Montega AG

EANS-News: Montega AG
Kapitalerhöhung - Einstiegschancen bei Blockbusterkandidat vor kurstreibenden Phase-II/III-Ergebnissen

Comment: Mologen AG (ISIN: DE0006637200 /WKN: 663720)

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Analysten/Research, Analyse, Aktie, Kaufen

Utl.: Comment: Mologen AG (ISIN: DE0006637200 /WKN: 663720)

Hamburg (euro adhoc) - MOLOGEN hat zum Auftakt des neuen Geschäftsjahres, das von wichtigen Entscheiden in der klinischen Entwicklung und im Business Development geprägt sein wird, eine umfangreiche Kapitalerhöhung durch Ausgabe von bis zu 1,25 Mio. neuer Aktien angekündigt. Im Zuge der Kapitalmaßnahme wird das Grundkapital von derzeit 11,2 Mio. Euro um bis zu 11% auf 12,45 Mio. Euro ansteigen. Die Bezugsfrist beginnt am 17. Januar und endet am 31. Januar 2011. Der Bezugspreis wird spätestens am 26. Januar auf Basis der aktuellen Marktgegebenheiten bekanntgegeben werden. Die Kapitalerhöhung erfolgt aus genehmigtem Kapital und wird als Privatplatzierung unter Wahrung des Bezugsrechtes im Verhältnis 9:1 vorgenommen. Ein öffentliches Angebot ist nicht vorgesehen. Als Koordinator und Sole Bookrunner fungiert die quirin bank.

Die geplanten Bruttoemissionserlöse von über 10 Mio. Euro werden MOLOGEN nach abgeschlossener Kapitalerhöhung die erforderliche Planungssicherheit für den zügigen Ausbau seiner klinischen Pipeline bis Ende 2012 verschaffen, unabhängig von Zeitpunkt und Höhe der Mittelzuflüsse aus der anstehenden Auslizenzierung von Blockbusterkandidat MGN1703. Zugleich sichert sich das Unternehmen damit eine komfortable Verhandlungsposition in den Lizenzierungsverhandlungen, die nach einer erfolgreichen Zwischenauswertung der Phase-II/III-Studie von MGN1703 Mitte 2011 beginnen sollten. Lässt man die vom Ausgang der Zwischenauswertung abhängigen Lizenzeinnahmen für MGN1703 (2011e: 20 Mio. Euro) vorerst unberücksichtigt, beläuft sich der Kapitalbedarf des Unternehmens bis Ende 2012 auf Basis der beiden derzeit laufenden klinischen Studien mit MGN1703 (metastasierter Darmkrebs) und MGN1601 (fortgeschrittener Nierenkrebs) bei rund 7,5 Mio. Euro (Cashburn 6 Mio. Euro pro Jahr, Cashposition Anfang 2011e: 4,5 Mio. Euro). Mit den darüber hinaus eingenommenen Mitteln plant MOLOGEN, mindestens eine weitere Phase-II-Studie des Wirkstoffkandidaten MGN1703 zu finanzieren, um zusätzliches Marktpotenzial bei soliden Tumorarten zu erschließen und die klinische Entwicklungspipeline hinsichtlich ihres Risikoprofils breiter aufzustellen. Die neue Studie soll schnellstmöglich in die Wege geleitet werden. Anfang Q2 2011 ist die Einreichung des Genehmigungsantrages vorgesehen. Mit dem Start der Studie wird 6-9 Monate später gerechnet. In der Zwischenzeit soll die Wirkstoffproduktion anlaufen. Das Unternehmen erwägt klinische Studien an Patienten mit Lungenkrebs (nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom, NSCLC), Brustkrebs (Mammakarzinom) oder schwarzem Hautkrebs (malignem Melanom). Favorisiert wird derzeit das Lungenkarzinom aufgrund der attraktiven Größe des Zielmarktes. Eine Entscheidung über die Indikation wird MOLOGEN voraussichtlich Anfang Q2 2011 bekanntgeben.

In der heutigen Meldung gibt das Unternehmen zudem bekannt, dass die im Dezember mit Nierenkrebsmedikament MGN1601 begonnene klinische Phase-I/II-Studie (ASET-Studie) aufgrund der überzeugenden Daten zur Sicherheit und Verträglichkeit an den ersten drei Patienten nun ohne Wartefristen bei der Patientenrekrutierung zügig und planmäßig fortgeführt werden kann. Laut dem von Behörden und Ethikkommission genehmigten Prüfplan musste die Aufnahme der ersten drei Patienten in die klinische Studie jeweils um eine Woche zeitlich versetzt erfolgen, um eine Beobachtungsphase zu gewährleisten, in der unbekannte Nebenwirkungen sofort erfassen werden konnten, bevor weitere Probanden in die Studie eingeschlossen werden können. Die Behandlung mit MGN1601 wurde einwandfrei vertragen und zeigte keine Nebenwirkungen. An der offenen, einarmigen, nicht randomisierten Studie werden insgesamt 24 Patienten teilnehmen. Daten zur Sicherheit des Medikaments und erste, vorläufige Wirksamkeitsdaten sollten bei planmäßiger Patientenaufnahme nach Abschluss der ersten Behandlungsphase Ende 2011 vorliegen.

Fazit: Der Markt hat das Potenzial der Pipeline derzeit noch nicht genügend eingepreist. MOLOGENs Produktportfolio umfasst derzeit zwei klinische Produktkandidaten zur Bekämpfung von Krebserkrankungen. Die weltweiten Umsatzpotenziale (Peak Sales) der Krebstherapeutika reichen von ca. 350 Mio. Euro p.a. (Nierenkrebs) bis über 1 Mrd. Euro p.a. (Darmkrebs) und erreichen damit Blockbusterpotenzial. Mit den im Rahmen der Kapitalerhöhung eingeworbenen Mittel sollen zusätzliche Umsatzpotenziale in weiteren soliden Tumorarten erschlossen werden. Zudem könnte das Geschäftsjahr 2011 zum Wendepunkt in der Geschichte von MOLOGEN werden. Mitte 2011 wird das Unternehmen die Zwischenauswertung der Phase II/III für Darmkrebsmedikament MGN1703 bekanntgeben. Bei positiven Ergebnissen ist eine Auslizenzierung bereits bis Ende 2011 möglich (Umsatz 2011e: ca. 20 Mio. Euro).

Auf Basis unserer Pipelinebewertung ergibt sich ein Fair Value von 12,60 Euro je Aktie. Dieser Wert bezieht sich auf den aktuellen Entwicklungsstand der Pipeline sowie den Cashbestand Anfang 2011 (Pre-Money-Bewertung) und wird bei Bekanntgabe positiver Zwischendaten der laufenden Phase-II/III-Studie von MGN1703 Mitte 2011 signifikant ansteigen. Wir raten Anlegern die Einstiegschancen vor den kurstreibenden Phase-II/III-Ergebnissen zu nutzen. Unser Rating lautet Kaufen.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Rückfragehinweis: Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      
WKN:        -



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: