Schilthornbahn AG

Technischer Defekt bei der Schilthornbahn

Interlaken (ots) - Heute Nachmittag um 15.30 Uhr wurde auf der 3. Sektion Mürren - Birg der Schilthornbahn ein technisches Problem festgestellt. Der Betrieb wurde vorerst eingestellt. Um 17.00 Uhr stand fest, dass ein Weiterbetrieb der Luftseilbahn für den Rest des Tages nicht mehr möglich ist.

Auf dem Schilthorn und der Zwischenstation Birg befanden sich noch 91 Personen (inkl. Personal). Aufgrund der ungünstigen Wetterverhältnisse (Bewölkung) konnte der Rücktransport zwischen Birg und Mürren nicht per Helikopter erfolgen.

Aus diesem Grund ist eine "terrestrische" Evakuation durch Mitarbeiter der Schilthornbahn AG erfolgt. Ebenfalls wurde die Alpine Rettung Schweiz (ARS) aufgeboten.

Terrestrisch bedeutet in diesem Fall, dass alle 91 Personen die Strecke Birg - Mürren teilweise mit Fahrzeugen, aber auch auf einer Teilstrecke von rund 3 km zu Fuss zurücklegen mussten.

Um 19.30 Uhr trafen die ersten 20 Personen in Mürren ein. Dort wurden sie in Empfang genommen. Die Personalien konnten erfasst werden, sie sind verpflegt und erstversorgt worden. Gleichzeitig erhalten sie alle notwendige Unterstützung für die Weiterreise, respektive Übernachtung in der Region. Der Abschluss des Rücktransportes sollte bis ca. 21.00 Uhr, also noch bei Tageslicht, erfolgt sein. Insgesamt standen und stehen 25 Helfer im Einsatz, davon 12 Personen der ARS Sektion Lauterbrunnen.

3 Personen (2 Erwachsene, 1 Kind) aus Kuwait werden die Nacht (betreut durch 2 Mitarbeiter der Schilthornbahn AG) in der Zwischenstation Birg verbringen. Das Kind ist an den Rollstuhl gebunden, sodass ein terrestrischer Transport nach Mürren nicht verantwortet werden konnte.

Mürren - Birg - Schilthorn - morgen Samstag kein Betrieb

Der technische Defekt im Antriebssystem ist schwerwiegender als zuerst vermutet. Die Luftseilbahn Mürren - Birg - Schilthorn wird morgen Samstag sicher nicht verkehren können. Die Information über die Wiederinbetriebnahme erfolgt morgen früh.

Die Luftseilbahn Stechelberg - Gimmelwald - Mürren (Sektionen 1 und 2), sowie die Allmendhubelbahn, werden fahrplanmässig verkehren.

Kontakt:

SCHILTHORNBAHN AG
Christoph Egger
Direktor
Höheweg 2
3800 Interlaken
Mobile: +41/79/631'10'81
E-Mail: christophegger@schilthorn.ch
Web: www.schilthorn.ch



Weitere Meldungen: Schilthornbahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: