(Designed by) Erick van Egeraat

Erick van Egeraat gewinnt den internationalen Wettbewerb für das Dynamo-Stadion in Moskau

    Rotterdam, Niederlande, June 30, 2010 (ots/PRNewswire) - Erick van Egeraat wurde im Rahmen des von der VTB Bank initiierten Planungswettbewerbs für den VTB Arena Park in Moskau mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Mit 300.000 m2 ist der VTB Arena Park eines der grössten Projekte, die in der Russischen Föderation in den kommenden Jahren verwirklicht werden. Die VTB Bank wird für die Umsetzung dieses Grossprojekts ca. 500 Mio. EUR zur Verfügung stellen.

    Der VTB Arena Park umfasst die Neugestaltung des Dynamo-Moskau-Stadions und des umliegenden Parks. Erick van Egeraat schlug einen modernen multifunktionalen urbanen Regenerator vor, der bei der Umgestaltung der weiteren Umgebung eine Schlüsselrolle spielen wird. Das multifunktionale Kultur-, Gesundheits- und Sportzentrum von Erick van Egeraat wird mit seinen 300.000 m2 auf einem 116.000 m2 grossen Grundstück errichtet. Es wird ein Stadion mit 45.000 Sitzplätzen für den heimischen Fussballclub Dynamo Moskau, eine Arena mit 10.000 Sitzplätzen, einen Einzelhandels- und Unterhaltungskomplex, Restaurants, Parkplätze und andere Einrichtungen umfassen.

    Erick van Egeraat und sein russischer Partner Mikhail Posokhin (Mosproekt-2) haben für diesen Wettbewerb mit einem Team aus russischen und international anerkannten Beratern zusammengearbeitet, unter anderem mit Bollinger + Grohmann Ingenieure, Amsterdam ArenA Advisory, Artec Akustik- und Beleuchtungsspezialisten. Der Beitrag von Erick van Egeraat konnte sich gegen vier internationale Mitbewerber durchsetzen, NPS Tchoban Voss mit gmp von Gerkan Marg und Partner, STD Development mit Interstudio, ABD mit Perkins Eastman International und Mosproekt 4 mit Populous.

    Die entscheidende Juryberatung fand am Montag statt. Die internationale Fachjury entschied sich unter dem Vorsitz von Yuri Luzhkov, Bürgermeister von Moskau, Andrei Kostin, Vorstandsvorsitzender der VTB, und Alexander Avdeev, Kulturminister der Russischen Föderation, einstimmig für das Projekt von Erick van Egeraat. Die Jury lobte das Projekt insbesondere wegen seines Alles-unter-einem-Dach-Konzepts, das einen multifunktionalen Mix von Sport- und Kultureinrichtungen bietet, die alle innerhalb und unter dem gegenwärtigen Stadion-Perimeter konzentriert sind.

      Weitere wichtige Merkmale des Gewinnerprojekts sind:
      - Denkmalpflege:
      - Selbst tragendes Geschäftsmodell
      - Erhaltung und Vergrösserung des Parks
      - Fussballstadion, das die Vorgaben der FIFA vollkommen erfüllt
      - Park-and-ride-Einrichtung

    Nach der Neugestaltung entsprechend dem Planungsvorschlag wird der VTB Arena Park besser ausgestattet sein als jemals zuvor und ein einladendes Ziel für alle bieten, die in Moskau leben und arbeiten oder als Besucher nach Moskau kommen.

    "Die Jury hob die besondere Bedeutung des Standorts hervor und machte deutlich, dass unser Projekt das einzige war, das alle Zielsetzungen erfüllt und zugleich den Denkmalwert des Parks respektiert", sagt Erick van Egeraat. "Dieser herausfordernde Standort verkörpert eine grossartige Tradition, der die gebührende Ehre zukommen muss. Er umfasst ausserdem sämtliche potenziellen Konflikte, die eine Stadt nur bieten kann. Um diese zu lösen, schlugen wir ein Projekt vor, das die Geschichte und den Kontext des Dynamo-Stadions und des Petrowski Parks miteinander vereint und eine moderne Ikone des 21. Jahrhunderts schafft, auf das die Menschen in Moskau stolz sein können. Ein Projekt, das dem Gebiet Diversität verleihen und seine Identität verstärken wird."

    Über den Standort  

    Das Dynamo-Moskau-Stadion (1928) liegt im Petrowski Park, ein Ort mit einer reichen Geschichte, die in das Jahr 1782 zurückreicht, als Katharina die Grosse den Bau des Petrowski-Palastes anordnete. Im Laufe der Zeit wurden Restaurants, Terrassen, Konzert-Pavillons und sogar ein Filmstudio errichtet, wodurch der Park zu einem wichtigen Kultur- und Freizeitzentrum Moskaus wurde. Zur Erfüllung der aktuellen internationalen Anforderungen und zur Unterstützung der russischen Bewerbung um die FIFA-Fussballweltmeisterschaften 2018 organisierten die Stadionverwaltung und die VTB im Jahre 2010 die Ausschreibung für den Bau und die Neugestaltung des Standorts.

http://www.erickvanegeraat.com

ots Originaltext: (Designed by) Erick van Egeraat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Informationen für Redakteure: Für weitere Informationen
stehtIhnen zur Verfügung: (Designed by) Erick van Egeraat, Ola Sinoo,
PublicRelations, Tel.: +31(0)10-436-96-86, E-Mail:
osinoo@erickvanegeraat.com .



Das könnte Sie auch interessieren: