Montega AG

EANS-News: Montega AG
Grundsolider Value-Play - Gesco-Aktie ein klarer Kauf (mit Dokument)

Comment: GESCO AG (ISIN: DE0005875900 / WKN: 587590)

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Analysten/Research, Analyse, Aktie, Kaufen

Utl.: Comment: GESCO AG (ISIN: DE0005875900 / WKN: 587590)

Hamburg (euro adhoc) - Die Gesco AG ist eine traditionsreiche Beteiligungsgesellschaft, die aktuell über 14 langfristige Mehrheitsbeteiligungen im deutschen Mittelstand verfügt. Zum größten Segment Werkzeug- und Maschinenbau (Umsatzanteil >90%) zählen insgesamt 11 Unternehmensbeteiligungen, während das Segment Kunststoff-Technik drei Beteiligungen umfasst. Die Beteiligungsquote Gescos liegt jeweils zwischen 80 und 100%.

Nach dem starken Umsatzrückgang von 27% im Krisenjahr 2009/2010 indizieren die aktuellen Fundamentals (Book-to-Bill >1, VDMA-Auftragseingang dt. Maschinenbau Juni-Aug. 2010: +52% gg. VJ) wieder ein deutliches Top-Line Wachstum von Gesco. Wir gehen davon aus, dass das Unternehmen das obere Ende des Umsatz-Guidance für 2010/11 (290-320 Mio. Euro) erreichen wird bzw. u.U. seine Ziele nach den H1-Zahlen am 15.11. anheben wird. Der in Q1 noch relativ verhaltene Umsatzzuwachs (+4,3% gg. VJ) dürfte sich in den Folgequartalen aus den folgenden Gründen deutlich dynamischer gestalten:

- Die Vorjahresbasis fällt im weiteren Jahresverlauf immer niedriger aus - Der hohe Auftragseingang (+43% in Q1) wird sich sukzessive in Umsatz transformieren lassen (durchschnittliche Vorlaufzeit von sechs Monaten) - Die Wachstumsperspektiven des deutschen Maschinenbaus sind exzellent

Dank eines hohen Nachholbedarfs und des florierenden Exports (v.a. in die Emerging Markets) erwarten wir auch eine dynamisches Umsatzentwicklung in den Folgejahren, wenngleich unterhalb des (basisbedingt) hohen Niveaus aus 2010/11 (GJ per 31.3.).

Auch die Ertragsentwicklung dürfte sich sowohl kurzfristig (Wegfall des negativen Einmaleffekts aus Q1 i.H.v. 600 Mio. Euro) als auch langfristig spürbar verbessern. Wenngleich wir die Vorgabe des Unternehmens einer EBIT-Marge von 8-10% angesichts des für ein Beteiligungsunternehmen typischen Diversifikationseffektes für ambitioniert halten, gehen wir von einer ansteigenden Profitabilität aus. Auch bei der Ergebnisentwicklung rechnen wir damit, dass Gesco eher im oberen Bereich der Guidance für 2010/11 landen wird (Jahresüberschuss 9-11 Mio. Euro, EPS 2,98 - 3,64 Euro).

Die positive operative Entwicklung in den letzten Quartalen und die exzellenten Wachstumsaussichten spiegeln sich u.E. bislang noch nicht ausreichend im Aktienkurs von Gesco wider. So hat die Aktie in 2010 den Markt bislang underperformt (Wertentwicklung YTD: +21% gg. +32% SDAX), wofür wir aus fundamentaler Sicht keine Gründe sehen. Wir empfehlen die Gesco-Aktie bei einem Kursziel von 59,0 Euro daher zum Kauf.

Die hohe Wettbewerbsqualität des Unternehmens kommt vor allem durch folgende Faktoren zum Ausdruck:

- Guter Zugang zu attraktiven mittelständischen Unternehmen ("Hidden Champions") durch den langfristigen Investmentansatz (kein Exit-Druck) - Langfristiges Commitment der Geschäftsführer der Portfolio-Firmen wird eingefordert; diese müssen sich mit mindestens 10% am Unternehmen beteiligen - Vermeidung von Totalausfällen durch Beteiligungsfokus auf gesunde Unternehmen (keine Sanierungsfälle) - Guter Zugang zu Fremdkapital durch solides und risikoarmes Geschäftsmodell - Aktives Coaching und Unterstützung der Portfolio-Unternehmen durch Gesco

Durch seinen engen Sektorfokus und die langfristige Buy- and Hold-Strategie unterscheidet sich Gesco eindeutig von eher Private Equity-orientierten Playern als auch von opportunistisch geprägten Beteiligungsgesellschaften. Wenngleich durch diesen soliden und risikoarmen Investmentstil sicherlich dauerhaft keine zweistelligen operativen Margen erzielbar sind, minimiert er das Risiko von Totalausfällen.

Die durchschnittliche Transaktionsgröße liegt bei ca. 10 Mio. Euro, was bei einem angenommenen Kaufpreismultiple des 5-6-fachen EBIT einen operativen Gewinn der Beteiligungen von rund 2 Mio. Euro im Schnitt ergibt. Der durchschnittliche Umsatz der Portfoliounternehmen liegt entsprechend einer angenommenen EBIT-Marge von 8% bei 25 Mio. Euro. Wie die folgende Tabelle zeigt, machen die vier größten Beteiligungen von Gesco jedoch aktuell knapp zwei Drittel des Konzernumsatzes aus: (siehe Dokument)

Das bedächtige Vorgehen des Unternehmens kommt auch in der soliden Bilanzqualität zum Ausdruck. So beträgt der Goodwill lediglich 6,7 Mio. Euro (< 3% der Bilanzsumme), während die liquiden Mittel von 25 Mio. Euro auch eine kurzfristige Umsetzung von Beteiligungen ermöglichen. Wenngleich die Gesco AG plant, pro Jahr etwa eine neue Beteiligung zu akquirieren, basieren unsere Schätzungen auf dem aktuellen Stand von 14 Portfolio- Unternehmen, d.h. es sind keinerlei weitere Zukäufe in unserem Modell enthalten.

Auf Basis eines KGV von 9,4 für das Jahr 2011/12e und der ebenfalls moderaten EV-Multiplikatoren, ist die Bewertung des Gesco-Aktie äußerst attraktiv. Wir leiten einen fairen Wert aus unserem DCF-Modell von 59,0 Euro ab, den wir auch als Kursziel festsetzen. Die hohe Ausschüttungsquote von rd. 40% und die daraus resultierende Dividendenrendite von 4,3% (auf Basis der angenommenen Ausschüttung für 2011/12) tragen dem grundsoliden und risikoarmen Geschäftsmodell des Unternehmens Rechnung.

Die aktuelle Sonderkonjunktur in Deutschland und die positiven Wachstumserwartungen des VDMA dürften für einen anhaltend positiven Newsflow sorgen. Mögliche Trigger für den Aktienkurs könnten die erwartet guten H1-Zahlen (Veröffentlichungsdatum 15.11.) und eine mögliche Anhebung der Guidance sein. Wir stufen die Gesco-Aktie in unserer Ersteinschätzung bei einem Kursziel von 59,0 Euro mit Kaufen ein.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Anhänge zur Meldung: ---------------------------------------------- http://resources.euroadhoc.com/us/SwcJhErb

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Montega AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      
WKN:        -



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: