Specialized Bicycles

Specialized Technologie dominiert Tour

Morgan Hill, Kalifornien, July 28, 2010 (ots/PRNewswire) - Jeder Fahrradhersteller träumt davon, die Tour de France zu gewinnen: Specialized hat sich seinen Traum erfüllt und geht noch einen Schritt weiter, indem Alberto Contador und Andy Schleck ihre Specialized Räder am Sonntag in Paris auf den ersten und zweiten Platz fuhren. Das war das allererste Gelbe Trikot für die kalifornische Firma. (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20100727/AQ41537LOGO) (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100727/AQ41537LOGO) Natürlich gab es im Hauptfeld auch eine Vielzahl von Specialized Ausrüstung, mit Fahrern von zwei Teams in ihren brandneuen Prevail Helmen, einschliesslich dem Gewinner des Grünen Trikots, Alessandro Petacchi, und viele andere, die deren Schuhe, Sättel und diverse andere Zubehörteile benutzten. Nach vielen Jahren des Sponsorings von Pro Tour Teams, freute sich Gründer und Inhaber Mike Sinyard überschwänglich über den Erfolg des Teams (Astana und Saxo Bank) und der Fahrer, mit denen er für die Forschung und Entwicklung an diesen Fahrrädern und der Ausrüstung so eng zusammengearbeitet hat. Er ist auch für die Firma ziemlich aufgeregt! "Die Tour zu gewinnen ist für uns ein Traum, der 36 Jahre gebraucht hat, bis er wahr wurde", sagte Sinyard. "Es ist ein deutliches Beispiel dafür, erfolgreich unserem Gründungsprinzip zu folgen, uns auf das Bedürfnis der Fahrer nach technologisch führenden Produkte zu konzentrieren, die wirkliche Leistungsvorteile bieten." Da Technologie jedes Jahr eine grössere Rolle im Profiradsport spielt, arbeitete Specialized Hand in Hand mit den Profis, um die perfekte Kombination aus Fahrgefühl und Leistungsfähigkeit zu schaffen, welche zu den schnellsten, bequemst möglichen Fahrrädern, mit der besten Performance führt. Und anders als die meisten Firmen, die Strassen- und TT-Räder anbieten, hat Specialized für das Event drei verschiedene rennfertige Räder entwickelt, speziell für das Fahrerlebnis des Tages: Tarmac SL3 für Strassenetappen, Shiv für Zeitfahren und Roubaix SL3 für die Kopfsteinpflaster-lastige 3. Etappe. Die Ergebnisse sprechen für sich: Neben den gesamten Podienplätzen, freute sich Specialized über 5 einzelne Etappensiege, davon zwei auf dem Shiv und drei auf einem Tarmac. Die unerreichte Kombination des Shiv aus windschnittiger Aerodynamik und Rennrad-Handling ermöglichte es Fabian Cancellara, das Feld in den zwei Zeitfahren des Rennens weit hinter sich zu lassen. Das Tarmac, mit seinem branchenführenden Steifigkeits-Gewichts-Verhältnis und seiner rennerprobten Geometrie, verhalf Schleck und Alexandre Vinokourov zu drei dominanten Siegen in den Bergen. Die vielleicht grösste Geschichte war jedoch das 2011 Roubaix SL3. Nach seinem frühen Erfolg dieses Frühjahr mit dem Sieg in Paris-Roubaix, wussten die Fahrer seine Vorteile auf dem Kopfsteinpflaster der 3. Etappe zu schätzen. "Ich werde wegen der 3. Etappe keine schlaflosen Nächte verbringen", sagte Contador vor dem Rennen. "Das neue Rad (Roubaix SL3), das Specialized mir bereitgestellt hat, wird entscheidend sein." Erneut beweisend, dass "sanfter schneller ist", half das Roubaix Contador und Schleck dabei, über die brutalen Strassen zu gleiten, wertvolle Zeit auf ihre Hauptkonkurrenten gut zu machen und die Grundlage für ihr letztendliches Kopf-an-Kopf-Rennen für den Gesamtsieg zu legen. Im Grunde unterzog Petacchi den Prevail Helm, bis zum Endkampf um das Grüne Trikot des besten Sprinters, einer ultimativen Prüfung ... es hat den Test glänzend (grün) bestanden! Der beste Helm für den kompletten Leistungsbereich bewährte sich in Aerodynamic, Passform, Kühlung-und natürlich Schutz-über drei Wochen qualvoller Bedingungen, von Wind über Hitze zu brutalen Stürzen mit hoher Geschwindigkeit, hervorragend. Und er sah immer schnittig und elegant aus-speziell in vollem grün auf der Champs Élysées. Genauso wichtig, wenn auch vielleicht etwas weniger wahrnehmbar, waren die vielen Specialized Body Geometry Schuhe und Sättel, die in dem Hauptfeld zu finden waren. Diese ergonomisch geformten und wissenschaftlich getesteten Produkte helfen dabei, eine verbesserten Abgabeleistung, Wirkungsgrad und Komfort bei verringerter Verletzungsgefahr zu liefern. Runde dies alles mit professionellen BG Fits ab und unsere gesponserten Athleten konnten über die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit hinaus gehen, nur um in der nächsten Etappe noch stärker zurückzukommen. Über Specialized: Specialized Bicycles wurde 1974 von Fahrern für Fahrer gegründet. Mit Hauptsitz in Morgan Hill, Kalifornien, USA und weltweitem Vertrieb, konzentriert sich die Firma darauf jedermanns Zeit auf einem Fahrrad angenehmer zu gestalten, indem sie funktional und technisch hochwertige Ausrüstung liefert, die einen Leistungsvorteil bietet. ots Originaltext: Specialized Bicycles Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Carmella Petitt von Specialized Bicycles, +1-415-931-6144,Carmella.Petitt@specialized.com

Das könnte Sie auch interessieren: