URAC

Das International Health Promotion Awards Symposium 2010, bei dem innovativen Gesundheitsprogrammen weltweit Preise verliehen werden, findet vom 6. - 7. Dezember 2010 in Rom (Italien) statt

    Washington, July 7, 2010 (ots/PRNewswire) - Das erste International Health Promotion Awards Symposium  (http://www.aihpa.org), das innovative Programme zur Verbesserung der Gesundheit weltweit auszeichnet und fördert, wird in Rom (Italien) von  6. - 7. Dezember 2010 stattfinden.

    (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20100422/URACLOGO)  

    Die von zwei führenden Unternehmen in der innovativen Gesundheitsvorsorge, URAC und dem Global Knowledge Exchange Network on Health (GKEN, Netzwerk zum globalen Wissensaustausch) ins Leben gerufene Auszeichnung sucht, unterstützt und gibt Lösungen weiter, die weltweit eingesetzt und unmittelbar umgesetzt werden können. Den akuten Gesundheitsproblemen von heute kann nicht durch einen Staat oder eine Organisation alleine begegnet werden. Probleme wie der fehlende Zugang zu Gesundheitsversorgung, Übergewicht, Prävention von Infektionskrankheiten und andere systembedingte Belange müssen geschlossen angegangen werden. Um erfolgreichen Programmen mehr Gehör zu verschaffen, unterstützen die International Health Promotion Awards weltweit Organisationen, die so agieren und Leben retten können.

    "Programme zur Gesundheitsvorsorge sind oft erfolgreich geworden, indem die erfolgreichsten Methoden an andere weitergegeben wurden. Ob es um die Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten oder um die Entwicklung von Standards geht, viele Methoden wurden auf der Basis eines Programms entwickelt, durch das Leben gerettet wurde", kommentiert Alan Spielman, Präsident und CEO von URAC. "Wir möchten diese Programme bekannt machen und sie mit der Welt teilen. Auf diese Weise können wirkliche Fortschritte in der Gesundheitsvorsorge gemacht und auf globaler Ebene umgesetzt werden."

    Die Veranstaltung wird von Delegierten international anerkannter Gesundheitsorganisationen sowie von Regierungsagenturen, gemeinnützigen Stiftungen, Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs), Verbänden und Gesellschaften zur Gesundheitsvorsorge besucht werden.

    "GKEN wurde mit dem Ziel gegründet, eine globale Perspektive in die Diskussion zur Gesundheitsvorsorge zu bringen und Verbesserungen im Gesundheitssystem der ganzen Welt zugänglich zu machen. Das Augenmerk liegt auf der Nutzung und der Umsetzung von Wissen. Das weltweite Programm zur Auszeichnung solcher Programme ist ein grosser Schritt hin zu interkulturellem Wissensaustausch in Gesundheitsfragen", so Jon Comola, CEO von GKEN. "Diese Auszeichnung wird vor allem solchen Gemeinschaften und Unternehmen verliehen, die wahrhaft innovative Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität anwenden."

    Eine Expertenjury bestehend aus Gesundheitsexperten und Entscheidungsträgern aus der ganzen Welt wird die Sieger aus den Nominierungen auswählen. Es werden Auszeichnungen in zwei Kategorien verliehen:

@@start.t1@@      - Die International Community Health Awards zeichnen Organisationen aus,
         deren Ideen zur Krankheitsbehandlung und Gesundheitsvorsorge einen
         bemerkenswerten Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von
         Individuen sowie zum Wohlergehen innerhalb von Gemeinden darstellen.
         Um diese Bemühungen weiterhin fortsetzen zu können, wird das
         ausgewählte Programm eine mit 5.000 USD dotierte Auszeichnung
         erhalten.
      - Die International Workplace Health Awards würdigen Programme zur
         Gesundheitsförderung, die die allgemeine Gesundheit erhalten und
         Krankheitsrisiken am Arbeitsplatz vermindert.@@end@@

    Zwölf (12) Finalisten (sechs aus jeder Kategorie) erhalten zusätzlich eine Reise nach Rom, wo sie ihr Programm anlässlich des Symposiums vorstellen können und bei der Galaveranstaltung empfangen werden.

    Für weitere Informationen zum Symposium und den Nominierungen besuchen Sie bitte http://www.aihpa.org oder melden Sie sich telefonisch unter +1-202-326-3958.

    URAC, eine unabhängige gemeinnützige Organisation ist durch seine Zulassungs-, Bildungs- und Messprogramme führend in der Förderung qualitativer Gesundheitsvorsorge. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.urac.org.

    GKEN (Global Knowledge Exchange Network) ist eine 2007 mit einer Drei-Jahres-Förderung der CIGNA Foundation gegründete Initiative. GKEN bringt Führungspersonen aus den Bereichen Regierung, Gesundheit, Unternehmen, Philanthropie und Wissenschaft zusammen, die über Verbesserungen in der Gesundheitsvorsorge in den Industrienationen diskutieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.gken.org.

ots Originaltext: URAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Matthew Kratz von URAC, +1-202-326-3978, mkratz@urac.org



Das könnte Sie auch interessieren: