Montega AG

EANS-News: Montega AG
Rücker: Das Geschäft brummt - Ingenieure dringend gesucht!

Comment: Rücker AG (ISIN: DE0007041105 / WKN: 704110)

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Analysten

Utl.: Comment: Rücker AG (ISIN: DE0007041105 / WKN: 704110)

Hamburg (euro adhoc) - Als traditionsreicher Ingenieurdienstleister weist die Rücker AG aus Wiesbaden eine hohe Wettbewerbsqualität in einem zunehmend freundlichen Marktumfeld für Entwicklungsdienstleistungen (EDL) auf. Insbesondere die Automobilmärkte, die mit 80-85% den Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit bilden, haben sich in den letzten Quartalen überraschend schnell erholt. Nach dem 26%-igen Umsatzrückgang in 2009 konnte Rücker für 2010 mit einem Top Line Wachstum von 16% und einer EBIT-Marge von 5,3% überzeugende Zahlen vorlegen. Es wird künftig ein zweistelliges Wachstum und eine operative Marge von mittelfristig 10% prognostiziert. Dabei dürfte Rücker in der Zukunft von den folgenden Wachstumstreibern überproportional profitieren:

-Wachsende Technologie- und Modellvielfalt der Automobilhersteller (OEMs) -Steigende gesetzliche Anforderungen (z.B. Umweltauflagen, Crashtests) -Individualisierung der Kundenwünsche, Verkürzung der Entwicklungszyklen -Zunehmende Elektronik in Fahrzeugen (Fahrerassistenz, Infotainment etc.) -Elektrifizierung des Antriebsstrangs und alternative Antriebskonzepte -Entwicklung neuer Konzepte zum Leichtbau und zur Schadstoffsenkung -Höhere Anforderungen an Nachhaltigkeit, Sicherheit und Komfort im Auto

Aktuell operiert das Unternehmen an der Kapazitätsgrenze (Auslastung nahe 100%) und sucht nach rund 500 Ingenieuren. Eine möglicherweise langsamer als erwartet verlaufende Personalrekrutierung könnte die ambitionierten Wachstumsziele jedoch gefährden, wenngleich Rücker durch die geplante Entsendung von Personal von Spanien nach Deutschland und die Nutzung des EU-Freizügigkeitsabkommens ab 1.5. die richtigen Weichen gestellt zu haben scheint. Insbesondere aufgrund der von uns antizipierten höheren Personalkostenquote gehen wir allerdings nur von einem sukzessiven Anstieg der Margen aus (EBIT-Marge 2011: 6,7%, Anstieg auf >9% in 2013).

Der Newsflow dürfte weiter durch die positiven Absatzentwicklungen der OEMs (insbesondere in BRIC-Staaten) und die wachsende Modellvielfalt geprägt sein. Traditionell nutzen die Hersteller diese Phasen für ein verstärktes Engagement im Bereich F&E; hiervon profitieren insbesondere die externen Engineering-Dienstleister wie Rücker. Auch die Preise und Stundensätze für Ingenieurdienstleistungen verbessern sich sukzessive und dürften u.E. spätestens Ende 2011 wieder das Vorkrisenniveau erreichen (aktuell 5-10% unter diesem Niveau).

In Ermangelung gelisteter Wettbewerber (Ausnahme: Bertrandt AG) haben wir die Rücker-Aktie auf Basis eines DCF-Modells bewertet. Das resultierende Kursziel von 16,0 Euro (alt: 13,30 Euro) unterstreicht die trotz der fulminanten Aktienkursperformance noch immer attraktive Bewertung. Wir stufen die Aktie von Halten auf Kaufen hoch.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:
WKN: -



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: