen Werkzeuge an die OEMs verkauft, jedoch im
Rahmen der Serienproduktion selbst Besitzer der Werkezeuge bleibt. Eine
auskömmliche Marge erzielt PWO i.d.R. dann erst während der Serienproduktion.


Guidance unverändert - Umsatzprognose konservativ, Ergebnisvorgabe ambitioniert

Trotz der zahlreichen Ergebnisbelastungen hält PWO an seiner
Gesamtjahresprognose eines währungsbereinigten EBIT von 19 Mio. Euro fest (9,3
Mio. Euro in H1). Diese Prognose könnte sich aufgrund der zahlreichen
Unsicherheitsfaktoren als ambitioniert erweisen, was auch die negative
Kursreaktion erklären würde. Momentan ist das Unternehmen zwar erfolgreich
hinsichtlich der Akquisition von Neuaufträgen (150 Mio. Euro in H1 zzgl. 50 Mio.
Euro allein im Juli), diese zeigen sich jedoch noch nicht ausreichend im EBIT.
Erst in den Folgejahren erwarten wir nachhaltige Margeneffekte.


Fazit: Wir haben unsere Umsatzschätzungen für 2011 und die Folgejahre
unverändert gelassen, während wir die Margenschätzungen leicht reduziert haben.
Aufgrund des Hochlaufens der beiden großen Querträgeraufträge im Laufe von 2011
bzw. ab 2012 sollte eine Peer Group-Bewertung auf 2012 basieren. Mit einem KGV
von 7,5 und einem EV/EBITDA von 4,7 ist die PWO-Aktie attraktiv bewertet. Bei
einem leicht gesenkten Kursziel von 57 Euro (zuvor: 60 Euro) bekräftigen wir die
Kaufempfehlung.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega: 
Die Montega AG zählt zu den größten bankenunabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 41111 3780
FAX:         +49 (0)40 41111 3788
Email:    info@montega.de
WWW:      http://www.montega.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: