Adient Ltd. & Co. KG

Europapremiere: Johnson Controls präsentiert neues Innenraumkonzept mit innovativen Lösungen für mehr Fahrvergnügen auf der IAA

Frankfurt (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 
   Technologien von morgen für das Interieur von heute 

Johnson Controls, ein weltweit führendes Unternehmen in der automobilen Elektronik und Innenausstattung, stellt die innovative Innenraumstudie "Bespoke" auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt vor. Anhand des Konzepts zeigt das Unternehmen, wie die komplette Bandbreite an neuen Technologien und Interieurprodukten für Premium- Crossover-Utility-Fahrzeuge aussehen kann. Dabei zeigt es Innenraumlösungen, die auf die speziellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.

Das neue Innenraumkonzept steht für ein maßgeschneidertes Interieur, das alltagstaugliche Funktionalität mit modernem Design und maximalem Komfort verbindet und das perfekte Zusammenspiel der einzelnen Interieurkomponenten veranschaulicht. "Mit unserem neuen Konzept zeigen wir, wie wir die Bedürfnisse des Marktes antizipieren und so die Erwartungen unserer Kunden an Individualität, Ergonomie, Sicherheit und Nachhaltigkeit übertreffen", sagt Han Hendriks, Vice President Advanced Product Development bei Johnson Controls Automotive Electronics & Interiors.

Komplett neu gestaltete Features und Oberflächen sorgen beim neuen Innenraumkonzept für ein völlig anderes Raum- und Ergonomiegefühl. Die auf den Fahrer zugeschnittenen, zukunftweisenden und alltagstauglichen Lösungen schaffen ein durch Komfort und mühelose Handhabung geprägtes Wohlfühlambiente. Das Bespoke-Konzept basiert auf neuesten Marktforschungserkenntnissen und verdeutlicht, wie Johnson Controls die Automobilhersteller mit seiner breiten Entwicklungskompetenz bei der Individualisierung des Innenraums sowie der individuellen Anpassung globaler Plattformen an verschiedene Fahrzeugsegmente und lokale Märkte unterstützt.

"Zu den wesentlichen Funktionen unseres Bespoke-Konzepts zählen verbesserte Benutzerfreundlichkeit und fortschrittliche Technologien, die für die unterschiedlichen Regionen geeignet sind. Dieses haben wir bereits bei der Entwicklung durch einen gemeinsamen Designprozess unserer europäischen, nordamerikanischen und chinesischen Studios sichergestellt", sagt Han Hendriks. Die in Europa erstmals präsentierten Technologien könnten bereits in die nächste Fahrzeuggeneration integriert werden. Dabei setzt das Unternehmen rund um das Interieur auch auf neue Entwicklungs- und Fertigungsmethoden.

Premiummaterialien und durchdachte Anwendungen für mehr Komfort

Das Konzeptfahrzeug verfügt neben der belederten Instrumententafel und belederten Türverkleidungen über eine ebenfalls komplett mit Leder ausgestattete Mittelkonsole, die mit neuen gewichtsreduzierenden und kosteneffizienten Produktionstechnologien gefertigt wurde. Eine im vorderen Bereich der Konsole integrierte flexible Verstellvorrichtung erlaubt dem Fahrer, den Stauraum individuell zu konfigurieren. Zusätzlichen Stauraum für größere Gegenstände bietet die Mittelkonsole unter der von zwei Seiten mühelos aufrollbaren, belederten Abdeckung. Der strukturelle Aufbau der Mittelkonsole erlaubt darüber hinaus die Ablage elektronischer Endgeräte, beispielsweise eines Tablets.

Ein besonderes Highlight ist ein herausnehmbarer und deshalb leicht zu reinigender Auffangbehälter, der rund um die Mittelkonsole platziert ist und weitere Ablagemöglichkeiten bietet. Vor allem aber verhindert er, dass kleinere Gebrauchsgegenstände wie Schlüssel, Münzen oder Stifte unter die Sitze rutschen.

Im Bereich der Türverkleidung profitiert der Fahrer von der Kombination aus Armlehne und Ablagemöglichkeit. Die verschiebbare Armlehne sorgt nicht nur für Bequemlichkeit, sondern dient auch als Verschluss für ein weiteres Fach. Darin kann der Fahrer im Zeitalter der Digitalisierung vernetzte elektronische Geräte wie Kameras oder Smartphones verstauen. Ein USB-Anschluss erlaubt gleichzeitig das Aufladen der abgelegten elektronischen Geräte. Die ebenfalls mit Leder bezogenen und in einem speziellen Hybrid-Formverfahren (Compression Hybrid Molding) hergestellten Türverkleidungen sind zudem rund 40 Prozent leichter als vergleichbare Produkte.

Mit dem speziell in die Türverkleidung eingebrachten Bezug schafft Johnson Controls einen nahtlosen Übergang zwischen Türverkleidung und Instrumententafel. Der auf diese Weise gewonnene Raum wird auf der Fahrerseite zur Steuerung der Klimaanlage und auf der Beifahrerseite für das vergrößerte Handschuhfach genutzt.

Intuitive Interaktion dank benutzerfreundlicher Funktionen

Die nahtlose Integration der elektronischen Kontroll- und Bedienelemente mit moderner LED-Beleuchtung und Touchscreen-Displays in die Innenraumverkleidung unterstützt die intuitive Interaktion. Das konfigurierbare zentrale Informationsdisplay für den Fahrer sowie der ebenfalls berührungsempfindliche Bildschirm oberhalb der Mittelkonsole sorgen für ein komfortables und sicheres Benutzererlebnis. Außerdem verfügt die Mittelkonsole über eine Ablage für das Smartphone, die den Betrieb und das drahtlose Wiederaufladen des Geräts ermöglicht.

Der Synergy Seat Gen 3 ist ebenfalls Teil des Bespoke- Konzeptfahrzeugs. Weniger Gewicht, reduzierte Komplexität, atmungsaktive Bezüge, elektronisch verstellbare Kopfstützen und ein expressives Design prägen die Sitzinnovation.

Johnson Controls präsentiert die Innovationen vom 12. bis zum 22. September auf der IAA in Frankfurt in Halle 5.1, Stand B28.

Bildmaterial ist verfügbar unter: www.johnsoncontrols.de/presse

Über Johnson Controls

Johnson Controls ist ein weltweit führendes Technologie- und Industrieunternehmen mit einem breit gefächerten Produkt- und Serviceangebot und Kunden in über 150 Ländern. Mit unseren 168.000 Mitarbeitern stellen wir hochwertige Produkte her und bieten Dienstleistungen und Lösungen, mit denen wir einen wichtigen Beitrag zur Optimierung der Energie- und Gesamteffizienz von Gebäuden leisten. Bleibatterien, innovative Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie Innenraumlösungen für die Automobilindustrie ergänzen unser Portfolio. Bereits 1885 begann unser Engagement für Nachhaltigkeit - mit der Erfindung des ersten elektrischen Raumthermostats. Durch unsere solide Wachstumsstrategie und den Ausbau von Marktanteilen schaffen wir Werte für unsere Anteilseigner und tragen zum Erfolg unserer Kunden bei.

Über Johnson Controls Automotive Experience

Johnson Controls Automotive Experience ist ein Weltmarktführer in den Bereichen Autositze, Dachhimmelsysteme, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie Elektronik für den Fahrzeuginnenraum. Mit unseren Produkten, Technologien und fortschrittlichen Fertigungsmethoden unterstützen wir alle großen Automobilhersteller dabei, sich mit ihren Fahrzeugen im Markt zu differenzieren. Mit mehr als 240 Standorten weltweit sind wir dort vertreten, wo unsere Kunden uns brauchen. Vom Einzelbauteil bis hin zu kompletten Innenraumsystemen begeistern Komfort und Design unserer Produkte die Konsumenten. Dank unserer globalen Leistungsfähigkeit statten wir mehr als 50 Millionen Fahrzeuge pro Jahr aus.

Kontakt:

Johnson Controls Interiors Management GmbH 
Jagenbergstraße 1
41468 Neuss

Automotive Electronics & Interiors
Astrid Schafmeister
Tel.: +49 2131 609-3028
E-Mail: astrid.schafmeister@jci.com

Internet: www.johnsoncontrols.de


Das könnte Sie auch interessieren: