sol-E Suisse SA

sol-E Suisse AG
Konzessions- und Baugesuch für das Wasserkraftwerk am Spiggenbach eingereicht

Bern (ots) - Die sol-E Suisse AG, Tochtergesellschaft der BKW FMB Energie AG, die Burgergemeinde Bern und die Gemeinde Reichenbach i. K. haben beim Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern (AWA) ein Konzessions- und Baugesuch zum Bau und Betrieb eines Wasserkraftwerkes am Spiggenbach (Gemeinde Reichenbach im Kandertal BE) eingereicht. Die Trägerschaft wird zu diesem Zweck die KW Spiggenbach AG gründen. Das geplante Wasserkraftwerk soll eine Leistung von 2.4 MW aufweisen und durchschnittlich ca. 10 GWh erneuerbare Energie pro Jahr produzieren. Damit können über 2800 Haushalte mit erneuerbarem und einheimischem Strom versorgt werden. Die voraussichtlichen Investitionskosten betragen rund CHF 12.5 Mio.

Das geplante Kleinwasserkraftwerk nutzt das Gefälle des Spiggenbachs zwischen dem Spiggengrund und der Losplatte. Das Wasser wird unterhalb der Glouwenebrugg mit einem Coanda-Rechen gefasst. Das Wasser wird in einer Druckleitung bis zur Zentrale in die Losplatte geführt, wo es turbiniert und erneut in den Spiggenbach geliefert wird. Die Druckleitung wird zuerst durch einen Stollen und anschliessend unterirdisch durch den Wald und Landwirtschaftland geführt. Die zukünftige Anlage wird eine maximale Wassermenge von 1.4 m3/s bei einem vorhandenen Gefälle von rund 228 m nutzen. Als Turbinentyp wird eine mehrdüsige Peltonturbine zum Einsatz kommen.

Im Fall einer Konzessionserteilung ist der Baubeginn für Herbst 2013 geplant, die Inbetriebnahme erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2015.

Kontakt:

Media Communications
Stefanie Uwer
Tel. 031 330 51 07



Weitere Meldungen: sol-E Suisse SA

Das könnte Sie auch interessieren: