Montega AG

EANS-News: Montega AG
CropEnergies: Hohe Margen, verhaltenes Wachstum

CropEnergies (ISIN: DE000A0LAUP1 / WKN: A0LAUP)

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Analysten/Research, Analyse, Aktie, Halten

Utl.: CropEnergies (ISIN: DE000A0LAUP1 / WKN: A0LAUP)

Hamburg (euro adhoc) - Die Südzucker Tochter Cropenergies ist einer der größten Bioethanolproduzenten in Europa. Zusätzlich werden aus der Bioethanolherstellung anfallende Kuppelprodukte für die Lebensmittel- und Futtermittelindustrie gewonnen.

Der Bioethanolmarkt in Deutschland und Resteuropa zeichnet sich trotz der negativen Presse für E-10 durch eine weiterhin große Nachfrage aus. Allein im letzten Jahr stieg der deutsche Absatz um 28,4%. Auch im Januar 2011 konnte der Bioethanolabsatz um 4,8% ggü. dem Vorjahr gesteigert werden.

CropEnergies agiert demnach in einem Wachstumsmarkt. Im Vergleich zum Wettbewerb zeichnet sich das Unternehmen vor allem durch seine regionale Diversifizierung und breite Produktpalette aus. Die drei hochmodernen Werke in Frankreich, Belgien und Deutschland sind in der Lage, nachhaltig und effizient an der Kapazitätsgrenze zu produzieren. Steigende Inputpreise (für Getreide und Zuckersirup) können durch höhere Verkaufspreise für Futtermittel und Bioethanol ausgeglichen werden, wodurch CropEnergies über einen Natural Hedge verfügt. Ein Angebotsüberhang ist zudem mittelfristig nicht zu erwarten, da die Nachhaltigkeitszertifizierung Importe aus Nicht-EU Staaten verhindert und neue Werke eine lange Vorlaufzeit benötigen.

Die hohe Qualität im Wettbewerb zusammen mit der hervorragenden Nachfragesituation sollten es CropEnergies ermöglichen, den Umsatz auch in 2010/11 zweistellig steigern zu können. Wir gehen von einem Anstieg von 26% auf 470 Mio. Euro aus. Dieser Wert liegt signifikant oberhalb der Markterwartungen (445 Mio. Euro). Beim Ergebnis profitiert CropEnergies von einer nach wie vor hohen Kapazitätsauslastung sowie einer zunehmenden Optimierung des Produktionsprozesses (stärkere Kuppelproduktion). Die operative Marge dürfte als Folge weiter ansteigen und den Vorjahreswert deutlich übertreffen (9,4% in 2010e vs. 2,5% in 2009).

Begrenzender Faktor sind die fixen Produktionskapazitäten. Diese verhindern u.E. mittelfristig eine Fortsetzung der Wachstumsstory. Schon ab 2012 dürfte CropEnergies an seine Wachstumsgrenze stoßen. Eine Fortsetzung des dynamischen Wachstums der vergangenen Jahre wäre dann nur über die Eröffnung eines neuen Werkes (Green Field) möglich. Dieses wäre aber frühestens in 2-3 Jahren betriebsbereit.

Fazit: Das Unternehmen verfügt über eine hohe Wettbewerbsqualität. Die kontinuierliche Steigerung der Profitabilität wird allerdings durch die mäßigen Wachstumsaussichten der Top Line getrübt. Die Eröffnung eines neuen Werkes wäre ein wesentlicher Trigger und würde eine Neubewertung der Aktie notwendig machen. Auf Basis der aktuellen Produktionskapazitäten ergibt sich ein DCF-basiertes Kursziel von 6,20 Euro. Die Aktie wird mit einem Upside-Potenzial von 9% zum Halten empfohlen.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:
WKN: -


Das könnte Sie auch interessieren: