SanLucar Fruit Import GmbH

Feinschmecker Gérard Jollit isst am liebsten würzig-herbe Äpfel
Das SanLucar Apfelkonzept im Gourmet-Geschmackstest

Ettlingen/Valencia (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Besonders im Herbst, wenn es draußen kälter und ungemütlicher wird, wird der Apfel zu einem gern gesehenen Gast in der heimischen Küche. Das hat seine Gründe, denn Äpfel sind vielfältig einsetzbar, lecker und stecken voller Vitamine. Egal ob als gesunder Snack für zwischendurch oder als geschmackvolle Beigabe in Salat, Kuchen oder Müsli. Ein sorgfältig ausgewählter Apfel verfeinert jedes Rezept. Welcher Apfel sich für welche Gelegenheit am besten eignet, erklärt das SanLucar Apfelkonzept. Es unterteilt alle SanLucar Äpfel in drei Kategorien: fruchtig-süß, säuerlich-knackig und würzig-herb.

Gemeinsam mit dem Ehepaar Jollit und seinem Team vom Hotel und Restaurant "Zum Ochsen" in Karlsruhe-Durlach (www.ochsen-durlach.de) hat SanLucar das Apfelkonzept auf die Probe gestellt. Küchenchefin Anita Jollit zeigte sich von der Unterteilung der zahlreichen Apfelsorten in drei Kategorien begeistert: "Natürlich weiß ich, welche Äpfel mir am besten schmecken, aber das Apfelkonzept hilft mir für jeden Anlass den richtigen Apfel auszuwählen." Für ihr Lieblingsrezept "Apfel-Crumble mit Rosinen" empfiehlt sie zum Beispiel einen würzig-herben Boskoop Red. Ihr Mann Gérard ist großer Fan der kleinen Rubinette, nicht so gerne mag er Granny Smith. Nach seiner schönsten Apfel-Erinnerung gefragt, antwortet der französische Gourmet mit einem Lächeln auf dem Gesicht "Apfelkuchen von Oma". Da verwundert es nicht, dass Gérard Jollit die würzig-herbe Kategorie bevorzugt, die generell aromatische Früchte umfasst, die sich hervorragend zum Kochen und Backen eignen. Säuerlich-knackige Äpfel wie Braeburn und Jonagold genießt er am liebsten pur oder aber im Salat. Die fruchtig-süßen SanLucar Äpfel empfiehlt der Fachmann insbesondere als gesunden Pausensnack für Kinder.

Von September bis April kommen alle SanLucar Äpfel von ausgewählten Anbauern vom Bodensee, aus der Steiermark und Südtirol. Von Mai bis August, wenn in Europa keine Äpfel verfügbar sind, reifen sie in den besten Anbaugebieten Neuseelands, Chiles und Südafrikas heran. Somit sind Äpfel von SanLucar das ganze Jahr über im Handel verfügbar (www.sanlucar.de).

SanLucar - Aus Leidenschaft für den Geschmack.

Kontakt:

Ihre SanLucar Ansprechpartner:

Ilka Hein
Mobil: +49 (0) 170 913 68 82
Tel. Ettlingen: +49 (0) 7243 525 411 04
ilka.hein@sanlucar.com

Charlotte Stojan
Mobil: +49 (0) 151 140 890 21
Tel. Hamburg: +49 (0) 40 6 094 018 94
E-Mail: charlotte.stojan@sanlucar.com



Weitere Meldungen: SanLucar Fruit Import GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: