The Gothia Cup

Die Mannschaft aus dem vom Krieg erschütterten Laos gewinnt wichtige Fussball-Trophäe

    Gothenberg, Schweden, July 25, 2010 (ots/PRNewswire) - Die Junior-Mannschaft aus Laos, eines der ärmsten Länder der Welt, wurde auf dem grössten Jugendturnier mit einer wichtigen Fussball-Trophäe ausgezeichnet.

    Die Mannschaft aus Laos, die erste Mannschaft in der Geschichte von Laos, die in einem europäischen Fussballturnier gespielt hat, erhielt in Anerkennung ihres hervorragenden Sportsgeistes den Fair Play Cup. Die Mannschaft erreichte nach vielen grossartigen Siegen gegen die Mannschaften aus den USA (2:1), Brasilien (5:0), Schweden (3:0), Ungarn (2:0) und Schottland (3:2) das Halbfinale für Jugendliche unter 18.

    Laos ist seit der gezielten Bombardierung durch die amerikanischen Streitkräfte während des Vietnamkrieges das am meisten zerbombte Land. Eines von fünf Kindern stirbt, bevor es fünf Jahre alt wird (oft aufgrund von Unterernährung). Tausende von Kindern werden von den Millionen nicht explodierter Bomben, die in Laos verstreut sind, getötet oder verletzt.

    Am Gothia Cup, der international als die Fussball-Weltmeisterschaft für Jugendliche unter 18 anerkannt ist, nehmen dieses Jahr 1567 Mannschaften aus 71 Ländern in mehr als 4500 Spielen teil. Dennis Andersson, Vorsitzender des Gothia Cup, überreichte der Mannschaft die Auszeichnung auf einer Abschlussveranstaltung, die live im regionalen Fernsehen übertragen wurde, vor 25.000 Zuschauern im Gamla Ullevi Stadiom.

    Gareth Carter, Reiseorganisator: "Wir freuen uns, in der Lage gewesen zu sein, diese Mannschaft aus dem Dschungel von Laos zum grössten Jugendturnier der Welt geholt zu haben. Die Mannschaft spielt grossartigen Fussball und schlug Teams, die die Mannschaft aus Laos überragen und oft Zugang zu wesentlich besseren Einrichtungen haben. Für die Mannschaft aus Laos ist diese Auszeichnung vor der Heimreise fantastisch."

    Der Trainer der Mannschaft, Manophet Mouidouangdy, der in der Munitionsbeseitigung tätig war, starb auf tragische Weise kurz vor dem Turnier. Die Jungen sahen dies als Gelegenheit für seine Andenken zu spielen sowie als historischen Moment für Laos, da sie als erste Mannschaft in Europa spielten.

    Der offizielle Name ist English Development School (EDS) Laos Football Club, der in Phonsavan im Nordwesten von Laos ansässig ist. Diese Region von Laos ist am meisten von der Altlast des Vietnamkrieges betroffen. Zwischen 1964 und 1973 wurde alle acht Minuten rund um die Uhr eine Ladung Bomben aus B-52 Flugzeugen auf Laos abgeworfen.

    Xay Savard, der 18-jährige Mannschaftskapitän, sagte: "Es war fantastisch, nach Europa zu kommen. Wir sind glücklich, diese Auszeichnung gewonnen zu haben und der Welt zu zeigen, wie in Laos Fussball gespielt wird und wie gut wir spielen."

    Der beste Torschütze, der ebenfalls 18 Jahre alte Thai Yang, sagte: "Ich bin sehr glücklich und stolz auf meine Mannschaft und mein Land. Ich möchte den Menschen in Schweden, den Organisatoren und Sponsoren danken. Es ist mir eine Ehre hier zu sein."

    Die Mannschaft aus Laos konnte auf dieser historischen Reise veile neue Erfahrungen machen. Keiner der Spieler war zuvor in einem Flugzeug gereist oder hatte auf nur das Meer gesehen. Auf dieser Reise konnten die Spieler zum ersten Mal im Meer schwimmen. Die Mannschaft hatte noch nicht einmal zuvor auf einem richtigen Fussballplatz gespielt, da ihr Platz zuhause hauptsächlich als Viehweide genutzt wird.

    Die Mannschaft wurde von der lokalen Laos-Gemeinde unterstützt, die den Spielern vor und nach jedem Spiel Essen brachten. Die Spieler konnten die lokalen Speisen oder das Junk-Food in Gothenburg nicht essen, da sie davon krank wurden. Ein Spieler sagte: "Ich habe hier zum ersten Mal einen Hamburger gegessen. Wenn ich öfter Hamburger essen würde, würde ich dick und krank werden."

    Von der Reise der Mannschaft wird eine umfassende Dokumentation erstellt, die 2011 weltweit veröffentlicht wird. Einen Trailer der Dokumentation finden Sie unter: http://www.youtube.com/watch?v=yQ811CazvSk

    Die Teilnahme von Laos am Turnier wurde durch das Sponsorship von Sony Ericsson und Stena Line ermöglicht.

    FOTOS / FOTOGESCHICHTEN / WEITERE KOMMENTARE  

    Die Mannschaft aus Laos kehrt am Sonntagabend am 25. Juli in ihre Heimat zurück und steht davor oder danach für Interviews zur Verfügung.

ots Originaltext: The Gothia Cup
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Professionelle Fotos der Mannschaft auf dem Turnier und
weitereKommentare erhalten Sie von: Rob Lewis +44-7976-908986, Gareth
Carter+46-761-145496



Das könnte Sie auch interessieren: