PureCircle

Das Global Stevia Institute präsentiert sich der Öffentlichkeit mit renommiertem Beirat, Expertengruppe und Informationswebsite

    Chicago, June 24, 2010 (ots/PRNewswire) - Das Global Stevia Institute (GSI), eine neu gegründete Organisation, die sich für die Verbreitung richtiger, glaubwürdiger und konsistenter Informationen über den natürlichen kalorienfreien Süssstoff Stevia einsetzt, gab heute die Lancierung seiner Website http://www.globalsteviainstitute.com und die Bildung eines internationalen wissenschaftlichen Beirats und eines Expertengremiums bekannt. Der fakten- und wissenschaftsbasierte Ansatz des Instituts wird massgeblich dazu beitragen, die Wissensbasis der Branche zu erweitern, besonders da die Verwendung von Stevia weltweit immer populärer wird und Informationen zu diesem Inhaltsstoff auf Pflanzenbasis inzwischen auf breiterer Basis verfügbar sind. Die Organisation und auch ihr Ansatz sind branchenweit einzigartig. Ziel ist es, im nächsten Jahr das Online- und Offline-Informationsangebot, beispielsweise durch Webinare, Veranstaltungen, Fortbildungen und Fachvorträge, weiter auszubauen.

    Der GSI-Beirat und die Expertengruppe setzen sich aus einer bereichsübergreifenden Gruppe von Ernährungswissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsberatern zusammen, um zu gewährleisten, dass die Informationen, die über Stevia verbreitet werden, die Öffentlichkeit und die Branche optimal aufklären. Zu den angesehenen Mitgliedern zählen:

    Geschäftsführer

    Keith T. Ayoob, promovierter Erziehungswissenschaftler und registrierter Ernährungsberater (registered dietitian, RD), ist ein international bekannter Ernährungswissenschaftler. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf den Bereichen Fettleibigkeit, Herzgesundheit, Kinderernährung und Familienberatung. Er hat an der Columbia University in Pädagogik promoviert.

    Internationaler wissenschaftlicher Beirat

    Dr. Dr. med. Jean-Michel Cohen ist ein französischer Ernährungsexperte und ein mehrfach ausgezeichneter Bestsellerautor im Bereich Ernährung und Fettleibigkeit. Seine Bücher wurden in mehr als 10 Sprachen übersetzt. Dr. Cohen hat seinen Doktortitel sowie seinen Titel als Doktor der Medizin von der Universität Paris verliehen bekommen.

    Dr. Dr. med. Mauro Fisberg hat sich auf die Themen Ernährung von Heranwachsenden, Fettleibigkeit bei Kindern, Nahrungsaufnahme und -verzehr, Blutarmut und Ernährungsumstellung spezialisiert. Er hat an der Universidade Federal de São Paulo in Pädiatrie promoviert.

    Dr. Dr. med. Alan Rogol, ist Vice President der "Endocrine Society". Er hat seinen Doktortitel und seinen Titel als Doktor der Medizin von der Duke University verliehen bekommen.

    Dr. Marilyn Schorin, Master-Abschluss in Öffentlicher Gesundheit, registrierte Ernährungsberaterin und Mitglied der American Dietetic Association, ist eine amtlich zugelassene Ernährungsberaterin. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Nahrungsmittel, Gesundheit und Ernährungskommunikation sowie über umfassende Fachkenntnisse bezüglich Lebensmittelgesetzen und -vorschriften. Sie hat ihren Doktor in Ernährungsbiochemie von der Columbia University und ihren Master in Öffentlicher Gesundheit und Ernährung von der University of Michigan verliehen bekommen.

    Expertengremium

    Robyn Webb, Master of Science in Ernährungswissenschaften, Autorin und Ernährungsberaterin. Sie informiert Patienten mit Diabetes über die richtige Ernährungsweise und ist Mitherausgeberin des mehrfach ausgezeichneten Magazins "Diabetes Forecast". Sie hat ihren Master of Science in Ernährungswissenschaften von der Florida State University verliehen bekommen.

    Anne-Marie Nichols - professionelle Bloggerin im Bereich Ernährung und Inhaberin der Website ThisMamaCooks.com. Sie ist gegenwärtig als Leiterin Soziale Medien bei Mom Central sowie als Redaktionsleiterin bei mehreren Mom Central-Blogs, wie z.B. Mom Central Food, tätig. Sie absolvierte ein Journalistikstudium an der San Diego State University.

    Fettleibigkeit, Diabetes und andere chronische Krankheiten sind weltweit zu einem grossen Problem geworden und rücken somit immer mehr in den Fokus. Regierungsbehörden und Nichtregierungsorganisationen auf der ganzen Welt fordern eine Reduzierung zugesetzter Zucker in der Nahrung. Vor diesem Hintergrund kann Stevia sehr gut eingesetzt werden, um trotz kalorienreduzierter Nahrung einen köstlichen Geschmack zu erreichen. Jeder einzelne Berater und Experte des GSI trägt mit seinem bereichsübergreifenden Fachwissen in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und Krankheiten, Inhaltsstoffe von Lebensmitteln und Getränken, gesetzliche Vorschriften, Kochkunst und soziale Medien dazu bei, die Ziele des Instituts voranzubringen, mit denen die Verbreitung richtiger und konsistenter Informationen über Stevia gefördert werden soll.

    GSI fordert einheitliche Terminologie

    Dr. Keith T. Ayoob, ein international anerkannter Ernährungsexperte und nun Geschäftsführer des GSI, stellt fest, dass "eines unserer Ziele darin besteht, dass Verbraucher auf der ganzen Welt das Wort Stevia mit "natürlich", "kalorienfrei" und "süss" gleichsetzen. Das GSI wird das Wissen über Stevia, seine Herkunft, seine Unbedenklichkeit und seine Verwendbarkeit bei der Essenszubereitung und als Süssstoff auf der ganzen Welt weiter verbreiten."

    Als ersten Schritt im Rahmen seiner Aufklärungsbemühungen fordert das GSI die Verwendung einer einheitlichen Terminologie in Bezug auf die verschiedenen, aus der Steviapflanze gewonnenen Süssstoffe, auch um Verbraucher nicht zu verwirren. In der Verbraucherkommunikation sollen alle Süssextrakte als Stevia bezeichnet werden, anstelle der zahlreichen wissenschaftlichen Namen (wie Rebaudiosid, Reb-A, Steviosid), die ebenfalls kursieren. Diese Handlungsaufforderung ist ein wichtiger Punkt im ersten Weissbuch des GSI, das auf der neuen Website gefunden werden kann. Im Weissbuch wird auch die Rolle von Stevia in der Welt der Süssstoffe erörtert.

    Website soll als fortlaufend aktualisierte Informationsquelle für Fachleute und Verbraucher dienen

    Die Website des Global Stevia Institute soll als Informationsquelle sowohl der Branche als auch Verbrauchern zugute kommen. Man findet dort wichtige Fakten zu Stevia, Neuigkeiten und Forschungsergebnisse aus kürzlich veröffentlichten wissenschaftlichen Artikeln, Informationsmaterial für Patienten und Veranstaltungen. Da es immer wieder neue Informationen zu Stevia gibt, können sich Fachleute aus dem Gesundheitsbereich anmelden, um fortlaufend Aktualisierungen und Hinweise auf Weiterbildungsmöglichkeiten zu erhalten.

    "Die Bedeutung von Stevia für die heutigen weltweiten Ernährungsbedürfnisse kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden", erklärte Magomet Malsagov, CEO und Geschäftsführer von PureCircle. "Als Marktführer war es uns wichtig, mit erstklassigen Fachleuten und Meinungsführern zusammenzuarbeiten, um das Wissen über Stevia und seine Akzeptanz weltweit zu erhöhen. Es ist sehr wichtig, dass wir hier richtig vorgehen. Das kürzlich durchgeführte weltweit zugängliche Webinar für Gesundheitsexperten, das am 24. Juni veranstaltet wurde, ist ein erster Schritt im Rahmen der zahlreichen geplanten Informations- und Aufklärungsmassnahmen seitens des GSI", ergänzte Malsagov.

    Das GSI wird von PureCircle gesponsert, das letzten Monat dessen Gründung bekannt gab.

    Informationen zu Stevia

    Stevia (Stevia rebaudiana) ist eine in Paraguay heimische Pflanze. Die Blätter der Pflanze wurden in Paraguay und Brasilien Jahrhunderte lang problemlos verwendet, um einheimische Tees zu süssen sowie als Süssigkeit. Es gibt mehrere verwandte Stoffe, die aus der Steviapflanze gewonnen werden können, wobei Rebaudiosid A (Reb-A) zu den wohlschmeckendsten und süssesten gehört.

    Stevia wurde zuerst als Süssstoff auf dem Tisch und in Getränken verwendet, ist aber aufgrund seiner Fähigkeit, die Kalorienaufnahme natürlich zu reduzieren, schnell für andere Bereiche entdeckt worden. Laut der Mintel GNPD-Datenbank vom Juni wurde inzwischen in sechsunddreissig Ländern auf sechs Kontinenten ein mit Stevia gesüsstes Produkt auf den Markt gebracht. Laut Mintel kamen im Jahr 2010 bislang 237 neue mit Stevia gesüsste Produkte auf den Markt.

    Informationen zu PureCircle

    Das Global Stevia Institute wird vollständig von PureCircle, Limited(TM) finanziert. PureCircle ist weltweiter Marktführer bei der Herstellung von Steviaprodukten mit hohem Reinheitsgrad - sein aus der Steviapflanze gewonnenes Reb-A hat dazu beigetragen, dass amerikanische Verbraucher insgesamt eine halbe Billion Kalorien weniger konsumierten(i). Stevia von Purecircle ist ein natürlicher, kalorienfreier Süssstoff, der von vielen grösseren Unternehmen und Marken auf der ganzen Welt verwendet wird.

    PureCircle ist ein Vorreiter bei der Gewinnung natürlicher wertvoller Stoffe aus Pflanzen und ein weltweit führender Hersteller natürlicher Süssstoffe mit hoher Süsskraft, wie z.B. Rebaudiosid-A (Reb-A) mit hohem Reinheitsgrad. Das Unternehmen verfügt über eine vertikale Lieferkette auf drei Kontinenten. Seine Geschäftstätigkeit reicht von der Züchtung firmeneigener Steviasorten und dem Einkauf trockener Steviablätter und ihrer Extraktion über die Reinigung der Extrakte zur Gewinnung der Süssstoffe bis hin zum Verkauf dieser Inhaltstoffe an Lebensmittel- und Getränkehersteller auf der ganzen Welt. PureCircle ist am Alternative Investment Market (AIM) der Londoner Börse unter dem Börsenkürzel LSE.PURE notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.globalsteviainstitute.com oder unter http://www.purecircle.com

    (i) Auf Grundlage des Produktumsatzes bis Ende 2009.  

ots Originaltext: PureCircle
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Jason Hecker von PureCircle Limited,
1-866-960-8242,Jason.Hecker@purecircle.com, oder Alison Borgmeyer,
Master of Science,Registrierte Ernährungsberaterin von Ketchum,
+1-312-228-6832,alison.borgmeyer@ketchum.com, für PureCircle



Das könnte Sie auch interessieren: