Scuderi Group

Bestätigt: Scuderi Split-Cycle-Motor verbraucht 35 Prozent weniger als Ottomotor in einem Nissan Sentra Baujahr 2011

Frankfurt am Main (ots) - Neueste Ergebnisse einer Computer-Studie bestätigen die enormen Vorteile des Scuderi Split-Cycle-Motors: In einem Wagen der unteren Mittelklasse (Nissan Sentra Baujahr 2011) mit 2,0-Liter-Motor (103 kW/140 PS) verbraucht er bis zu 25 Prozent weniger als der herkömmliche Ottomotor des Nissan. Mit einem Motor ohne Schubabschaltung kommt er sogar mit bis zu 35 Prozent weniger Treibstoff aus. Grundlage der Simulationsdaten und Computermodelle des Scuderi-Motors sind die Ergebnisse des umfangreichen Testprogramms, das der Prototyp aktuell bei einem unabhängigen Institut in den USA durchläuft. Bei den Simulationen wurde der Norm-Benzinverbrauch des Nissan in einem Fahrzyklus der US-Behörden (Federal Test Procedure-75) ermittelt. Der FTP-75 ist der in den USA vorgeschriebene Fahrzyklus zur Ermittlung der Abgasemissionen. Anders als der europäische NEFZ soll er eine reale Fahrt mit festgelegter Dauer, Pausen und mittlerer bzw. maximaler Geschwindigkeit abbilden.

Ziel der Studie war es, die Frage zu beantworten: Wie hoch wird der Benzinverbrauch des Scuderi-Motors in einem konkreten Fahrzeug sein? In der Vergangenheit war es schwer, darauf eine Antwort zu finden, da der Verbrauch des Motors von Fahrzeugtyp und Fahrzyklus abhängt. Deshalb hat die Scuderi Group ein unabhängiges Institut beauftragt, eine Studie zu entwerfen, die es ermöglicht, verschiedene Scuderi-Motoren am Computer in unterschiedlichen Fahrzeugen und Fahrzyklen zu simulieren. Die Werte des Autos mit Scuderi-Motor wurden dann mit denen des Standard-Motors verglichen.

Zu Beginn der Studie wurde ein virtuelles Computer-Modell des Nissan Sentra Baujahr 2011 kreiert. Mehrere Split-Cycle-Motoren - der Basis-Motor, die Druckluft-Hybrid-Version sowie die Turbo-Druckluft-Hybrid-Variante - wurden kalibriert, um Beschleunigung und Leistung mit den Werten des konventionellen Nissan-Motors abzugleichen. Anschließend absolvierte jeder dieser Scuderi-Motoren in der Computersimulation den Fahrzyklus. Das Resultat: Der Nissan Sentra verbraucht auf der gesamten Länge des FTP-75-Zyklus - also 11,04 Meilen - 1063 Gramm Benzin. Mit dem Scuderi Split-Cycle-Motor dagegen sinkt der Verbrauch auf 983 Gramm, mit dem Scuderi Druckluft-Hybrid auf 926 Gramm. Am besten schnitt die Turbo-Druckluft-Hybrid-Variante ab: Mit diesem Motor würde der Nissan nur 690 Gramm Benzin verbrauchen. Ausgehend von der hierzulande üblichen Benzinqualität und umgerechnet auf die vertraute Maßeinheit Liter pro 100 Kilometer sind dies ca. 8,0 l für den Serien-Sentra, 7,09 l für den Scuderi Split-Cycle-Basismotor, 6,94 l für den Scuderi Druckluft-Hybrid und 5,17 l für den Druckluft-Hybrid-Turbo.

"Diese Ergebnisse beweisen erneut, wie alltagstauglich unser Motor ist", sagt Sal Scuderi, Präsident der Scuderi Group. "Mit jedem Entwicklungsschritt und jedem neuen Test zeigt sich seine Effizienz. Basis ist die Split-Cycle-Konstruktion, durch sie hat unser Motor mehr Potential als jeder konventionelle Ottomotor."

Vom 17. bis zum 19. Mai ist die Scuderi Group auf der Engine Expo in Stuttgart vertreten. Am Dienstag, 17. Mai, wird Stephen Scuderi, Vizepräsident der Scuderi Group, um 14.40 Uhr im Open Technology Forum in Halle 3 weitere Details zu den neuesten Testergebnissen präsentieren.

Weitere Informationen über den Scuderi-Motor finden Sie unter http://www.scuderiengine.de .

Kontakt:

Hana Bursik		
Content Company
+49 611 450 3817
h.bursik@contentcom.de


Das könnte Sie auch interessieren: