Montega AG

EANS-News: Montega AG
Verbio: Guidance gesenkt - Ausblick weiterhin positiv

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Analysten/Analyse, Research, Aktie, Kaufen

Utl.: Update (ISIN: DE000A0JL9W6 / WKN: A0JL9W)

Hamburg (euro adhoc) - VERBIO hat letzte Woche aufgrund von Absatzproblemen bei
Bioethanol und technischen Schwierigkeiten in der Biogasproduktion die
Gewinnerwartungen gesenkt. Demnach wird das EBIT zwischen 6 Mio. Euro und 12
Mio. Euro liegen. Zuvor hatte das Unternehmen ein EBIT von 15 Mio. Euro bis 20
Mio. Euro angestrebt. Das Umsatzziel wurde hingegen auf 650 Mio. Euro bis 750
Mio. Euro erhöht.

Unerwartet schwache Auslastung der Bioethanolanlagen

Die Kürzung der Gewinnerwartungen resultiert hauptsächlich aus der schwachen
Entwicklung des Segmentes Bioethanol. Laut Unternehmensangaben sank die
Auslastung bei der Bioethanolproduktion auf 50%, was auf die Verzögerung bei der
E-10 Einführung zurückgeführt wird. Für das 3. und 4. Quartal geht das
Unternehmen wieder von deutlich höheren Auslastungen aus. Auch die
Biogasproduktion, das dem Bioethanolsegment zugeschrieben wir, entwickelte sich
nicht wie erwartet. Durch technische Probleme konnte nur ein Bruchteil der
geplanten Biogasmenge hergestellt werden. Gleichzeitig haben unerwartet hohe
Aufwendungen beim Betrieb der Anlagen zu einer Einmalbelastung geführt, die das
ohnehin schwache Ergebnis im Bioethanolbereich zusätzlich belastet haben.
Aktuell sollen die beiden 30 MW Anlagen mit einer 70%ige Auslastung wieder nach
Plan laufen.

Die Erhöhung der Umsatzguidance wird alleine den höheren Rohstoffpreisen
zugeschrieben. Getragen von stabil hohen Getreidepreisen dürfte insbesondere das
margenschwache Handelsgeschäft wie erwartet deutliche Umsatzzuwächse erzielen.
Auch die überdurchschnittlich hohen Biokraftstoffpreise tragen zu dem deutlich
höheren Umsatzziel bei.

Die volatile Entwicklung im ersten Halbjahr ist zudem den kurzfristigen
Abnahmeverträgen geschuldet. Kunden von Verbio hatten bisher die Möglichkeit,
Kontingente abzubestellen bzw. in die Folgequartale zu verschieben. Die kurze
Fristigkeit war für Verbio notwendig, da ohne eine funktionierende
Biogasproduktion (Zweitverwertung der Schlempe) z.T. negative Deckungsbeiträge
generiert werden. Mit einer einwandfreien Biogasproduktion dürfte Verbio zu
branchenüblich längerfristigen Abnehmerverträgen wechseln und damit die
Volatilität der Margen deutlich senken.

Kurs reflektiert negativen Newsflow und schwaches Sentiment

Im Biodieselsegment konnte der Absatzrückgang durch die hohen Dieselpreise
kompensiert werden. Seit Jahresanfang stieg der Biodieselpreis deutlich, während
der Preis für Rapsöl (Hauptrohstoff für Biodiesel) hinter der Preisentwicklung
bei Biodiesel zurückblieb und so die Materialeinsatzquote reduzierte. Im letzten
Jahr entwickelten sich die beiden Preise synchron, so dass Verbio keinen
Ergebnisbeitrag aus diesem Segment generieren konnte. Sollten die Preisspanne
weiterhin bestehen bleiben, könnte Verbio hier auch in den kommenden Quartalen
eine EBIT Marge von 4%-6% erzielen.

Im Rahmen der neuen Guidance passen wir unsere EBIT Prognose für das laufende
Jahr auf 7,9 Mio. Euro an (zuvor: 20,5 Mio. Euro). Unsere Prognosen für die
Folgejahre bleiben zunächst unverändert. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung
mit einem aktualisierten Kursziel von 5,80 Euro (zuvor: 6,40 Euro). Dieses
reflektiert zum einen die gesenkten Ergebniserwartungen für das laufende
Geschäftsjahr und zum anderen das erhöhte Risiko bezogen auf das
Bioethanolsegment.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:
Die Montega AG zählt zu den größten bankenunabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Trostbrücke 1
             D-20457 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 41111 3780
FAX:         +49 (0)40 41111 3788
Email:    info@montega.de
WWW:      http://www.montega.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: