Serono Symposia International Foundation

Onkologiepreis der Serono Symposia International Foundation 2013

Genf (ots/PRNewswire) - Die Serono Symposia International Foundation (SSIF) gibt den Gewinner des SSIF-Onkologiepreises 2013 bekannt. Der Gewinner, der auf Basis der kandidatenseitig zur Verfügung gestellten Dokumente sowie weiterer Kriterien ausgewählt wurde, ist Professor Fortunato Ciardiello, Ordinarius für Medizinische Onkologie sowie Leiter des Labors für Experimentelle Therapeutik, Leiter der Abteilung Medizinische Onkologie, Direktor des "Dipartimento Medico-Chirurgico di Internistica Clinica e Sperimentale" und Mitglied des Akademischen Senats der Seconda Università di Napoli im italienischen Neapel. Kürzlich wurde der Professor auch für das Präsidentenamt der Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie der Jahre 2016-2017 nominiert.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120501/529205 )

"Ich bin sehr stolz, diese prestigeträchtige Auszeichnung der SSIF zu erhalten", erklärte Professor Fortunato Ciardiello. "Ich möchte mich bei der Stiftung ausdrücklich für die grosse Chance bedanken, unsere Gedanken und Sichtweisen mit den klügsten Köpfen auf dem Gebiet der Onkologie austauschen zu dürfen. Dies ist eine hervorragende Gelegenheit zum Wissensaustausch und zum Start neuer Projekte und Forschungsarbeiten."

Das SSIF-Preiskomitee, dem einige der renommiertesten weltweiten Experten auf dem Gebiet der Biowissenschaften angehören, beurteilte die Bewerbungen der Kandidaten und stellte eine engere Auswahlliste zusammen.

Die Wahl fiel schliesslich auf Professor Fortunato Ciardiello, weil er als medizinischer Experte durch seine Aktivitäten im Bildungsbereich und seine akademische und wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Onkologie am meisten dafür getan hat, die medizinische Ausbildung weiter voranzubringen.

Jahr für Jahr vergibt die SSIF den Preis in einem anderen Fachbereich. Bei diesem Mal stand die Onkologie im Vordergrund, bei der es sich um eines der dynamischsten medizinischen und wissenschaftlichen Forschungsgebiete handelt.

"Unser Kenntnisstand bezüglich molekularer Mechanismen, die für das Wachstum und die Ausbreitung von Tumoren verantwortlich sind, hat sich in den vergangenen Jahren drastisch verändert", so Professor Christoph Zielinski, Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses der Serono Symposia International Foundationund des Preiskomitees. "Wir sind Forschern und Klinikern für all ihre Bemühungen, die zu derart bedeutenden wissenschaftlichen Fortschritten beitragen und durch ein besseres Verständnis der grundlegenden Mechanismen zu besseren Therapieoptionen führen, äusserst dankbar."

Mit diesem Preis möchte die SSIF das grosse Engagement all jener würdigen, die mit ihren Bemühungen zur Erhöhung der Überlebenschancen und Lebensqualität von Krebspatienten beitragen.

Die Serono Symposia International Foundation (SSIF) ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit Sitz in Genf (Schweiz). Gegründet wurde die Stiftung, um die innovativsten Errungenschaften und Entwicklungen auf dem Gebiet der medizinischen und wissenschaftlichen Forschung in CME-Programme (Continuing Medical Education - medizinische Weiterbildung) zu integrieren und so die Lebensqualität von Patienten gezielt zu verbessern.


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20120501/529205
 

Kontakt:

Nähere Informationen zu Pressemitteilungen aller Art erhalten
Sie über die Pressestelle: GAS Communication, Francesca Kropp,
f.kropp@gascommunication.com, Telefonnummer: +39-06-68134260, Mobil:
+39-333-9424631



Weitere Meldungen: Serono Symposia International Foundation

Das könnte Sie auch interessieren: